Ricotta-Basilikum-Ravioli mit Zitronenschaum und viel Parmesan

Ricotta-Basilikum-Ravioli

So ihr Lieben, das neue Jahr hat längst begonnen und ein neues Rezept ist auch schon lange überfällig. Manchmal gibt es Dinge, die es einem leider nicht erlauben, so häufig zu kochen und zu schreiben, wie man es gerne hätte, aber wer kennt das nicht. Ich freue mich auf jeden Fall auf ein wunderbares Jahr mit euch mit hoffentlich vielen kulinarischen Neuentdeckungen und Bereicherungen.

Und ich beginne das Jahr mit einem schon fast frühlinghaft anmutenden Gericht – inmitten dieser eisigen Kälte vielleicht gar nicht so schlecht. Dass ich gefüllte Pasta über alles liebe und eine gewisse Zuneigung zu Kombinationen mit Zitrone und Basilikum verspüre, ist vielleicht dem einen oder anderen schon einmal aufgefallen. Man kann sie recht schnell zubereiten und hat eigentlich immer alles Nötige zu Hause.

Schaum

Zubereitung:

Für die Pasta das Mehl, den Hartweizengrieß mit den Eiern, Olivenöl und Salz verkneten. Teig in Klarsichtfolie einschlagen und mindestens ein paar Stunden kaltstellen.
Für die Füllung Ricotta mit einem Eigelb, fein geschnittenen getrockneten Soft-Tomaten, Basilikum, Parmesan, Kräutersalz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.
Den Teig mit der Nudelmaschine wie gewohnt  dünn ausrollen und mit einem Raviolibrett die Ravioli herstellen. Einen großen Topf Salzwasser aufsetzen. In einem kleinen Topf einen großen TL Butter erhitzen, Zitronenschale und Zitronensaft hinzugeben und ebenfalls Milch und Sahne hinzufügen. Bei kleiner Temperatur so stehen lassen. Nun die Ravioli je nach Größe und Dicke des Teigs etwa 3-6 Minuten kochen. Einen EL des Kochwasser auffangen, den Rest abgießen. Etwas Butter, Olivenöl und den EL Nudelwasser in dem Topf erhitzen und den Knoblauch hinzufügen. Kurz anschwitzen und dann die Ravioli zurück in den Topf geben und in dem Buttersud schwenken. Gut abschmecken und fein geschnittenen Basilikum, viel Parmesan und etwas getrocknete Chiliflocken hinzufügen. Die Zitronensauce mit einem Zauberstaub schaumig schlagen. Ravioli in einem tiefen Teller anrichten und den Schaum darübergeben. Leider ist der sogenannte Schaum auf dem Foto schon gar nicht mehr so schaumig wie er mal war, ihr bekommt das vielleicht besser hin :). Buon Appetito!

Zutaten:

200 g Mehl
100g Hartweizengrieß
3 Eier
3 EL Olivenöl
1 Prise Salz

250 g Ricotta
3 große Softtomaten
1 Hand voll Basilikum
abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
1 Eigelb
60 g Parmesan
Kräutersalz
schwarzer Pfeffer

1 EL Butter
abgeriebene Schale von einer halben Zitrone, Saft von einer Zitrone
1 Schuss Sahne
1 Schuss Milch

1 EL Butter
3 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen
Basilikum
Parmesan
Chiliflocken

 



wallpaper-1019588
Hundedecke fürs Auto
wallpaper-1019588
Kathmandu – Der kleine Stadtguide
wallpaper-1019588
Neues Ulefone Note 12P bietet lange Akkulaufzeit
wallpaper-1019588
Eukalyptus überwintern: Das gilt es zu beachten