Richter widerruft Bewährung: Chris Brown droht Haftstrafe

Richter widerruft Bewährung: Chris Brown droht Haftstrafe

Dem Musiker Chris Brown droht aktuell eine mehrjährige Haftstrafe. Gestern widerrief der Bezirksstaatsanwalt seine Bewährung, zu die er 2009 verurteilt wurde. Damals war der 24-jährige zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteil wurden, weil er seine damalige Freundin Rihanna tätlich angegriffen hatte.
Nun prüft ein Gericht in Los Angeles bis Mitte August, ob Chris Brown bei einem Vorfall im Mai Fahrerflucht begangen und somit gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Damals hatte Chris Brown den Wagen einer Frau gestreift und er hatte sich geweigert, ihr seine Versicherungsinformationen und Führerscheindaten zu geben.
Als die Frau daraufhin ein Foto von Brown und seiner Beifahrerin (seiner On/Off-Freundin Karrueche Tran) machte, soll der Musiker ausgerastet sein. Jedoch gab es bei diesem Gefühlsausbruch des 24-jährigen keine Verletzten oder weitere Sachschäden.
Auf Twitter hat sich Chris Brown mit folgenden Wochen verteidigt:
Ich habe bei dieser sogenannten Fahrerflucht alles gemacht, was man machen soll. Ich habe korrekte Informationen herausgegeben. Es gab keine Verletzten oder Schäden. Komm schon! 

Bild via commons.wikimedia.org (© Eva Rinaldi)

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte