Rezept: vegane Pfifferling-Kürbis-Cremesuppe

Das ist der Herbst in einem Gericht: eine herrlich cremige Suppe aus Kürbis und Pfifferlingen. Dazu noch eine Scheibe selbstgebackenes Brot und ich bin gegen jedes Unwetter gerüstet.
Heute weht es so stark in Leipzig, dass ich mit dem Fahrrad stellenweise nicht gerade Linien fahren konnte - da passt so ein warmes Süppchen doch super.
Und das beste an dem Rezept: ich habs komplett selbst kreiert!
Also hier von mir für euch:  Pilz-Kürbis-Suppe!
Rezept: vegane Pfifferling-Kürbis-Cremesuppe
Zutaten (für 2-3 Portionen)

200g Hokkaido Kürbis
200g Pifferlinge
300ml Brühe
1 Zwiebel
1 Karotte
Öl
Salz, Pfeffer, Ingwer
zur Deko: etwas Sojasahne
Zubereitung
1. Den Kürbis entkernen und in Stücke schneiden.
2. Die Kartotte und Zwiebel schälen und zerkleinern.
3. Pfifferlinge reinigen und zerteilen.
4. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und alle Stücke darin anbraten.
5. Nach einigen Minuten 300ml Gemüsebrühe dazu gießen und ca. 15-20 Minuten mit geschlossenem Deckel kochen, bis die Kürbisschale weich ist.
6. Die Suppe pürieren und abschmecken.
Rezept: vegane Pfifferling-Kürbis-Cremesuppe

wallpaper-1019588
Schoko-Muffins mit Banane (glutenfrei und vegan)
wallpaper-1019588
Nokia 7 Plus: Neues Bildmaterial aufgetaucht
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Die vielen Gesichter der Fremde
wallpaper-1019588
Chocolate Chip Cookie-Bars mit Haferflocken
wallpaper-1019588
Erdbeertorte vagan!
wallpaper-1019588
„Solo: A Star Wars Story“ kommt Donnerstag ins Kino
wallpaper-1019588
Kunst des Barock