Rezept: Glutenfreier Kürbis-Streuselkuchen

So gern ich den Frühling und Sommer auch mag, freue ich mich jedes Jahr auf die gemütliche Kürbiszeit. Während man Tagsüber noch den Garten winterfit macht, wärmt man sich die Füße Abends am warmen Ofen und genießt dabei eine leckere Kürbissuppe. Natürlich kann Kürbis noch viel mehr als nur Suppe. Kürbis kann auch in Süssspeisen wunderbar schmecken. So zum Beispiel in diesem herrlich würzigen glutenfreien Streuselkuchen. Perfekt für die Herbstzeit.

Rezept: Glutenfreier Kürbis-Streuselkuchen

Zutaten für einen glutenfreien Kürbis-Streuselkuchen

Eine glutenfreie Abwandlung des Rezepts von Vera's Kürbis-Cheesecake

Für den Teig
  • 150g Buchweizenmehl
  • 100g Mandelmehl
  • 50g grob gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 125g Butter
  • 1TL Backpulver
  • 1 TL Maisstärke
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 Tl gemahlener Ingwer
  • 1 Prise Muskat
Für die Füllung
  • 250g Quark
  • 200-300g Kürbispüree
  • 200g Frischkäse
  • 50g brauner Zucker
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL Zimt
  • Prise Muskat und Kurkuma
Rezept: Glutenfreier Kürbis-Streuselkuchen

Zubereitung des glutenfreien Kürbis-Streuselkuchen

Schritt 1 Die Springform mit Backpapier bespannen und den Ofen auf 175° Umluft vorheizen.

Schritt 2 Den Kürbis in grobe Stücke schneiden, die Kerne auskratzen und in den bereits warmen Ofen legen. So wird er schön weich und lässt sich gut pürieren.

Schritt 3 Die Schale vom Kürbis entfernen und mit etwas Salz und den Gewürzen in einen Mixer geben. Nun alles schön pürieren bis eine feine Masse ensteht. Abkühlen lassen.

Schritt 4 Während dessen, das Buchweizenmehl, Mandelmehl, gemahlene Nüssen, Stärke, Gewürze und Backpulver gut vermischen.

Schritt 5 Die weiche Butter zu den Teigzutaten geben und zu einem groben Teig verkneten. Er sollte eine krümelige Textur haben. Etwas mehr als die Hälfte des Teiges wird in die Springform gedrückt und an den Rändern etwas hochgezogen.

Schritt 6 Nun den Frischkäse und den Quark mit dem Kürbispüree vermischen. Honig, Agavendicksaft und Zucker dazu geben.

Schritt 7 Die fertige Mischung nun in die Springform gießen und mit dem restlichen Teig Streusel formen und diese auf dem Kuchen verteilen.

Schritt 8 Den Kuchen nun für etwa 45 Minuten in den Ofen stellen. Eventuell mit etwas Backpapier abdecken, damit er oben nicht zu dunkel wird.

Wenn der Kuchen nach 45 Minuten aus dem Ofen kommt, wundert euch nicht, dass dieser noch etwas weich erscheint. Er sollte unbedingt in der Backform auskühlen. Sobald er abgekühlt ist, hat die Füllung eine wunderbare Konsistenz. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann in die Füllung auch ein Ei geben.

Rezept: Glutenfreier Kürbis-Streuselkuchen

wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [5]
wallpaper-1019588
Thymiantee: Zubereitung, Wirkung & Mehr
wallpaper-1019588
Sackkarre Test 2021 | Vergleich der besten Sackkarren
wallpaper-1019588
[Comic] X-23 [2]