Rezept für einen italienischen Nudelsalat

Zutaten

Ruccola
getrocknete Tomaten
frische Cherry Tomaten
Parmesan
Zwiebeln
Knoblauch
Balsamico-Essig
Nudeln
Oliven

Zubereitung

Wenn es draußen langsam Herbst wird, können wir uns mit diesem Rezept ein kleines bisschen Sommer zurückholen.
Für diesen leckeren italienischen Salat schneiden wir erst eine kleine Zwiebel und eine Knoblauchzehe in kleine Stücke, anschließend halbieren wir die Oliven und geben Sie zusammen mit den Zwiebeln und Knoblauch in eine Salatschüssel. Hierzu verwenden wir zwei unterschiedliche Sorten Oliven. Die dunklen Oliven mit Kern haben einen besonders intensiven Geschmack und geben dem Salat das gewisse Etwas. Zusätzlich kommen noch ein paar grüne, eingelegte Oliven hinzu. Nicht aus dem Glas sondern von der Frischetecke. Glaubt mir, man schmeckt den Unterschied.
Anschließend schneiden wir die getrockneten Tomaten in kleine Stücke und geben diese ebenfalls in die Salatschüssel. Achtung: Den Saft der getrockneten Tomaten unbedingt aufbewahren.
Einen Teil dieses Saftes geben wir ebenfalls als Öldressing in die Salatschüssel dazu. Den Rest behalten wir weiterhin auf, um damit die Soße am Schluss eventuell nochmal abschmecken zu können.
Für das Dressing benötigen wir außerdem noch Balsamico Essig. Mit Salz und Pfeffer und weiteren Kräutern oder Gewürzen kann die Salatsoße dann individuell verfeinert werden.

Während dieser ganzen Vorbereitungen, lassen wir die Nudel in leicht gesalzenem Wasser kochen. Für zwei Personen verwenden wir immer ca. 125 g Nudeln. Das kann jedoch jeder selbst entscheiden. Auch die Zutaten werden nicht abgewogen, sondern nach Bedarf und Gefühl in den Salat gegeben. Je nach Gusto.
Wenn die Nudeln „Al dente“ sind und etwa abgekühlt, werden Sie mit der Salatsoße und den anderen Zutaten vermischt. Ganz wichtig: Der Salat wird nicht sofort gegessen. Er sollte mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen um sein Aroma zu entfalten.

Kurz vor dem Servieren, wird dann noch der Ruccola gewaschen und die frischen Cherrytomaten halbiert und mit dem Salat vermischt.

Zum Schluss nochmal abschmecken, eventuell nochmals mit etwas Öl und Kräutern würzen und mit geraspelten Parmesan garnieren.
Fertig! :)
Ich verspreche Euch es schmeckt einzigartig italienisch! :)


wallpaper-1019588
Jetzt geht's rund! Verrückt nach Waboba Fun Bällen & Osterverlosung
wallpaper-1019588
Geschlechtergerechte Verwaltungssprache in Hannover
wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Meditation für das 1. Chakra: Wurzelchakra
wallpaper-1019588
Amalfiküste – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps
wallpaper-1019588
3. ADVENT: Verlosung mit Fantasie4Kids
wallpaper-1019588
Das Wetterprojekt
wallpaper-1019588
Lebkuchentörtchen mit Zimt-Frischkäse-Creme und Cranberry-Marmelade