Rezension zu: "Harry Potter and the Philosopher's Stone" von Joanne K. Rowling

Inhalt:Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin!Das Ganze noch mal auf Deutsch:Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.Meine Meinung:Natürlich habe ich die ganze Harry Potter Reihe noch mal gelesen, lasse es mir allerdings nicht nehmen, sie ein weiteres Mal zu lesen und zu durchstöbern. Vor allem, nachdem ich mir den wunderschönen neuen Schuber von Bloomsbury gekauft habe! Dieser Teil war einfach ... zauberhaft! Man entdeckt beim Lesen einfach immer wieder die Schönheit in Rowlings Schreibstil und dieser Welt, die sie geschaffen hat. Zwar war bereits alles für mich bekannt, doch ich fand es aufs Neue spannend und unfassbar toll. Harry Potter and the Philosopher's Stone kann man einfach immer lesen!
Meine Bewertung: ❀❀❀❀❀