Rezension zu Eva und die 40 Männer von Christiane Andre´

AndrChrist_Evaunddie4_9783423214902

erschienen bei: DTV
ISBN: 978-3423214902
erschienen: 1. Februar 2014
Seiten: 301 [TB]
UVP: 9,95 EUR

Hier geht´s zur Leseprobe

Hier könnt ihr das Buch kaufen
Hier könnt ihr das Ebook kaufen (Kindle)

Klappentext: 

Von der Spezies Mann will Eva vorerst nichts mehr wissen. ein untreues Exemplar hat sie gerade in der ostdeutschen Provinz zurückgelassen und bei ihrer Freundin Silke in Verlin Unterschlupf gefunden. Doch die steht jetzt vor ihr mit 40 Zuschriften auf eine Kontaktanzeige, die sie heimlich für Eva aufgegeben hat. Eine turbulente "Schatzsuche" beginnt. 

Meine Meinung:

Eine neue Stadt, eine Kontaktanzeige, 40 Antwortschreiben....so beginnt das neue Leben der 40-jährigen Protagonistin Eva, von der uns die Autorin Christiane Andre´in ihrem neuen Roman "Eva und die 40 Männer" erzählt. 

Eva hat gerade heraus gefunden das ihr Mann sie betrügt und ist kurz entschlossen zu Ihrer Freundin Silke nach Berlin geflüchtet. Um Eva auf andere Gedanken zu bringen schaltet Silke eine Kontaktanzeige für sie. Der erste Widerstand von Eva sich mit einem der 40 Männer die geantwortet zu haben fällt schnell und so lässt sie sich auf das Abenteuer ein. Doch nicht nur das wird ein Abenteuer, auch der Neuanfang den Eva beschließt in Berlin zu machen wird zum Abenteuer. Besonders als Eva Mittelpunkt eines Gerüchts im Großstadtdschungel wird. 

Zugegeben mit dem Plot über Dates die durch Kontaktanzeigen entstehen hat die Autorin den Liebes-/Chick-Lit Roman nicht komplett neu erfunden. Aber muss jede Idee immer komplett neu sein? Ich würde sagen nein, und darum war ich auch sehr neugierig auf diesen Roman. 

Der Einstieg in das Buch verläuft sehr flott. Im 1. Kapitel das man auch als einen kleinen "Prolog" bezeichnen kann, wird uns erzählt wie Eva erfährt das Ihr Ehemann Marcel sie betrügt. Damit wird sich aber nicht lange aufgehalten und schon im nächsten Kapitel ist man 4 Wochen weiter und Eva schon in Berlin. Dort startet dann auch die richtige Story, für welche der Prolog nur der Ausgangspunkt war. 

Anfangs geht es zum einen hauptsächlich darum wie Eva in Berlin Fuß fasst, einen neuen Job findet und sich mit den verschiedensten Männern aus den Kontaktanzeigen trifft. Aber das bleibt nicht das komplette Buch über das Hauptthema. Die Dates welche die Protagonistin mit den Männern hat werden in der Regel sogar recht schnell abgehandelt. Viel mehr macht das ganze Drumherum diesen Roman interessant. 

Der Erzählstil bleibt das komplette Buch über sehr zügig. Dadurch und auch durch die oftmals kurzen Kapitel lässt sich dieses Buch geradezu in einem Rutsch lesen. Dieser flotte Stil hat mir sehr gut gefallen und macht dieses Buch zu einem schönen Lesehappen für Zwischendurch. 

Dennoch hat ein flotter Stil natürlich auch seine Tücken. Manche Dinge wurden mir einfach ein bisschen zu schnell abgehandelt. Besonders zum Ende hin hatte ich das Gefühl das manche Dinge noch ganz schnell gelöst oder aus dem Weg geräumt werden mussten, bevor das Finale eingeläutet werden konnte.

Fazit: 

Egal ob an verregneten Tagen auf der Couch oder sonnigen auf dem Balkon. Eva und die 40 Männer ist ein unterhaltender Lesehappen für Zwischendurch.

Kommentare


wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
Aufladen, aufleben, abheben: Shades of Winter Freeride-Camp in Gastein
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Termintipp: Osternachmittag in der ehemaligen VS Gußwerk
wallpaper-1019588
MCC2020: Makoto Morishita als Ehrengast bei Carlsen Manga
wallpaper-1019588
Games with Golf - Diese Spiele gibt es im Februar 2020
wallpaper-1019588
[Neuerscheinungen] Februar 2020
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche verwandte