[Rezension] Zeit deines Lebens von Cecelia Ahern

zeit deines lebens cecelia ahern

hier erhältlich: *klick*

x Autorin: Cecelia Ahern
x Übersetzerin: Christine Strüh
x Titel: Zeit deines Lebens
x Originaltitel: The Gift
x Genre: Roman
x Erscheinungsdatum: 07. Oktober 2011
x bei FISCHER Krüger
x 382 Seiten
x ISBN: 3596183103
x zur Leseprobe: *klick*
x Erste Sätze: Jede Menge Geheimnisse. Wer früh am Weihnachtsmorgen an der Zuckerstangen-Fassade einer Vorstadtsiedlung entlangschlendert, kann wohl kaum umhin wahrzunehmen, wie sehr die Häuser mit ihrem Schmuck und Geglitzer den Päckchen ähneln, die hübsch eingepackt unter den Weihnachtsbäumen drinnen in den Wohnzimmern liegen: Hier wie dort verbergen sich Geheimnisse.

Klappentext:

Das größte Geschenk, das man einem Menschen machen kann

Zauberhaft, geheimnisvoll und mit einer berührenden Botschaft – das ist der neue Roman der jungen Weltbestsellerautorin Cecelia Ahern. Denn manchmal muss man jemand ganz Besonderem begegnen, um zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben …

Rezension:

In der Vorweihnachtszeit wollte ich unbedingt „Zeit deines Lebens“ von Cecelia Ahern lesen – zum einen weil die Geschichte in der passenden Jahreszeit spielt und zum anderen, weil das Buch schon ewig ungelesen in meinem Regal stand.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr angenehm zu lesen. Der Leser muss keine anspruchsvollen Satzkonstruktionen entwirren und kann deshalb sofort in der Geschichte versinken, die sich über 29 Kapitel erstreckt.

Bei „Zeit deines Lebens“ handelt es sich um eine Geschichte in einer Geschichte. Der Anfang besteht daraus, dass sich ein Teenager nach einer zweifelhaften Tat auf dem Polizeirevier wiederfindet und darauf wartet von seiner Mutter abgeholt zu werden. Währenddessen erzählt ihm ein alter Polizist von einem Falls erzählt, dessen Ausgang er Alte kurz davor erlebte und der ihn schwer belastet.

Allerdings erzählt der Polizist die Story von ganz vorn, wobei ich mich fragte, woher er diesen Anfang überhaupt kannte. Es geht um den Geschäftsmann Lou Suffern – Ehemann, Vater einer 5-Jährigen und eines Kleinkinds und seines Zeichens Arschloch. Denn für Lou stehen sein Job und Beförderungen im Mittelpunkt. Seine Familie ist ihm eher lästig und er verbringt die meiste Zeit bei der Arbeit.

Durch Zufall lernt er den Obdachlosen Gabe kennen und verschafft ihm spontan einen Job in der Firma. Die Geschichte verläuft wie ein typischer Hollywoodfilm. Erst wird alles schlechter, dann besser und dann wird der Leser mit einem riesigen Knall und eine Lehre zurückgelassen.

Ich denke, dass „Zeit deines Lebens“ bei ‚Weniglesern‘ mehr Begeisterung hinterlässt, als bei Leuten, die viel lesen. Das Konzept der Geschichte wirkt einfach zu glatt… Keinesfalls schlecht, aber irgendwie wurde ich nicht so berührt, wie man es beim Verlauf der Geschichte eigentlich sein sollte.

Fazit:

Eine Geschichte mit „Und die Moral von der Geschicht‘…“ am Ende – Nicht schlecht, aber vorhersehbar, wenn man schon mehrere Geschichten dieser Art kennt.

Bewertung:

3Über die Autorin (lt. Klappentext):

Cecelia Ahern, geboren 1981, ist in Dublin zu Hause. Direkt nach dem Uni-Abschluss in Journalistik und Medienkunde begann sie mit dem Roman, der sie berühmt machte: „P.S. Ich liebe Dich“, der mit Hilary Swank verfilmt wurde. Danach folgten die Weltbestseller „Für immer vielleicht“, „Vermiss mein nicht“, „Ich hab dich im Gefühl“ und „Zeit deines Lebens“ Cecelia Ahern schreibt Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie „Samatha Who?“ mit Christina Applegate.


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Umweltministerium will Selbstverpflichtung gegen Plastikmüll
wallpaper-1019588
Training und Erholung- Teil 1
wallpaper-1019588
Rafa Nadal Open by Sotheby’s International Realty
wallpaper-1019588
Unfluencer vs Overtourism: Liste der ungeschminkten Reiseblogs
wallpaper-1019588
Das Warten auf Jon Bon Jovi hat ein Ende