[REZENSION] "Winterwünsche" (Band 3)

Cover




Winterwünsche

Quelle: Gmeiner Verlag

Die Autorin

Kerstin Hohlfeld lebt seit über 20 Jahren in Berlin. Nach einem Theologiestudium und einer bunten Mischung von Jobs widmet sie sich seit 2011 dem Schreiben von Romanen. „Winterwünsche“ ist ihr dritter Roman um die sympathische Schneiderin Rosa Redlich.
*Produktinformation*
Broschiert: 310 Seiten
Verlag: Gmeiner; Auflage: 1 (1. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839214556
ISBN-13: 978-3839214558
Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 11,8 x 2,4 cm

Leseprobe
Quelle: bookview.libreka.de   *lies mich*



Alle, die diese Serie noch lesen möchten und die Vorgängerbände nicht kennen, sollten an dieser Stelle besser nicht weiter lesen!
Die Geschichte...
Nach einem Zwischenspiel am Musicaltheater arbeitet Rosa nun wieder in der Weddinger Schneiderwerkstatt, denn ihre Beziehung zu Freund Basti ist ihr doch wichtiger als Glanz & Glamour. Zufällig entdeckt ihre beste Freundin Vicky einen Wettbewerb, zu dem die  Modezeitschrift "Estelle" aufruft und wo Designer aus ganz Europa ihre Kreationen zeigen. Rosa ist sich unsicher, ob sie gut genug für diesen Wettbewerb ist, doch bald schon entwirft sie märchenhafte Kleider für die "Estelle". Und dann flattert auch noch ein besonderer Auftrag ins Haus: Rosa soll ein Brautkleid für eine waschechte 80-jährige Gräfin entwerfen...
Meine Meinung:
"Winterwünsche" nennt sich der 3. Band Rosa Redlich-Reihe und knüpft an seinen Vorgänger "Herbsttagebuch" an. Die Story beginnt im Winter und dauert ca. 2 Monate. Den Handlungsschauplatz hat Kerstin Hohlfeld erneut nach Berlin verlegt und mit lebendigen Orts- und Schauplatzbeschreibungen versehen. Ganz toll finde ich die reizvolle Romanidee sowie die lebendigen Beschreibungen von Rosas Beruf, denn hier merkt man Rosas Liebe zu ihrem Beruf und zu den Kleidern, die sie entwirft.
Rosa Redlich, 28, hat sich inzwischen als Schneiderin einen Namen gemacht, arbeitet wieder in Margrets Weddinger Schneiderei und macht bei einem Designer-Wettbewerb der Zeitschrift "Estelle" mit. Privat ist die chaotische Kleidermacherin mit HNO-Arzt Sebastian "Basti" Andrees liiert, der eine kleine Tochter hat und wohnt noch immer in Vickys ... Rosa ist eine hoffnungslose Romantikerin, die zwar zeitweise launenhaft und chaotisch erscheint, aber dennoch das Herz am rechten Fleck hat.
Hauptperson Rosa und ihre verpeilte Art muss man einfach mögen! Diesmal wirkt sie nicht so überdreht bzw. heult nicht die ganze Zeit, so wie das im Vorgängerband der Fall war. Auch die Nebencharaktere wie z.B. ihre schwangere Freundin, die erfolgreiche Autorin Vicky Graf und deren Mann Daniel (der gerade das geerbte Schlösschen in Kletzin umbaut), Rosas attraktiver Freund Basti und dessen süße Töchter Juli, Rosas Chefin Margret und Kollegin Jola, Ex-Kollegin Marlene und Neuzugang Landseer-Hund Princess sind reizvolle Figuren und fügen sich wunderbar in die Handlung ein.
"Winterwünsche" erzählt ein weiteres Mal aus Rosas Leben, das einige Höhen und Tiefen beinhaltet. Wir erfahren wieder viel über die liebenswerte Hauptperson & über wahre Freundschaft, Liebe, Intrigen und Untreue. Man ahnt, welchen Ausgang die turbulente Story nimmt, doch der Weg dorthin ist mit allerlei Stolpersteinen, Schwierigkeiten und Irrwegen gepflastert. Im 3. Band gibt es keinerlei Längen, klischeehafte Szenen oder ausgeschmückte Schilderungen, die den Lesefluss stören könnten.
  Ich-Erzählerin Rosa plaudert erneut aus dem Nähkästchen, lässt uns an ihrem turbulenten Alltag teilhaben und tritt dabei gern mal ins Fettnäpfchen, was für Abwechslung und erheiternde Szenen sorgt. Ganz toll finde ich auch die Szenen, die sich mit den Entwürfen für den Wettbewerb beschäftigen und Einblick in das Designer-Handwerk gewähren. "Winterwünsche" verfügt über eine locker-leichte Schreibweise, unterhaltsame Dialoge und Kapitel in angenehmer Länge, weshalb man nur so durch 310 Seiten fliegt.
  FAZIT: Mit "Winterwünsche" geht die Reihe um Schneiderin Rosa Redlich in die 3. Runde und ist ein schönes Wohlfühlbuch, das dank der reizvollen Plots mit vielen Wirrungen, der liebenswerten Protagonistin und des mitreißenden Schreibstils hohen Unterhaltungswert bietet. Dafür vergebe ich bezaubernde 5 (von 5) Punkte und wünsche mir eine Fortsetzung.
[REZENSION]
 


wallpaper-1019588
Schachtelkäsepizza
wallpaper-1019588
Lemon Pasta Chicken Salad
wallpaper-1019588
Massive V-Server-Störung bei Strato fast behoben
wallpaper-1019588
Foto: Steingarten auf dem Forum Lüdinghausen