Rezension: Seelenglanz von Brigitte Melzer

Rezension: Seelenglanz von Brigitte Melzer

Inhalt:

Nachdem der gefallene Kyriel wieder in den Kreis der Engel aufgenommen worden ist, hofft er für Luzifer, dem er nach wie vor treu ergeben ist, als Spion die Pläne des Hirten auskundschaften zu können. Doch anstatt nach Oben abberufen zu werden, wird Kyriel als Schutzengel auf der Erde eingesetzt.

Doch nicht nur sein neuer Vorgesetzter misstraut ihm, sondern ab sofort auch Luzifers Gefährten… als Kyriel schlussendlich auch noch Jules Seele vor Shandraziel – seinem Erzrivalen – rettet, findet er sich zwischen allen Fronten wieder. Und im Kampf gegen alte und neue Feinde, muss Kyriel sich plötzlich die Frage stellen, wohin er nun wirklich gehört…

Rezension:

Nachdem ich von „Rebellion der Engel“, dem Vorgängerroman zu „Seelenglanz“, absolut begeistert war, war ich natürlich auch wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung, bei der nun schlussendlich der gefallene Engel Kyriel im Mittelpunkt steht („Seelenglanz“ kann übrigens auch unabhängig davon gelesen werden, ob man den 1. Teil kennt oder nicht… obwohl natürlich einige Zusammenhänge leichter verständlich sind, wenn man „Rebellion der Engel“ auch gelesen hat).

Meine Erwartungen an die Geschichte waren aufgrund meines Enthusiasmus für Teil 1 natürlich groß und sie sind auch absolut nicht enttäuscht worden. Von Beginn an war ich wieder unglaublich gefesselt von dieser Welt der Schutzengel, die so unglaublich menschlich ist. Denn diese Engel in Brigitte Melzers Geschichten sind alles andere als perfekt… sie machen Fehler und haben sowohl gute, aber auch schlechte Angewohnheiten und Charakterzüge. Und gerade diese Tatsache ist es, die mir diese Engel so absolut sympathisch macht.

Auch auf Kyriel trifft dies zu… obwohl er zu Beginn der Geschichte unglaublich eingebildet, arrogant und selbstverliebt dargestellt wird, fühlt man sich doch irgendwie auch von seiner Art angezogen. Darüber hinaus ist die Wandlung, die er im Verlauf der Geschichte vollzieht, absolut positiv und macht ihn schlussendlich zu einem völlig liebenswerten Menschen… nein, Engel!

Auch die Geschichte an sich hat mich wieder vollkommen mitgerissen, denn es kommt einfach nichts zu kurz… da gibt es Action und Spannung, doch auch Humor und Gefühle haben ihren Platz. Diese Mischung führte schließlich auch dazu, dass ich mich beim Lesen des Buches keine Sekunde lang gelangweilt habe und ich an „Seelenglanz“ ebenso wie zuvor schon an „Rebellion der Engel“ die volle Herzchenanzahl vergebe.

Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Vielen Dank an UEBERREUTER/OTHERWORLD für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! 


Einsortiert unter:Rezensionen

wallpaper-1019588
Wye Oak – »The Louder I Call, the Faster It Runs«
wallpaper-1019588
Backst Du heut nicht backst Du morgen – Rustikale Brötchen „no knead“
wallpaper-1019588
Kurzfilm: "Die Reise zum Mond" / "Le voyage dans la lune" [F 1902]
wallpaper-1019588
Der Fotokoffer, den mein Mann peinlich findet
wallpaper-1019588
Fragen verboten - Tyrannen fürchten Widerspruch
wallpaper-1019588
Ein Baum für Wildfang
wallpaper-1019588
Schweizer Familienblogs: Tadah
wallpaper-1019588
#47 Pommes frites