Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst

Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: 2 (1. Juni 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499222132
  • ISBN-13: 978-3499222139
  • Originaltitel: The Marriage Bargain

Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Sie streiten sich. Sie brauchen sich. Und tief drinnen lodert die Glut. Alexa ist auf der Suche nach Mr. Perfect: ein Familienmensch muss er sein – und 150.000 Dollar besitzen. Nur so kann sie das Haus ihrer Eltern retten. Als ihr der attraktive Nick einen Hochzeits-Deal vorschlägt, ist sie empört: Der Kerl ist alles, was sie nie wollte: schlau, aber herablassend und sehr von sich selbst überzeugt. Doch eins hat Nick im Überfluss – Geld. Und er braucht dringend eine Frau, um sein Erbe antreten zu können. Die beiden schließen einen Vertrag mit strengen Regeln: kein Sex, keine Gefühle. Aber je länger die Scheinehe dauert, desto größer wird die Anziehung... Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Dreizehn Jahre zuvor... "... achtundneunzig, neunundneunzig, hundert ! Ich komme !"
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Bei romantischen Geschichte mit dem erotischen Extra habe ich schon ziemlich viel durch. Ich habe richtig gute Bücher gelesen (Shades of Grey, Crossfire, Rush of Love, Little Lies, Dublin Street, London Road, Devoted und Beautiful Disaster), aber auch ein richtig schlechtes Buch (80 Days, ). Deswegen war ich natürlich sehr gespannt wie mir diese Geschichte gefallen wird. Ich habe von vielen Bloggern gehört, dass sie es richtig gut fanden und deswegen habe ich mir natürlich erhofft, dass ich es zu den richtig guten Büchern dazu zählen kann.  Nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen habe, war mir sofort klar, dass es sich hier bei um eine sehr klischéehafte Geschichte handeln wird, aber gerade das stört mich persönlich ja überhaupt nicht. Ich mag sogar so etwas richtig gerne, weil die Geschichten dann meistens sehr schön sind und man sich denken kann, was als nächstes kommt. Ihr seht, dass ich ziemlich hohe Erwartungen an das Buch hatte...
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Nachdem so viele Blogger dieses Buch vorgestellt haben und es für gut befunden haben, musste ich es natürlich haben. Ich habe in sämtlichen Tauschgruppen gefragt, ob es jemand abgeben würde, aber die meisten wollten es tatsächlich selber behalten. Doch dann hat sich doch noch jemand bei mir gemeldet und ich war super glücklich ! Ich habe es dann auch gleich angefangen zu lesen, weil ich so gespannt war.
Die Geschichte Wie ich schon erwähnt hatte, habe ich mir gleich gedacht, dass die Geschichte total klischéehaft sein wird, aber da mich das überhaupt nicht stört, war ich nur noch gespannt sie zu lesen. Ich war ziemlich überrascht wie schnell ich das Buch durchgelesen hatte und, dass ich davon so gefesselt war. Ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen und hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Ich würde euch gerne erst wie immer den Inhalt kurz in meinen eigenen Worten wiedergeben, da sich das einige meiner Abonnenten wünschen. Die Geschichte handelt von Alexa. Sie ist 27 Jahre alt und sucht einen Mann. Sie sucht aber einen Mann nach einem ganz bestimmten Kriterium und zwar muss er genug Geld haben. Um genau zu sein 150.000 Dollar. Das Geld möchte sie aber nicht für sich oder ihren kleinen Buchladen, sondern für das Haus ihrer Eltern, da die es sonst verlieren würden. Als ihre beste Freundin Maggie von Alexas Plan hört, eröffnet sie ihr, dass ihr älterer Bruder Nick eine Frau sucht, damit er das Erbe antreten kann. Doch bei Nick geht es nicht um Liebe sondern nur um eine rein geschäftliche Beziehung. Alexa kann sich das erst überhaupt nicht vorstellen, denn sie kennt Nick schon ihr ganzes Leben lang und war in ihn verliebt als sie vierzehn war, doch er hat ihr mit seiner arroganten Art das Herz gebrochen. Seit diesem Tag hatten die beiden fast nichts miteinander zu tun. Doch Alexa benötigt dringend das Geld und Nick dringend eine Frau, denn sonst kann er einen großen Auftrag vergessen. So kommt es, dass die beiden heiraten, aber natürlich nicht ohne Regeln aufzustellen: Kein Sex und vor allem keine Gefühle. Doch was ist wenn man sich zu seiner Frau bzw. zu seinem Mann total hingezogen fühlt und das obwohl man sich geschworen hat nie etwas mit dieser Person anzufangen ?  Wie man auch jetzt an meiner Inhaltsangabe ist die Geschichte ein einziges Klischée, aber gerade das hat mir wie schon erwähnt sehr gut gefallen. Manchmal brauchen wir auch Geschichten, die vorhersehbar sind. Die Geschichte hat mich richtig glücklich gemacht, auch wenn sie mich zwischendurch auch berührt hat. Natürlich war sie auch erotisch und das nicht zu wenig, aber das habe ich als Extra für die tolle Geschichte gesehen. Die Geschichte hat mich zum Lachen gebracht und das ziemlich oft, aber ich habe auch mit den Charakteren mitgefühlt. Dies ist eine Geschichte über eine Liebe, die eigentlich keine Liebe sein dürfte, die Liebe zur Familie und über den Mut zur Liebe zu stehen, auch wenn es wehtun könnte.
Die Charaktere Ich muss sagen, dass mir bei diesem Buch wirklich jeder Charakter gut gefallen hat. Mir fällt zumindest keiner ein, der mich so richtig genervt hat. Es gab auch meiner Meinung nach keinen richtigen Antagonisten. Naja einen könnte man vielleicht als dieses bezeichnen wenn man sehr schwarzseherisch ist. Alles in einem haben mir die Charaktere sehr gut gefallen, da sie gut durchdacht waren und keiner von ihnen perfekt war.  Alexa ist 27 Jahre alt. Sie hat einen kleinen Buchladen, den sie mit sehr viel Liebe führt. Ihre große Obsession sind Gedichte, denn mit denen kann sie sich sehr gut ausdrücken.  Deswegen veranstaltet sich oft in ihrem Laden einen Gedichteabend, an dem jeder, der sich vorher angemeldet hat ein Gedicht vortragen kann.  Das Wichtigste in Alexas Leben sind ihre Familie und ihre beste Freundin Maggie. Man merkt richtig wie sehr sie ihre Familie liebt und das obwohl ihr Vater ein Alkoholiker war und die Familie verlassen hat. Sie hat eingesehen, dass es wichtiger ist den Menschen, die man liebt zu verzeihen. Sie kümmert sich liebevoll um ihre kleine Nichte und sowieso um ihre ganze Familie. Man hat das Gefühl, dass sie ein ganz anderer Mensch ist wenn sie mit ihrer Familie zusammen ist. Deswegen muss Alexa auch das Haus ihrer Eltern retten. Dafür braucht sie 150.000 Dollar. Da sie so viel Geld niemals mit ihrem Buchladen verdienen wird, hat sie sich kurzerhand dazu entschlossen einen reichen Mann zu heiraten. Als Maggie ihr diese Ehe mit Nick vorschlägt, lehnt Alexa erstmal ab, weil sie in Nick ewig verliebt war und er der erste Junge war, der ihr das Herz gebrochen hat. Doch dann steht sie Nick gegenüber und fühlt sich total von ihm angezogen und das obwohl er so arrogant ist und sie manchmal zur Weißglut treibt.  Ich mochte Alexa vom ersten Augenblick an sehr gerne, da sie sich von niemandem etwas sagen lässt und ihr Ding macht. Vor allem finde ich es aber toll was sie alles für ihre Familie tut und natürlich war mir besonders sympathisch, dass sie ihre kleine Buchhandlung mit so viel Herz führt. Eine ganz tolle Protagonistin, die man mögen muss wenn man kein Unmensch ist.  Nick ist 29 Jahre alt. Er ist ein sehr erfolgreicher Architekt und soll das Erbe seines Onkels annehmen, sodass ihm über 50% der Firma gehören. Allerdings gibt es da ein winzig kleines Problem, denn er kann das Erbe erst antreten wenn er mindestens ein Jahr mit einer Frau verheiratet ist, da sein Onkel wusste, dass er sonst wahrscheinlich nie heiraten würde. Nick hat schon in seiner Kindheit den Glauben an die wahre Liebe verloren, da sich seine Eltern immer gestritten haben und sein Vater dann irgendwann mit einer jüngeren Frau abgehauen ist. Deswegen möchte er eine Frau, die rein gar nicht für ihn empfindet. Und da steht Alexa auf einmal vor seiner Tür und sagt ihm, dass sie ihn heiraten würde wenn er ihr 150.000 Dollar zur Verfügung stellen wird. Da er denkt, dass sie das Geld nur für sich haben will und es nur auf sein Geld abgesehen hat, ist er für ihn genau die richtige Partnerin. Er stellt mit ihr einen Vertrag auf, in dem steht, dass die beiden keinen Sex haben werden und, dass es in ihrer Beziehung vor allem keine Gefühle geben wird. Damit möchte er sich selber schützen. Doch dann merkt er ziemlich schnell, dass er sich sehr zu Alexa hingezogen fühlt und das nicht nur auf sexuelle Weise. Das macht ihm tierische Angst und deswegen versucht er erstmal auf Abstand zu gehen. Ich mochte auch Nick vom ersten Augenblick an, weil ich absolut nachvollziehen konnte warum er nicht an die große Liebe glaubt. Er ist ein toller Mann und muss ein richtiges Sahneschnittchen sein *zwinker*
Der Schreibstil Ich finde, dass der Schreibstil perfekt zu der Geschichte und zu den Charakteren passt. Die Geschichte ist aus zwei verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Zum einen aus der von Alexa und aus der von Nick. Das passt natürlich sehr gut, weil das die beiden wichtigsten Charaktere im ganzen Buch sind. Man erkennt immer nur anhand des Schreibstils aus welcher Sicht gerade die Geschichte geschrieben wurde, da die Namen nicht über dem Kapitel stehen. Allerdings fand ich es sehr interessant, dass die Geschichte dann aus der personalen Er-/Sie Perspektive geschrieben wurde, da das bei Büchern, die aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben sind meistens nicht der Fall ist. Der Schreibstil war sehr locker und leicht geschrieben und war sehr fesselnd, auch wenn die Geschichte nicht allzu spannend war. Ich finde, dass es der Autorin besonders gut gelungen ist die verschiedenen Schreibstile der beiden Charaktere unterschiedlich zu gestalten, sodass man immer sofort wusste um wen es sich gerade dreht. Die erotischen Szenen wurden sehr heiß, aber zum Glück auch nicht zu detailliert beschrieben.
Alles in einem ein perfekter Schreibstil, der sehr gut zu der Geschichte und zu den Charakteren passt !
Der Titel Dieser passt wirklich wie die Faust aufs Auge. Ich könnte mir keinen besseren für das Buch vorstellen. Der Titel für die Reihe lautet ja "Playing With Fire" und passt sehr gut, da die beiden nun mal mit Feuer spielen, denn Nick will sich auf keinen Fall in Alexa verlieben, auch wenn er merkt, dass er sich sehr zu ihr hingezogen fühlt und Alexa möchte sich auch nicht wieder in Nick verlieben, da sie Angst hat, dass er ihr nochmal das Herz bricht. Der Untertitel "Verbotene Gefühle" passt aus den gleichen Gründen genauso gut. Eine perfekte Wahl für den Titel, der sehr gut zu der Geschichte passt und nicht besser gewählt sein könnte.
Das Cover Das ist das einzige was ich an diesem Buch bemängeln kann, da dies so ein 0815 erotisches Cover ist. Das Motto mit der Blume auf den erotischen Covern kennen wir ja nun zur Genüge und ich habe das Gefühl, dass so ein Cover immer nur benutzt wird wenn den Zuständigen nichts besseres einfällt. Es ist absolut nichts sagend. Aber ich bin ja froh, dass sich nicht zwei halbnackte Menschen auf dem Cover räkeln.
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
"Playing With Fire- Verbotene Gefühle" von Jennifer Probst konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen und begeistern. Dies ist eine Geschichte, die Klischée nur so schreit, die einem aber dennoch sehr gut gefällt und vor allem mitreißt. Dies eine Geschichte über eine Liebe, die eigentlich keine Liebe sein dürfte, die Liebe zur Familie und über den Mut zur Liebe zu stehen, auch wenn sie wehtun könnte.  Die Charaktere sind alle sehr gut durchdacht und waren mir alle sehr sympathisch. Besonders Alexa und Nick haben es mir angetan. Für mich sind sie das perfekte Paar, auch wenn die beiden das natürlich selbst nicht wahrhaben wollen.  Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und verlockt dazu das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Die erotischen Stellen in der Geschichte wurden sehr heiß, aber nicht zu detailliert beschrieben und haben die Geschichte meiner Meinung nach gut ergänzt.
Die Wahl des Titels ist perfekt, da er sehr gut zu der Geschichte und vor allem auch zu den Charakteren passt.  Allerdings frage ich mich echt, ob den Zuständigen nicht besseres bei der Wahl des Covers eingefallen ist, da dies ein 0815 Erotikcover ist, dass man schon gefühlten hundert mal gesehen hat, aber für das Cover gibt es bei mir keine großen Punkte Abzug. Alles in einem ein sehr gutes Buch, das mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt und gefesselt hat. Ich freue mich schon auf den zweiten Band, auch wenn ich denke, dass man dieses Buch auch als Einzelbuch hätte stehen lassen können.
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst
Rezension: Playing With Fire- Verbotene Gefühle von Jennifer Probst

wallpaper-1019588
Rotkohlsuppe
wallpaper-1019588
5. Artikel erfolgreiches Selbstmanagment für die Arbeit – 5 hilfreiche Tipps für gespeicherte Suchen im Alltag
wallpaper-1019588
Google Pixel 3 (XL): Präsentation doch “erst” am 9. Oktober 2018?
wallpaper-1019588
Huawei P Smart kommt definitiv am 1. Februar 2018 in die Schweiz
wallpaper-1019588
Erregend Schlafzimmer Komplett Günstig Ideen
wallpaper-1019588
Excel CSV Import mit falschen Umlauten in 2 Minuten fixen
wallpaper-1019588
Astrolapp Live Planeten- und Sternkarte, Boxes Drop – Tower block und 7 weitere App-Deals (Ersparnis: 23,61 EUR)
wallpaper-1019588
Freitag, Zugvögel, Zwiebelkuchen und das Wochenende