{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02

{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02
Meine Wertung: ♥♥♥♥Preis: 6,50 €
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: Egmont Manga Anime; Auflage: 4 (November 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770461150
ISBN-13: 978-3770461158
Originaltitel: Akuma Eros Vol. 2

{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02
{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02R E I H E Mit 4 Bänden abgeschlossen!
~
Miu ist verliebt! Da ihr Angebetener jedoch herzlich wenig Interesse aufbringt, schließt sie einen höllischen Pakt mit dem Teufel, der für seine Dienste prompt ihre Jungfräulichkeit einfordert. Immerhin entpuppt sich der Fürst der Finsternis als durchaus ansehnlicher Jüngling. Leider denkt er gar nicht daran, wieder aus ihrem Leben zu verschwinden und so findet sich Miu in einer sehr prekären Situation wieder … (Quelle: EMA)
~
A N S C H L U S S B A N D {Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02
{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02 Die Reihe "Virgin Crisis" von Mayu Shinjo war ein Test für mich. Denn eigentlich haben mich alle vier Cover der Reihe eher abgestoßen. Dennoch klang die Story einfach sehr verlockend. Und ich wurde keinesfalls enttäuscht. Die Handlung von "Virgin Crisis" ist wohl eine der Besten und Kreativsten, die ich seit Langem in einem Manga lesen durfte.
Die Protagonistin Miu hat einen Pakt mit dem Teufel abgeschlossen, dass sobald sich der beliebteste Schüler Amamiya in sie verliebt, sie dem Teufel ihre Jungfräulichkeit opfert. Dennoch wird die Lage dieses Versprechens immer komplizierter, denn Amamiya scheint Immun gegen die Tricks des Teufels zu sein. Außerdem scheint Miu mittlerweile nicht nur Augen für Amamiya zu haben, was die Handlung nicht unbedingt einfacher, aber spannender macht. Als Charakter gefällt mir Miu in diesem Band nicht so gut, wie im Ersten. Sie wirkt noch naiver und unentschlossener. Für den Leser ist dieses ewige Hin und Her leicht nervig und deswegen hoffe ich, dass sie im dritten Band endlich eine Entscheidung fällen kann.
Der Pakt mit dem Teufel wird immer verstrickter...

Wenn ich die Wahl zwischen dem Teufel und Amamiya hätte, dann würde meine Wahl auf den Teufel fallen. Irgendwie ist da dieser Drang dem "bösen" Jungen zu helfen, ihn zu bekehren. Und außerdem wirkt er viel menschlicher, verletzlicher und liebenswürdiger als Amamiya. Dieser ist mir teilweise zu schnulzig und unberechenbar.

Der einzige Abzugspunkt ist der Zeichenstil. Wie schon das Cover verraten hat, ist dieser nicht unbedingt meins. Allerdings liegt das auch größtenteils am Alter des Mangas, denn mit den neuen Shoujo Mangas kann "Virgin Crisis" für mich nicht mithalten. Aber auch "Sailor Moon" kann Zeichentechnisch für mich nicht mithalten. Das liegt also wirklich an der alten Aufmachung. Schade, denn ansonsten entspricht das Manga absolut nach meinen Vorstellungen.{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02Trotz des Nichtssagenden Covers eine sehr vielversprechende Reihe.
~
  C O V E R   3|5 Pandas
S T O R Y    5+|5 Pandas
  Z E I C H E N S T I L     3|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    4|5 Pandas

{Rezension} Mayu Shinjo: Virgin Crisis 02

wallpaper-1019588
Nazis raus
wallpaper-1019588
Die kreative Fotoschule
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Heilig Abend ohne Weihnachtsbaum
wallpaper-1019588
Ein Überraschungspaket mit "Devilish Beauty 2: Der Klang der Dunkelheit" und eine kleine Zugabe
wallpaper-1019588
Pfannkuchen mit Quitten-Rosinen-Kompott
wallpaper-1019588
|Rezension| Kira Licht - Lovely Curse 1 - Erbin der Finsternis
wallpaper-1019588
Soweit die Füße tragen - Neue Pololo Chelseas für Herbst und Winter