[Rezension] Laurel Remington „Scarlett Ein Klecks Sahne…“

[Rezension] Laurel Remington  „Scarlett  Ein Klecks Sahne…“

Über das Buch:

  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
  • Verlag: Chicken House; Auflage: 1. (30. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551521158
  • ISBN-13: 978-3551521156
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 14 Jahre

[Rezension] Laurel Remington  „Scarlett  Ein Klecks Sahne…“

Ein Kinderbuch, das einfach glücklich macht!

Seit Scarlett mit ihren Freundinnen den geheimen Kochklub gegründet hat, ist alles schöner geworden. Und dass Scarletts Mutter und Emory heiraten wollen, ist fast wie der Klacks Sahne auf heißem Kakao. Doch dann bekommt ihre Mutter das Angebot, die Hochzeit in einer erfolgreichen Promi-TV-Show ausstrahlen zu lassen. Eine großartige Möglichkeit, neue Follower zu bekommen, findet Scarletts bloggende Mutter. Eine Horrorvorstellung für alle anderen. Wie soll Scarlett nur die richtige Zutat finden, um aus diesem pompösen Festbankett eine kleine, feine Köstlichkeit zu kreieren?

Die kleine Köchin ist zurück!


[Rezension] Laurel Remington  „Scarlett  Ein Klecks Sahne…“

Da ich den ersten Band kürzlich gelesen habe, musste ich wissen wie es weiterging. Es geht um eine dreizehnjähriges Mädchen namens Scarlett, das bekannt wurde durch ihre Mutter, weil ihre Mutter bloggt und über sie berichtet. Was Scarlett gar nicht gefällt. Scarlett entdeckt eine Küche bei der Nachbarin, die im Krankenhaus kam und beginnt zu backen- Es entwickelten sich Freundschaften mit einen Backblog, der erfolgreich ist. Im zweiten Band geht es darum, das der Nachbar Emory sich endgültig mit ihrer Mutter verlobt hat. Ihre Mutter träumt eine Traumhochzeit entgegen und plötzlich taucht ihr Vater wieder in ihrem Leben auf. Das Chaos beginnt.

Das Buchcover ist wie bei den Vorgänger richtig schön gestaltet. Ich mag die Farben und Formen und es ist echt Kindgerecht gestaltet.

Die Buchseiten sind wie immer sehr schön gestaltet und die Handlung ist in der Ich -perspektive geschrieben. Die Geschichte hat mich neugierig gemacht und ich wollte wissen wie es weiter geht mit Scarlett. Scarlett hatte mich in ihre Bahn gezogen. Es war wie immer sprachlich einfach und flüssig geschrieben. Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen. . Die Idee dahinter finde ich gut und wie die Geschichte umgesetzt wurde auch.

Es ist eine sehr schöne Geschichte. Scarlett hat immer Ideen um ihre Probleme zu lösen, was sehr beeindruckt ist.

Alles in allem eine tolle kindgerechte Geschichte.


Über die Autorin:

Anwältin wird zur Jugendbuchautorin: Die US-amerikanische Autorin hat an der University of Pennsylvania studiert und arbeitet seither als Anwältin und stellvertretende Leiterin in einem Unternehmen für erneuerbare Energien. Seit vielen Jahren zählt jedoch das Schreiben zu ihren geheimen Leidenschaften und so erfüllte sie sich 2016 mit der Veröffentlichung ihres ersten Jugendbuches „The Secret Cooking Club“ einen Herzenstraum. Zwei Jahre später kommen deutsche Leser dann endlich in den Genuss der Übersetzung „Scarlett – Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie“ des Werks, mit dem die Schöpferin den Schreibwettbewerb der New York Times und dem Verlag Chicken House gewann. Laurel Remington lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in Milford, Surrey County in England und hat hoffentlich auch weiterhin ausreichend Freizeit, neben Job und Familie, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.


[Rezension] Laurel Remington  „Scarlett  Ein Klecks Sahne…“

[Rezension] Laurel Remington  „Scarlett  Ein Klecks Sahne…“

© KLappentext & Bild Carlsen

© Rezension Moira AW


wallpaper-1019588
12 niedrige winterharte Stauden für die ganzjährige Gartenbepflanzung
wallpaper-1019588
Wolfgang Thon – Das Lied der Dämonen
wallpaper-1019588
Hund frisst zu schnell
wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv