|Rezension| Jodi Ellen Malpas - Bis wir eins sind

|Rezension| Jodi Ellen Malpas - Bis wir eins sind

Jodi Ellen Malpas | Mira Taschenbuch | Taschenbuch | 9,99€ | 348 Seiten | 03.09.2018 | ISBN: 978-3-95649-823-7


- "Annie, ich weiß, dass du ziemlich immun gegen Männer bist, aber jetzt verarscht du uns doch. Er beobachtet dich."Immun? Ich bin nicht sicher, ob ich von immun sprechen würde. Ich habe lediglich noch nie irgendwas empfunden, das auch nur annähernd besonders war. - S. 30
|Rezension| Jodi Ellen Malpas - Bis wir eins sind
Ein Blick, eine Berührung, ein verzehrendes Feuer. Und er fühlte es auch. Was folgte, war eine Nacht ohne Hemmungen, ohne Versprechungen, ohne Gedanken an den Morgen. Danach würden wir uns nie wiedersehen. Doch wenig später steht Jack wieder vor mir – neben ihm seine Ehefrau. Und plötzlich bin ich die Andere, die Geliebte. Das wollte ich nie! Aber wir können uns einfach nicht voneinander lösen, egal, wie falsch es ist. Doch kann es für eine verbotene Liebe eine Zukunft geben? (©Mira Taschenbuch)
|Rezension| Jodi Ellen Malpas - Bis wir eins sindIn „Bis wir eins sind“ erleben wir eine ungewöhnliche Liebesgeschichte. Schon im Vorwort weist die Autorin darauf hin, dass in der Geschichte von Annie und Jack ein Tabuthema behandelt wird. Ich wurde ich schon das ein oder andere Male mit solchen spannenden Vorworten konfrontiert und bislang haben die Romane mich zutiefst schockiert. Das Tabuthema in „Bis wir eins sind“ ist meiner Meinung nach aber relativ „harmlos“, sodass auch ich als „Leser mit schwachen Nerven“ keinerlei Probleme hatte.

Wir lernen zu Beginn der Geschichte die warmherzige und aufgeweckte junge Frau Annie kennen, die mit der Unterstützung ihrer äußerst sympathischen Freunde in ihr eigenes Apartment einzieht. Annie arbeitet als Architektin und ist endlich ihr eigener Chef. Ihr Enthusiasmus und ihre Lebensfreunde sind auf jeden Fall sehr ansteckend, sodass ich mich unheimlich auf ihren Erfolg und auf ihre Geschichte gefreut habe! Annie ist in jeder Hinsicht ein interessanter und liebenswürdiger Charakter, den man als Leser einfach ins Herz schließen muss. Um den neuen Lebensabschnitt und Annie als unabhängige und erfolgreiche Unternehmerin gebührend zu feiern, beschließen ihre Freunde in einem Club die Korken knallen zu lassen. Auf der Party lernt Annie Jack kennen, der mit seinen unverschämten Manieren und seinem unwiderstehlichen Charme bei Annie einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Eigentlich möchte sie sich hundertprozentig auf ihre Karriere konzentrieren und ein Mann würde sie dabei nur ablenken und für Chaos sorgen. Jack ist aber der erste Mann, der ihr unter die Haut geht und sie kann das heftige Kribbeln in ihrem Bauch und die Funken zwischen ihnen einfach nicht leugnen. Leider ist Jack genau die Sorte Mann, von dem sie lieber die Finger lassen sollte…

Annie befindet sich mit Jack in einer Zwickmühle und es ist sehr spannend mitzuerleben, wie die beiden Hauptprotagonistin mit der verzwickten Situation umgehen. Zwischenzeitlich sind mir die verbalen Konflikte ein bisschen über den Kopf gewachsen, aber insgesamt hat mir die Geschichte sehr zugesagt. Wir erleben die Liebesgeschichte aus der Sicht von Annie, die den rationalen Part einnimmt. Jack ist eher die Person, die überstürzt und rein aus Emotionen handelt. Dabei nimmt Jack im Laufe der Geschichte eine Position ein, mit der ich nicht gerechnet habe.  Beide Charaktere sind eine explosive Mischung, die mir außerordentlich gut gefallen hat. Drama ist vorprogrammiert und ich liebe Drama! Es wird schnell klar, dass die beiden Hauptprotagonistin bedingungslos füreinander bestimmt sind und dank des Konfliktes hat es mir unheimlich viel Spaß gemacht, Jacks und Annies Geschichte zu verfolgen. Gegen Ende gibt es zahlreiche überraschende und spannende Wendungen, mit denen ich ebenso wenig gerechnet habe. Das Ende ist für den Leser eine rasante Achterbahn der Gefühle, die meiner Meinung nach ein bisschen unkontrolliert ausartet! Ich bin aber voll und ganz auf meine Kosten und habe mich durchweg unterhalten gefühlt.

Jodi Ellen Malpas hat einen leichten, unkomplizierten und flüssigen Schreibstil, der an den richtigen Stellen spannend und rasant wird. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte und der angenehme Schreibstil haben mich in den Bann gezogen, sodass ich das Buch in wenigen Stunden verschlungen habe. Besonders hat mir die Ausarbeitung der beiden Hauptprotagonisten gefallen, die wir in den knapp 350 Seiten sehr gut kennenlernen. Auf dieser Weise erhält der Roman auch einen gewissen emotionalen Tiefgang, der mir in diesem Genre wichtig ist. Ein keines Highlight sind auch Annies vier wunderbare Freunde, die mit ihrem Auftreten den Roman auflockern. Eine tolle und vor allem humorvolle Gruppe, die für viel Spaß im Roman sorgt.|Rezension| Jodi Ellen Malpas - Bis wir eins sind"Bis wir eins sind" von Jodi Ellen Malpas erhält von mir zufriedene 4 von 5 Herzen. In "Bis wir eins sind" erwartet dich eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die mich mit dem Tabuthema und dem emotionalen Tiefgang positiv überrascht hat. Ein relativ "harmloses" Tabuthema, das aber interessant und verzwickt ist! Die zwei äußerst interessanten und warmherzigen Hauptprotagonisten kämpfen in diesem Roman um ihre Liebe - eine Liebe, die "verboten" ist. Die Liebesgeschichte hat mich wirklich gut unterhalten und konnte mich durchweg in den Bann ziehen. Wenn ihr auf eine Achterbahn der Gefühle steht, dann ist "Bis wir eins sind" eine perfekte Liebesgeschichte, die Dramatik und überraschende Wendungen bietet. Für meinen Geschmack wird es gegen Ende hin sogar ein bisschen zu dramatisch. 
Story /5Charaktere ♥,/5 Gefühle /5Spannung /5Schreibstil /5 Ende /5
|Rezension| Jodi Ellen Malpas eins sindVielen Dank für das Rezensionsexemplar Harper Collins und Mira Taschenbuch.

Rezensionsexemplare beeinflussen nicht meine subjektive Meinung.
* Unbezahlte Werbung *

wallpaper-1019588
Beagle Namen
wallpaper-1019588
Hafermehl: Test & Vergleich (03/2021) der besten Hafermehle
wallpaper-1019588
Elektrischer Eiweißshaker: Test & Vergleich (03/2021) der besten elektrischen Eiweißshaker
wallpaper-1019588
[Comic] Niemand außer dir