°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan

°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah CrossanSchon das erste Buch um Bea, Quinn und Alina habe ich verschlungen. Die Welt unter der Kuppel und vor allem die Protagonisten haben mich völlig in ihren Bann gezogen. Die Wartezeit bis zum Erscheinen des zweiten und finalen Bandes Breathe - Flucht nach Sequoia erschien mir endlos lang. Mitte Oktober war es dann endlich soweit: Das Buch hat Platz in meinem Regal genommen. Her gibt es nun heute meine Rezension zum Buch. Als Bonus habe ich ein Interview mit der Autorin Sarah Crossan für euch. Sie stand mir Rede und Antwort zu "Breathe", ihrem Autoren-Dasein und dem, was sie Neues für ihre Leser bereithält. 
°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan
°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan
Verlag: dtv
Erscheinungstermin: 1. November 2013Bindung: HardcoverSeitenzahl: 368ISBN: 978-3-423-76079-9Preis: 16,95 EuroReihe: Band 2Originaltitel: Resist

Hier direkt beim Verlag bestellen...

Hier geht es zur Leseprobe.

°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan
Der Kampf gegen BREATHE geht weiter: Nach der Zerstörung des Rebellenhains fliehen Quinn und Bea ins Ödland - und werden erneut getrennt. Während es Bea zurück zur Kuppel verschlägt, gelangt Quinn zum Rebellenstützpunkt. Doch auch dort findet er keine Hilfe. Im Gegenteil: Die autoritäre Vanya hat sich zur Führerin ernannt und ein totalitäres System errichtet. Sie will eine neue Rasse von Menschen züchten, die außerhalb der Kuppel zu leben vermögen. Doch zunächst müssen dafür die »alten« Menschen aus dem Weg geräumt werden - mit einem Giftgasanschlag auf die Kuppel. Nun hat Quinn es mit zwei Feinden zu tun, aber vor allem muss er Bea retten...

Quelle: dtv°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah CrossanDas erste Buch hat mich sofort für sich gewonnen! Der zweite und somit finale Teil der Dilogie hat viel zu lange auf sich warten lassen. Rein subjektiv versteht sich. Kaum war es in meinen Händen, habe ich mit dem Lesen begonnen und konnte das Buch nicht zur Seite legen.Der Klappentext verrät meiner Meinung nach viel zu viel vom Inhalt. Lediglich die Nebenhandlungen und die Entwicklung der Charaktere bleiben unerwähnt. Worauf es aber im Finale hinausläut bzw. welcher Kampf ausgetragen werden muss, ist dadurch offensichtlich. Hier hätte man eine behutsamere Zusammenfassung verfassen können. Auch merkt man nach dem Lesen des Klappentextes schon, dass der Titel nur einen verhältnismäßig kurzen Zeitraum der gesamten Handlung beschreibt.Die Covergestaltung ist der des ersten Buches sehr ähnlich und unterscheidet sich lediglich durch Farbe (aus blau wird grün) und die Tatsache, dass die beiden Köpfe seitenverkehrt abgebildet sind. Ich mag es persönlich sehr gern, wenn bei Mehrteilern sich die Gestaltung in ihrer Art und Weise bei allen Büchern wiederfindet. Das Cover gefällt mir dementsprechend sehr gut. Es ist harmonisch und schafft die Verbindung zu dem des ersten Buches. Zur Handlung möchte ich an dieser Stelle nicht mehr verraten, als der Klappentext hergibt. Neben der Haupthandlung – dem Kampf gegen das Ministerium – gibt wieder einige spannende andere Nebenhandlungen und im Zuge dessen lernen wir neben dem bekannten Personal auch einige neue Figuren kennen. So zum Beispiel Oscar, den Sohn des Präsidenten von BREATH. Er hat mit seiner Familie kein allzu gutes Los gezogen und muss sich zwischen dem, was ihm eingetrichtert werden soll und seiner eigenen Weltanschauung entscheiden. Anfangs stand ich dieser Figur skeptisch gegenüber, habe ich aber Seite für Seite näher kennengelernt und schließlich mindestens genauso gemocht wie Bea, Quinn und Alina.Die Einzelschicksale der Protagonisten gehen keineswegs in der Handlung unter und durch den Fakt, dass auch dieses Buch wieder aus 4 unterschiedlichen Erzählperspektiven erzählt wird, erfährt man sehr genau, was in ihnen vorgeht und sie bewegt. Geschickterweise doppeln sich die Ereignisse nicht und die Handlung wird trotz dieser Erzählweise stetig vorangetrieben. Das Buch ist, wie sein Vorgänger auch, in 5 Teile aufgeteilt worden. Das Tempo ist angenehm und man fühlt sich weder gehetzt noch gelangweilt. Viele kleine Cliffhanger steigern die Spannung und Sarah Crossan versteht es, alle Fäden zusammenlaufen zu lassen. Die einzigen Kritikpunkte, die ich anbringen möchte, sind der Schluss des Buches und die Umsetzung bzw. Entwicklung der Beziehung zwischen Bea und Quinn. Der Schluss kommt ziemlich plötzlich und ich hatte den Eindruck, dass dieser relativ schnell "abgefeiert" wird. Kaum hatte ich mich auf das Ende eingestellt, war es auch schon da. Viele kleine Sequenzen beschreiben, was vor sich geht und mit einem Knall ist es vorbei. Hier hätte ich mir stilistisch eine andere Lösung gewünscht. Auch die Darstellung der Beziehung zwischen Bea und Quinn hätte mehr Intensität vertragen können. Im ersten Teil hat die Autorin mehr Wert auf die zarte Liebe zwischen den beiden Protagonisten gelegt. In Breathe - Flucht nach Sequoia hatte ich den Eindruck, dass ihre Beziehung zwar ein Thema ist, aber eher nebenher in wenigen Sätzen eine Rolle spielt. In einem Epilog lässt die Autorin den Leser wissen, wie es den Figuren nach dem großen Kampf ergangen ist und wo sie jetzt stehen.°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah CrossanTrotz der beiden Kritikpunkte hat mich dieses Buch gepackt und ich war richtiggehend traurig, als ich mit dem Lesen fertig war. Die beiden Breathe-Bücher gehören zu meinen Lieblingen 2013. Eine realistische Zukunftsvision, Charaktere, die einem ans Herz wachsen und eine spannende und temporeiche Handlung sorgen für unschlagbare Unterhaltung. Dieses Buch bekommt von mir die vollen 5 von 5 Lesezeichen und noch dazu den Buchsüchtige Page Turner!°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossangeführt im OktoberSchon zum ersten Buch der Dilogie durfte ich die Autorin Sarah Crossan interviewen und das hat wirklich mehr als Spaß gemacht. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass Sarah sich auch dieses Mal wieder bereit erklärt hat und uns Einblicke in ihre ganz persönliche Breathe-Welt, und ihr Autorenleben gewährt. Und eventuell erfahren wir auch mehr über ihr zukünftiges Projekt. Und das Thema Verfilmung von Breathe habe ich natürlich auch unbedingt ansprechen müsen.   BuchsüchtigeMit "Breathe – Flucht nach Sequoia" endet die Geschichte um Bea, Quinn und Alina. Waren ursprüunglich nicht drei Bücher geplant? SarahIch plante eigentlich nur ein Buch – "Breathe - Gefangen unter Glas" – und wurde dann gebeten, eine Reihe daraus zu machen, was ich dann auch tat. Es war allerdings nie eine Trilogie, wie so viele Leute dachten. BuchsüchtigeDer Kampf gegen die Organisation BREATHE und das Ministerium gehen weiter. Oscar tritt als neuer Charakter auf. Erklärst du uns, warum gerade er die Funktion einer Schlüsselfigur übernimmt? SarahOscar ist wichtig, weil er uns die Abläufe im Ministerium aufzeigt. Ich mag ihn, weil er sich verändern und anpassen kann. Außerdem mag ich seine Stärke. Buchsüchtige"Breathe – Flucht nach Sequoia" ist wie Breathe sehr stimmungsgeladen und beeindruckt durch die Willenskraft der Figuren. Sie kommen an ihre Grenzen und kämpfen trotzdem für das, was sie wollen. Ist eine der Figuren dein persönlicher Held? SarahAlina ist meine Heldin – natürlich! Sie kümmert sich von Herzen um andere Menschen und den Planeten und versucht aber diese weiche Seite in eine harte zu verwandeln. Am Ende wissen wir aber, wie sehr sie sich um andere kümmert. BuchsüchtigeDas Buch trägt in Deutschland den Untertitel „Flucht nach Sequoia“. Kannst du den Lesern kurz erklären, was es mit Sequoia auf sich hat? SarahSequoia ist der Platz, von dem die Jugendlichen annehmen, dass er Zuflucht bietet – so etwas wie der Hain, aber natürlich ist Sequoia das nicht. BuchsüchtigeVon einer wichtigen Person müssen wir uns in Band 2 verabschieden. Diese Person opfert ihr Leben für das der Anderen. Stand für dich von Anfang an fest, dass dies am Ende passieren wird? Sarah

Ich habe erst beim finalen Redigieren und Überarbeiten beschlossen, diesen Charakter in den Tod zu schicken. Kein andere Ende hat so funktioniert und so entschied ich mich für dieses. Es war definitiv eine schmerzvolle Entscheidung, aber ich glaube auch die richtige.  BuchsüchtigeUm sich gegen die Zustände in der Kuppel zu wiedersetzen, erfordert es eine Menge Mut. Bea, Quinn, Alina und ihre Verbündeten lassen sich zu keiner Zeit beirren. Glaubst du, dass Freundschaft Berge versetzen kann? SarahIch glaube das Einzige, was im Leben zählt, ist, wie wir mit anderen in Beziehungen stehen. Das ist es doch, wonach wir alle suchen und streben. Also ja, Freundschaft kann alles! BuchsüchtigeWenn die beiden Bücher verfilmt werden sollten, wen würdest du dir als Besetzung wünschen? SarahIch habe die Geschichte ja egentlich nur als Bücher konzipiert, aber wenn sie verfilmt werden sollte, dann würde ich mir als Kuppelminister David Morrissey aussuchen. Und für James McAvoy würde ich auch eine Rolle finden – er könnte jede Rolle haben, die er möchte! BuchsüchtigeFiel es dir selbst schwer von den Figuren aus der Reihe Abschied zu nehmen? SarahEs war sehr schwer sich von den Charakteren zu verabschieden, aber eine Serie zu schreiben bedeutet auch, das Interesse des Lesers über so viele Seiten aufrecht zu erhalten. Ich bin mehr der "Das-steht-für-sich-allein"-Typ. BuchsüchtigeArbeitest du schon an einem neuen Projekt und falls ja, kannst du dazu schon etwas verraten?
SarahIch habe gerade einen zeitgenössischen Roman für Kinder beendet und ich arbeite daran, wieder mit einem neuen Buch für Jugendliche zu beginnen. Ich freue mich darauf! BuchsüchtigeWenn du eine Schreibblockade hast, wie gehst du damit um und wie kann man so etwas vielleicht sogar verhindern? SarahEine Schreibblockade ist schmerzlich. Ich kann sie auch nicht verhindern. Der einzige Ort, der mich beim Schreiben inspiriert, ist das Flugzeug. Ich sollte mehr Ferien machen! Vielen Dank für deine Zeit und die Antworten, liebe Sarah. Durch deine Worte fühlen wir uns der Breathe-Welt ein Stückchen näher und der Abschied ist leichter. Dear Sarah, thank you so much for your time and answers. Through your words we feel much closer to BREATHE and the farewell is much easier. Das Interview werde ich natürlich auch unter "10 Fragen an..." nochmal einstellen.

°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan

°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan

Sarah Crossan

 Website Special zu Breathe
dtv Jugendbuchportal
Breathe - Gefangen unter Glas (Teil 1 der Dilogie)
°°° REZENSION & INTERVIEW °°° Breathe - Flucht nach Sequoia – Sarah Crossan

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich beim dtv für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars!