(Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy Alward

(Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy Alward
Hokuspokus, liebe mich

Autor/in: Amy Alward

Verlag: cbt
Seiten: 384 Seiten
Preis: 9,99 EUR (TB)

(Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy AlwardAls die Prinzessin von Nova aus Versehen selbst einen Liebestrank zu sich nimmt, der für ihren Liebsten bestimmt war, verknallt sie sich prompt in ihr eigenes Spiegelbild. Ups! Flugs wird im ganzen Land eine Jagd nach dem Gegengift ausgerufen. Und so beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, dem es auch selbst nicht an aufregenden Zutaten fehlt. Samantha Kemi ist eine der Teilnehmerinnen. Ihre Familie gehörte einst zu den berühmtesten Alchemisten des Königreiches und der Gewinn des Wettkampfs könnte ihnen neuen Ruhm bringen. Dazu müsste Sam aber erst einmal all die Mitbewerber der Mega-Pharmaunternehmen aus dem Feld schlagen. Allen voran Zain Asher, ihren ehemaligen Klassenkameraden, der nun ihr erbittertster Konkurrent ist. Blöd nur, dass der Bursche so verflixt gut aussieht und auch noch richtig charmant sein kann ...

    Bild und Klappentext - Quelle: cbt


    (Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy Alward

    Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom cbt Verlag bekommen und möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken.Sieht das Cover nicht einfach zuckersüß aus? Ich liebe die Farben und es hat mich direkt angesprochen. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe war für mich klar: Das ist ein perfektes Buch für mich!Was hat mir gefallen?Die Protagonistin!Sam ist klasse! Sie ist ein Lehrling der Alchemie und hat es absolut drauf. Dennoch ist sie sich dessen gar nicht wirklich bewusst. Das macht sie natürlich sehr bescheiden. Sie denkt das ihre Schwester Molly die wahre Begabung hat, weil diese eine Zauberkundige ist. Sam ist im Prinzip ein ganz normaler Teenager mit Komplexen und verwirrten Gefühlen. Sie möchte so gerne, dass der Laden ihrer Eltern wieder besser läuft, aber in der Zeit wo die Synthecs die Alchemisten von der Polposition vertrieben haben, ist das gar nicht so einfach. Deswegen kommt ihr die wilde Jagd gerade recht. Denn die Prinzessin hat sich selber mit einem Liebestrank vergiftet und nun muss dieser genauso wieder hergestellt werden.Der Plot!Irgendwie hat es mich teilweise etwas an Feuer&Flut erinnert. Da ich aber dieses Buch total mochte, hat mir natürlich auch hier der Plot sehr gut gefallen. Denn es beginnt die wilde Jagd nach den Zutaten des Zaubertranks und Sam geht auf eine gefährlich und abenteuerliche Reise. Ich persönlich von das sehr gelungen und habe mich richtig gut unterhalten gefühlt.Der Schreibstil!Sehr flüssig und absolut jugendlich ist der Schreibstil von Amy Alward. Ich fand die Welt, sie sie geschaffen hat sehr gelungen und konnte mir alles gut vorstellen. Ich habe mich zu keiner Zeit gelangweilt und fand den Aufbau sehr gut und flüssig.Was hat mich gestört? Die Liebesgeschichte!Nicht direkt gestört, aber doch ein wenig skeptisch war ich der Beziehung zwischen Zain und Sam eingestellt. Zu Beginn dachte ich, dass Zain Sam total egal ist. Umso überraschter war ich als sie auf einmal Gefühle für ihn hatte. Naja, vielleicht ist das so bei Teenagern und ich sollte da einfach mal ein Auge zudrücken. Aber irgendwie ist es für mich immer etwas suspekt....(Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy AlwardEin tolles, magisches Buch, dass mich super unterhalten hat. Ich freue mich auch schon auf den zweiten Band der Reihe. Hokuspokus, küsse mich wird am 13.03.2017 erscheinen. Allein die Liebesgeschichte war mir leicht suspekt, deswegen gibt es hier 4 von 5 Punkten!


    (Rezension) Hokuspokus, liebe mich - Amy Alward

    wallpaper-1019588
    Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
    wallpaper-1019588
    Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
    wallpaper-1019588
    13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz
    wallpaper-1019588
    Medion Lifetab E10420 Tablet zum mobilen Arbeiten