[REZENSION] "Göttlich verdammt" (Band 1)

Cover
Die Autorin
Josephine Angelini studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Sie lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in LA.
Produktinformation
Link zu Amazon
Gebundene Ausgabe: 494 Seiten
Verlag: Dressler (Mai 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791526251 / ISBN-13: 978-3791526256
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Starcrossed
Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 15,8 x 4,2 cm
Leseprobe
Quelle: goettlich-trilogie.de  *lies mich*
Die Geschichte... Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket, wo er einen Laden betreibt und sonst nie etwas Aufregendes geschieht. Das ändert sich zu Beginn des neuen Schuljahres, als die Großfamilie Delos auf die Insel zieht. Die Inselbewohner sind von den Neuzugängen sehr angetan, nur Helen nicht. Seit dem Auftauchen der Delos plagen sie Albträume, in denen immer drei rachsüchtige Frauen vorkommen und als Helen in der Schule auf den attraktiven Lucas trifft, empfindet sie nur Hass und will ihm am liebsten an die Gurgel gehen. Die 16-jährige Schülerin kann sich ihr Verhalten nicht erklären und erfährt kurz darauf, dass es zwischen Lucas und Helen eine Verbindung gibt. Denn sie sind "Scions", d.h. Nachkommen der Götter - und damit fangen die Probleme erst richtig an... Meine Meinung:
"Göttlich verdammt" heißt der 1. Band der Göttlich-Trilogie, den ich zu Weihnachten von der lieben Kerry bekommen habe - nochmals DANKE. Der bildhaft beschriebene Handlungsschauplatz wurde auf die amerikanische Insel Nantucket verlegt, die Handlungsdauer umspannt mehrere Wochen. Die interessante Romanidee, die auch Elemente aus der griechischen Mythologie beinhaltet, wurde für meinen Laien-Geschmack gut recherchiert und gelungen umgesetzt. Dabei vermischt Josephine Angelini Sagen & Mythen mit eigenen frischen Ideen. Helen Hamilton ist 16 und wohnt nur mit ihrem Vater  auf einer kleinen, ruhigen Insel, da ihre Mutter nach Helens Geburt die Familie verlassen hat. Die 1,78m große Schülerin ist schüchtern, eigensinnig, körperlich stark & schnell und intelligent. Als die Delos-Familie nach Nantucket zieht, ist es mit der Langeweile vorbei, denn die gutaussehenden Neuankömmlige ziehen die Aufmerksamkeit aller auf sich. Helen empfindet vor allem in Lucas Delos Gegenwart nur negative Gefühle und würde dem Delos-Sproß am liebsten an die Kehle springen. Doch das hat etwas mit ihrer Herkunft zu tun - denn sie alle stammen von den Göttern ab...   Helen, Lucas und der restliche Delos-Clan sind wunderschön, haben verschiedene übermenschliche Fähigkeiten und erscheinen perfekt. Dennoch wirkt Hauptperson Helen trotz ihrer Wahnsinnskräfte noch immer menschlich und unheimlich sympathisch, auch wenn ich nicht alle ihrer Handlungen nachvollziehen kann. Und auch die restlichen Charaktere sind reizvoll gestaltete Figuren und fügen sich ansprechend in die Handlung ein.   "Göttlich verdammt" präsentiert eine gute Mischung aus Fantasy, Abenteuer und Action gepaart mit einer netten Liebesgeschichte sowie einer gehörigen Portion Humor, was sich in unterhaltsamen Wortgefechten widerspiegelt. Obwohl die Geschichte rund um Helen und Lucas wirklich spannend zu lesen ist, gibt es doch einige allzu ausgeschmückte Schilderungen und ein paar Szenen, die mir zu dramatisch geraten sind.   Erzählt werden die unglaublichen Geschehnisse aus der Sicht von Helen (in der 3. Person), die uns häufig einen tiefen Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gestattet und die Tatsache verarbeiten muss, dass sie ein Scion und etwas "Besonderes" ist. Im rasanten Handlungsverlauf tauchen immer wieder Fragen und Geheimnisse auf, die Unterhaltung garantieren. Dank der mitreißenden, mit vielen Emotionen versehene Schreibweise und der angenehmen, der jugendlichen Zielgruppe angepassten Sprache lassen sich die knapp 500 Seiten schnell lesen.   FAZIT: "Göttlich verdammt" wartet mit einem reizvollen Plot, vielen überraschenden Wendungen, liebenswerten Protagonisten und einem emotionalen Schreibstil auf, wodurch sich dieser Urban-Fantasy-Roman wunderbar lesen lässt. Wer diesen Trilogie-Auftakt noch nicht kennt und gern Fantasy-Jugendbücher mit Action, Spannung & ein wenig Herz-Schmerz liest, ist hier richtig! Dafür vergebe ich gern 4 1/2 (von 5) Punkte und freue mich schon auf "Göttlich verloren".


wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
One Piece erreicht traumhafte Verkaufszahlen
wallpaper-1019588
Fitbit Inspire – besser als Versa Lite und Charge 3?
wallpaper-1019588
NEWS: Die Schweiz schickt Luca Hänni zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Stampin UP! Team Adventskalender Türchen Nr. 14
wallpaper-1019588
X-MAS KALENDER Türchen 14: BRIO
wallpaper-1019588
Rezension: Tasty Sweets
wallpaper-1019588
Gröstl-Pfanne