Rezension: Delirium von Lauren Oliver

Rezension: Delirium von Lauren Oliver
Das OriginalRezension: Delirium von Lauren Oliver
Die bisherige ReiheRezension: Delirium von Lauren Oliver
Die Fakten

  • Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
  • Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (November 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551582327
  • ISBN-13: 978-3551582324
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren


Der Inhalt

Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Der erste Satz

Die gefährlichsten Krankheiten sind die, die einem das Gefühl geben, gesund zu sein.

Meine Meinung

Die Geschichte Ich musste dieses Buch unbedingt haben, als es erschienen ist, da mir der Inhalt von Anfang an sehr zugesagt hat, da ich manchmal auch der Meinung bin, dass Liebe eine Krankheit ist. Ich habe manchmal gesagt ! Manchmal ist sie doch echt eine Qual für uns, oder ? Also habe ich mir das Buch gleich gekauft und dann wollte ich es eigentlich auch gleich lesen, aber dann kamen immer wieder andere Bücher dazwischen und ich war auch irgendwie nicht mehr so richtig in Stimmung für das Buch. Also ist es auf meinem SuB "verschimmelt". Aber neulich hatte ich so das dringende Bedürfnis das Buch zu lesen. Also so viel zu der Geschichte warum ich das Buch gelesen habe :DDie Geschichte selbst hat mir wie gesagt von Anfang an zu gesagt, da ich die Idee wirklich außerordentlich kreativ und einfallsreich finde. Ich bin in letzter Zeit wirklich ein riesiger Fan von Dystopien geworden und ich habe in letzter Zeit wirklich herausragende Dystopien gelesen (wie z.B. Ich fürchte mich nicht). Deswegen habe ich mich wirklich sehr auf dieses Buch und die Geschichte gefreut. Die Geschichte hat mich einfach von der ersten bis zu letzten Seite überzeugt, da sie gleichermaßen spannend sowie romantisch ist. Sie konnte mich einfach von der ersten Minute an überzeugen, da sie mich wirklich gefesselt hat, da ich einfach wissen wollte wie es weitergeht. Ich wollte einfach wissen, ob es so ausgeht wie ich es mir erhofft habe. Erst muss ich sagen, dass ich dachte, dass die Geschichte mir etwas zu romantisch und zu wenig spannend wär, aber dann gab es so einen Wendepunkt in der Geschichte. Ab da wurde es wirklich so spannend. Da hat die Geschichte wirklich an Fahrt aufgenommen. Die Geschichte ist einfach so schön und zauberhaft sowie tragisch und auf eine gewisse Weise traurig. Ich kann nur sagen, dass mich die Geschichte einfach nur total begeistert hat und ich nichts daran aussetzen kann.

Die Charaktere

Erst mal muss ich sagen wie cool ich es finde, dass in dem Buch eine Marcia vorkommt :) Auch wenn sie so weit ich weiß gestorben ist und nur ganz kurz darin vorkommt, aber ich habe bisher noch nie ein Buch gelesen in dem mein Name vorkam. Das war wirklich was ganz Besonderes für mich ;)

Lena

Ich fand sie von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn sie mir eigentlich zu wenig leidenschaftlich ist. Sie lebt nur für die Regeln und achtet strengstens darauf sie nicht zu brechen. Ich mochte sie da schon wirklich gerne. Aber im Laufe des Buches hat sie sich in eine starke und erwachsene junge Frau verwandelt. Sie ist für mich einfach seit diesem Punkt die perfekte Protagonistin, weil sie einfach für mich eine Heldin ist. Ich mag sie einfach total gerne und habe es total genossen, dass das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist.

Alex

Bei ihm war es Liebe auf den ersten Blick ! :D Als er das erste Mal im Buch vorkam, wusste ich, dass er einfach perfekt ist. Er war mir super sympathisch und ich habe im Laufe der Zeit festgestellt wie liebenswert und einfach toll er ist. Ich habe wirklich jedem Moment mit ihm genossen. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich ihn mag. Er ist und bleibt einfach mein persönlicher Held.

Der Schreibstil

Ich war wirklich von Anfang an vom Schreibstil begeistert, weil er nicht zu gefühlsduselig, aber auch nicht zu spannend war. Er hat mich einfach überzeugt, weil er sich so leicht und locker gelesen hat. Das Buch wurde in der Ich- Perspektive und aus der Sicht von Lena geschrieben. So konnte ich immer genau nachvollziehen warum Lena so gehandelt hat wie sie gehandelt hat, weil ich die ganze Zeit über mitbekommen hat was sie denkt und was sie fühlt. Der Schreibstil hat auch dazu beigetragen, dass ich das Buch so schnell durchgelesen habe, weil er mich gefesselt sowie berührt hat.

Der Titel

Ich finde den Titel wirklich sehr, sehr gut gewählt, da der Titel von der Krankheit abgeleitet wurde. Er passt einfach sehr gut zu der Geschichte. Besonders gut hat mir der "Untertitel": [amor deliria nervosa] gefallen, da das ja einfach die Krankheit ist. Beide Titel sind sehr passend gewählt.

Das Cover

Ich finde das Cover einfach nur wunderschön. Es ist einfach perfekt. Auf dem Cover ist Lena zu sehen und ich hätte sie mir auch genauso vorgestellt. Vorallem finde ich es einfach genial, dass überall über das Buch "Liebe" geschrieben ist, da sich ja das Buch um die Liebeskrankheit dreht. Vorallem weil dieses "Liebesgekritzel" auch eine Rolle in der Geschichte spielt.Mein FazitDas Buch hat mich vom ersten Augenblick an begeistert, da die Geschichte, die Charaktere, der Schreibstil, der Titel sowie das Cover einfach perfekt sind. Es ist einfach so toll. Besonders gut hat mir natürlich gefallen das mein Name in dem Buch vorkommt.Meine BewertungRezension: Delirium von Lauren OliverMarcia



wallpaper-1019588
Akiba Pass Festa Fall Edition: Attack on Titan Panel am Sonntag
wallpaper-1019588
[Comic] Black Hammer: Colonel Weird – Cosmagog
wallpaper-1019588
Maden in der Küche: So befreien Sie Ihre Küche von den Maden
wallpaper-1019588
Beste Gaming-Stühle mit Fußstütze