Rezension: Zeitenzauber 01- Die magische Gondel von Eva Völler

Rezension: Zeitenzauber 01- Die magische Gondel von Eva Völler
Die Fakten

  • Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus); Auflage: 4
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3833900261
  • ISBN-13: 978-3833900266
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
  • Das Buch ist Teil einer Trilogie


Der Inhalt
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
Der erste Satz
H*l*o!
Meine Meinung
Ich bin wirklich ein großer Fan von Zeitreise-Geschichten. Deswegen war für mich auch gleich klar, dass ich dieses Buch lesen muss. Allerdings bin ich dann irgendwann darüber hinweg gekommen es zu kaufen. Zum Glück ist es mir dann doch noch eingefallen und ich konnte es sogar ertauschen. Allerdings muss ich zugeben, dass das Buch dann doch ziemlich lange auf meinem SuB lag, aber das lag nicht daran, dass ich keine Lust auf das Buch hatte. Eher im Gegenteil. Mich haben einfach immer wieder neue Bücher erreicht und neue Bücher haben einfach so einen Reiz, dass ich sie sofort lesen muss.Wie gesagt, liebe ich Zeitreise-Geschichten. Deswegen hatte ich ziemlich hohe Erwartungen an das Buch. Und das Buch hat mich überhaupt nicht enttäuscht. Eher im Gegenteil, denn die Geschichte konnte mich einfach total überzeugen, auch wenn ich anfangs gedacht habe, dass die Geschichte zwar ganz nett ist. Nicht mehr und nicht weniger. Aber der Verlauf der Geschichte konnte mich eines Besseren lehren. Denn die Geschichte ist wirklich etwas Besonderes, da sie eine historische-Fantasy-Geschichte mit modernem Einschlag ist :D Zur Erklärung: Da Anna ja ins Jahr 1499 reist, spielt der größte Teil der Geschichte in der Vergangenheit. Deswegen das mit dem historischen. Außerdem ist es natürlich ein Fantasybuch und die Geschichte hat einen modernen Einschlag, da Anna auch an moderne Sachen denkt wenn sie in der Vergangenheit ist (z.B. Greys Emergency). Diese Vielfältigkeit hat die Geschichte einfach für mich zu etwas ganz Besonderem gemacht. Die Geschichte war für mich an keiner Stelle langweilig und ich fand, dass sie am Ende wirklich richtig an Fahrt aufgenommen hat, denn dann wurde es so spannend, dass ich einfach weiterlesen musste. Außerdem hat mich die Geschichte wirklich zum Schwärmen gebracht, da sie wirklich romantisch war, aber nicht auf diese Klischeehafte Art: Sie sahen sich und die Welt blieb für einen kurzen Moment stehen, als sie sich ineinander verliebten. So war es überhaupt nicht. Es war wirklich realistisch und das hat für mich die Geschichte einfach noch besser gemacht. Außerdem hat mir dieses Buch historische Bücher näher gebracht, weil es mich wirklich sehr neugierig auf diese Bücher gemacht hat. Ich habe auch mitbekommen, dass das Buch teil einer Trilogie sein soll und, dass die Bücher aber auch einzeln gelesen werden können. Es ist auf jeden Fall eine Trilogie aber wie das jetzt mit dem Zusammenhang ist, weiß ich nicht so genau. Wie ihr schon merken konntet, hat mich die Geschichte einfach mit ihrer Vielfältigkeit absolut überzeugt.

Auch die Charaktere haben mich absolut überzeugt. Besonders gut hat mir Anna gefallen, da sie einfach für mich so realistisch und trotzdem total mutig war. Ich mag es nämlich gar nicht wenn Charaktere überhaupt gar keine Angst haben, denn das macht sie total unsympathisch und unrealistisch. Das war bei Anna überhaupt nicht der Fall. Sie hat oft Angst verspürt, aber sie hat sich nicht von ihr kontrollieren lassen und hat aus Liebe mutig gehandelt. Das hat sie für mich so liebenswert und bezaubernd gemacht. Sie ist einfach toll. Einfach die perfekte Protagonistin für dieses Buch.Auch Sebastian hat mir sehr gut gefallen, da er von Anfang an sehr geheimnisvoll, aber für mich trotzdem sehr sympathisch war. Seine Art hat mir einfach total gefallen, da er einfach so auf dem Boden geblieben ist. Keine Ahnung warum ich das so empfinde, aber ich finde, dass er einfach ein sehr bodenständiger Mensch ist. Er ist für mich einfach total liebenswert und mir richtig ans Herz gewachsen.

Mir haben alle Charaktere wirklich sehr gut gefallen, da sie alle ihren eigenen Charme hatten und sie super durchdacht und realistisch waren. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Autorin in den anderen beiden Büchern auch wieder diese Charaktere nimmt, da sie mir wirklich sehr ans Herz gewachsen sind.

Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er wirklich sehr angenehm zu lesen war und vorallem sehr humorvoll war, da Anna ja in der Vergangenheit ist, kann sie keine Wörter aus der Zukunft benutzen (z.B. iPod), denn die kann sie einfach nicht aussprechen. Die werden dann einfach durch Wörter, die in dieser Zeit bekannt sind, ersetzt (z.B. Spiegel). Dann musste ich echt manchmal laut auflachen, weil es manchmal einfach genial "übersetzt" war. Was mir auch noch besonders gut an dem Schreibstil gefallen hat, ist, dass auch italienische Begriffe verwendet wurden, die dann in der Fußzeile erklärt wurden. So habe ich auch noch was dabei gelernt. Der Schreibstil hat mich einfach gefesselt und ich fand, dass er perfekt zum Buch gepasst hat.


Der Titel ist ja mal ganz toll gewählt, da er einfach verzaubert und vorallem auch nicht zu viel von dem Inhalt verraten hat, denn man errät eigentlich nur, dass es eine Zeitreise- Geschichte ist. Auch der Untertitel "Die magische Gondel" gefällt mir gut, auch wenn ich finde, dass es auch toll gewesen wär wenn der lauten würde "Die magische, rote Gondel". Aber das geht wahrscheinlich nur mir so :D
Auch das Cover gefällt mir super gut. Es ist echt wunderschön, da die Farben einfach so schön miteinander harmonieren. Es ist einfach ein absoluter Hingucker und passt perfekt zu der Geschichte. Außerdem ist das Cover irgendwie so gummiert, sodass man richtig Spaß daran hat das Cover zu streicheln :D
Mein Fazit
Eine wundervolle, magische Zeitreise Geschichte, die einen einfach in ihren Bann zieht und einen glücklich wieder loslässt. Sie besticht durch eine wundervoll vielseitige Geschichte, sehr gut durchdachte Charaktere, einen ganz besonderem Schreibstil, der einen nicht nur zum Lachen bringt sondern einen auch noch bildet und einem wunderschönem Cover.Meine BewertungRezension: Zeitenzauber 01- Die magische Gondel von Eva VöllerMarcia


wallpaper-1019588
Mount Everest Base Camp Trek
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [7]
wallpaper-1019588
[Comic] The Walking Dead [29]
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 16.10.2021 – 29.10.2021