[Rezension] Atlantia

[Rezension] Atlantia

Atlantia | Ally Condie | 2015 im FischerVerlag | 398 Seiten | Fantasy, Dystopie
ISBN 978-3-8414-2169-2 | 16,99 € [D]


Klappentext

Zwillinge. 
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.

"Bay, du fehlst mir so sehr", flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.

Gedanken zum Buch

Ich hab das Buch schon etwas länger im Auge, aber fand es bis jetzt nicht so wichtig zu lesen. Aber als ich es dann geschenkt bekam, hab ich gleich angefangen und fand es großartig. Ich weiß bis jetzt nicht, warum ich solange gewaretet habe :)
Es fing schon spannend an und zog mich direkt in seinen Bann. Ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Idee des Buches ist grandios und ich konnte mich richtig hineinversetzen.
Die Charaktere konnte ich gut leiden, auch wenn ich Bay bis zum Zeitpunkt, als Rio oben ist nicht verstanden habe, aber die Autorin hat sie sehr gut ausgebaut. Ob die Fieslinge oder die Guten ich hab immer mit ihnen fühlen können, aber es war auch emotional gut, sodass man manchmal nicht gleich wusste, wer nun die Wahrheit sagt und wer nicht.
Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen. Man konnte es fließend lesen, aber es gab nicht zu viel preis, dass man ahnen konnte, wie es ausgeht. Nein ich dachte es geht in eine ganz andere Richtung, aber diese fand ich überraschend und doch sehr gut.
Der Weg zum Ende war mit vielen Hinternissen bestückt und war nicht ohne Spannung. Ich fand es einfach grandios, wie die Autorin dieses Buch verpackt hat. Und dasEnde ist wirklich gut, ich will nix verraten, aber man bereut es nicht.
Außerdem schafft es diese Autorin so eine Geschichte in ein Buch zu packen, was manch andere nicht geschafft hätten, weil es immer dann Trilogien werden. Das finde ich persönlich wirklich bemerkenswertund schön.

Fazit

Dieses Buch ist wirklich sehr sehr schön gemacht. Ich habe nichts daran auszusetzen, weil es einfach nur ein Highlight für mich ist und ich von vorn bis hinten mit Rio gefiebert habe, das sie ihre Schwester findet. Ein gelungenes Werk, dass ich wirklich weiterempfehle!
[Rezension] Atlantia

Zitate

[Rezension] Atlantia

wallpaper-1019588
Wie ein Reset dir hilft, zukunftsorientiert zu handeln
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Schneeschaum“
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
5 Menstruation-INSTAGRAM-Accounts denen du folgen solltest!
wallpaper-1019588
Autovermietung in Windhoek
wallpaper-1019588
Regionalhilfe Tiere (Hunde, Katzen, Tiere) abzugeben mit neuer Web-Adresse
wallpaper-1019588
SOLA-Besuchstag: Blick hinter die Kulissen des Pfadi-Sommerlagers
wallpaper-1019588
[Lit-Intermezzi] Meine Urlaubsschmöker – von ‚Freischwimmern‘, Flaschenpost, salzigem Sommer & Offline-Zeit!