Review – Kérastase, Elixier Ultime (gesamte Linie!)

IMG_05002

Meine Lieben,

bereits vor Monaten habe ich euch die Preview zur neuen Pflegelinie von Kérastase gezeigt: Elixir Ultime. Das bekannte Pflegeöl dieser Linie ist ja bereits seit Monaten (oder Jahren?) auf dem Markt. Da ich dieses Öl schon lange verwende und liebe, habe ich mich umso mehr darüber gefreut, dass Kérastase nun unter dem gleichen Namen ein Shampoo und eine Haarkur auf den Markt bringt.

Haarpflegelinie Elixir Ultime von Kérastase

Vor einigen Jahren habe ich noch sehr sehr viel Wert auf Haarpflege gelegt. Obschon ich noch in der Schule war und mir wenig Geld zur Verfügung stand, habe ich dafür sehr viel Geld hingeblättert. Und damit nicht genug: meine Schätzchen wurden in meinem Zimmer sogar hübsch auf zwei Glasregalen zur Schau gestellt (also Beautyartikel UND Deko in einem, ist das nicht genial?). Irgendwann aber kam der Tag, an dem mir bewusst wurde, dass meine Haare viel zu gepflegt sind. Sie wurden selten getönt, kaum geföhnt und gestylt. Dementsprechend hatte ich viel Glanz, kaum Spliss und… keinerlei Volumen. Gesunde Haare ohne jegliche Struktur, die platt nach unten hingen. Kurzerhand habe ich die Pflegeprodukte verbannt und meine Prioritäten anders gelegt, sprich: die Haare erhielten kaum noch Beachtung, viel wichtiger wurden Gesichts- und Körperprodukte. Meine Haare wurden nur noch mit Volumenshampoo und dem entsprechenden Conditiioner gewaschen, Pflege kannten sie keine mehr. Dadurch waren sie trockener, aufgerauter und, gottseidank, voluminöser.

Damit liess es sich gut mit meinen Haaren leben…bis ich vor zwei Jahren beschloss, meine Haare von meinem natürlich rotstichigem Mittelbraun nach Blond zu färben. Meine Haarroutine habe ich nicht geändert. Eine Freundin sowie auch meine Mama meinten zwar immer wieder, meine Haare sehen ziemlich kaputt aus. Dem schenkte ich aber keine Beachtung, denn ich war noch immer darauf fixiert, dass aufgeraute bzw. kaum verpflegte Haare Volumen bedeuteten. Aber meine Coiffeuse sprach vor einigen Wochen genau das aus, was alle bereits vor mir wussten: “Kindchen, du MUSST deine Haare pflegen. Die brechen uns sonst alle ab.” Abbrechen? Meine Haare?? Oh oh.

Ich habe mich riesig gefreut, als ich die Möglichkeit erhielt, die neue Linie von Kérastase testen zu dürfen. Vorallem, da mir meine Coiffeuse die Produkte von Kérastase ans Herz legte (und mir dabei auch zwei Produkte aufschwätzen konnte, zwei davon seht ihr hier bei meinen Top 3 vom Jahr 2012). Heute möchte ich euch alle Produkte der Elixir-Ultime-Linie vorstellen, mitsamt dem Öl, welches im selben Zug in einer Special Edition auf den Mark kam.

IMG_0502

 

Haarbad Elixir Ultime, silikonfrei

IMG_0519

”Das Haarbad beinhaltet die Kraft kostbarster Öle in höchster Konzentration für die tägliche Reinigung.
Wie auch der Bestseller Elixir Ultime ist das Haarbad mit dem intensiv pflegenden Oléo-Komplex
angereichert, einer Kombination aus vier erlesenen Ölen. Die maximale Ölkonzentration in der Formel
spendet Feuchtigkeit und sorgt für atemberaubenden Glanz. Das Haar fühlt sich geschmeidig an und
erhält eine unvergleichliche Leichtigkeit. Das Haarbad Elixir Ultime ist für alle Haartypen geeignet.”

Die Shampoo-Verpackungen von Kérastase sehen allesamt gleich aus und sind lediglich unterschiedlich eingefärbt. Diese Linie ist orange-goldig gehalten, der Deckel ist gänzlich goldig. Ich liebe dieses Design und könnte mir hier sogar wieder vorstellen, die Produkte hübsch im Zimmer zu arrangieren (mein Freund fände dies doch bestimmt auch ganz nett ;-)).

Das Shampoo schäumt gut auf und für meine brustlangen Haare benötige ich auch nur eine Walnussgrosse Menge. Ihr seht auf den Bildern, dass das Shampoo nach drei Monaten zur Hälfte aufgebraucht ist. Bei dreimal wöchentlicher Verwendung also eine gute Ergiebigkeit.

Der Duft ist göttlich. Wer das Öl kennt, der weiss, was ich damit meine – das Shampoo riecht nämlich genauso. Vanillig und schwer, besser kann ich diesen leider nicht beschreiben. Eigentlich ein spezieller Duft, der nicht jedermanns Sache sein muss. Dennoch habe ich bisher von allen Freundinnen, denen ich das Öl empfohlen habe, die gleiche positive Rückmeldung darüber erhalten.

Nach der Wäsche fühlen sich meine Haare tatsächlich leicht & gereinigt an. Ohne eine zusätzliche Spülung (ich habe mir dafür ebenfalls eine von Kérastase gekauft) wären meine Haare aber zu wenig gepflegt und ich könnte diese nach dem Waschen nur sehr schwer durchkämmen. Glanz ist ebenfalls vorhanden; ob dieser auch vom Shampoo oder vor allem von der Spülung stammt, kann ich aber leider nicht sagen.

Erhältlich: z.B. beim Coiffeur, Salonfinder unter www.kérastase.ch oder in diversen Onlineshops (Preise vergleichen lohnt sich!)

Verkaufspreis: CHF 31.-

Menge: 250ml

IMG_0521IMG_0525

 

Maske Elixir Ultime, silikonfrei

IMG_0510

“Mit der Masque Elixir Ultime lanciert Kérastase die erste Schönheitsöl-Maske für tiefgehende aber
schwerelose Pflege, die dank des pflegenden Oléo-Komplex in ihrer Formel reich an wertvollen Ölen ist.
Die reichhaltige Haarmaske pflegt und kräftigt das Haar intensiv und schenkt ihm strahlenden Glanz.
Die Masque Elixir Ultime ist für alle Haartypen geeignet.”

Auch die Maske besticht mich mit ihrem hochwertigen Design und dem güldenen Deckel. Öffnen und Verschliessen lässt sie sich einfach, ein leichtes Einrasten ist dabei zu bemerken.

Von der Maske benötigt man wirklich wenig Produkt. Ich nehme meist gleichviel davon, wie von der Spülung, merke dann aber rasch, dass das zu viel ist. Texturmässig ist die Maske etwas kompakter und cremiger (auf dem Bild unten könnt ihr euch dies vielleicht besser vorstellen), sie lässt sich daher auch super im ganzen Haar verteilen. Anfangs habe ich die Maske auf Empfehlung meiner Coiffeuse als Conditioner nach jeder Haarwäsche verwendet, mittlerweile brauche ich sie nur noch einmal alle zwei Wochen. Meist versuche ich, die Maske etwa 15 Minuten einwirken zu lassen, bestenfalls umwickle ich meine Haare dabei mit einem Handtuch, um die Wirkung durch die dadurch entstandene Wärme zu intensivieren.

Die Haare sind nach dem Ausspülen wirklich sehr gut gepflegt und lassen sich mit meinem Tangle Teezer problemlos durchbürsten. Der Glanz ist direkt nach der Anwendung stärker denn je, ich merke jedoch bereits am nächsten Tag, dass meine Haar auch schneller fetten und spätestens tags darauf wieder gewaschen werden müssen.

Beim Duft kann ich euch dasselbe sagen, wie oben beim Shampoo: Meiner Meinung nach einer der besten Shampoo-Düfte und durch die vanillige Note genau mein Geschmack. Vor dem Kauf würde ich daran aber unbedingt probeschnuppern, denn wer diesen Duft nicht mag, dem kann er schnell zu aufdringlich und vielleicht sogar unangenehm wirken.

Erhältlich: z.B. beim Coiffeur, Salonfinder unter www.kérastase.ch oder in diversen Onlineshops (Preise vergleichen lohnt sich!)

Verkaufspreis: CHF 59.-

Menge: 200ml

IMG_0513IMG_0518IMG_0515

 

Maske Elixir Ultime

IMG_0527

"Kérastase präsentiert mit Elixir Ultime ein außergewöhnliches Pflege-Elixir für alle Haartypen, das mit vier legendären, wertvollen Ölen angereichert ist. Pracaxi-Öl spendet Feuchtigkeit und nährt das Haar. Argan-Öl ist bekannt für seine regenerierenden und aufbauenden Eigenschaften. Mais-Öl schenkt dem Haar Geschmeidigkeit und erhöht seine Widerstandskraft. Camelien-Öl glättet die Haarfaser und sorgt für gesunden Glanz."

Von diesem Öl habt ihr bestimmt auch schon mal gehört, viele schwärmen davon und loben das Produkt in den Himmel (auch ich hier bei meinen Top 3 fürs Jahr 2012). Ich habe bereits vor einem Jahr meine erste Flasche von diesem Öl gekauft und bei fast täglicher Anwendung erst kürzlich aufgebraucht wegwerfen müssen.

Das Öl ist optisch ebenfalls ein ziemlicher Hingucker, obwohl der Deckel nicht ganz so golden glänzt, wie die anderen beiden Produkte der Linie. Der Lippen-Aufdruck der Special Edition, welche ihr auf den Bildern seht, hat Jade Jagger, Tochter von Mick Jagger, kreiert und signiert. Geöffnet und Geschlossen wird das Öl durch eine kleine Drehung des Pumpspenders. Sehr praktisch; auf Reisen eventuell nicht ganz sicher, aber daran störe ich mich nicht sonderlich.

Die Konsistenz des Öls ist doch eher gelig. Ich entnehme normalerweise zwei Pumpstösse davon und trage es am morgen als erstes auf meinen Spitzen, danach auch auf den Haarlängen auf. Meine aalglatten Haare scheinen nach der Anwendung anfangs etwas strähnig, nach einigen Minuten ist das Öl jedoch schon soweit eingezogen, dass lediglich ein toller Glanz zurückbleibt. Die Spitzen erscheinen gepflegt und weniger splissig, die Haare wirken geschmeidig. Ebenfalls empfohlen wird das Öl vor der Haarwäsche als “Vorbehandlung”, als Leave-in-Kur in die handtuchtrockenen Haare, vor dem Styling als Schutz oder als Finishing-Produkt auf den gestylten Haare. Ein kleiner Allrounder also.

Beim Duft dürfte es langweilig werden: hier beim Öl habe ich diesen tollen vanillig angehauchten Duft das erste Mal kennen und lieben gelernt und ich finde es grossartig, dass auch die beiden anderen Produkte damit brillieren ;-). Beim Öl bleibt der Duft jedoch am längsten in den Haaren hängen und ich merke auch abends noch einen leichten Hauch davon im Haar.

Zur Info nebenbei: Kérastase hat noch nicht vor allzu langer Zeit 3 weitere Haar-Öle auf den Markt gebracht, abgestimmt auf individuelle Haarbedürfnisse. Von diesen Ölen habe ich jedoch bisher kaum Reviews entdeckt. Meine Neugierde bringt mich aber dazu, eins dieser Öle irgendwann mal zu testen ;-).

Erhältlich: z.B. beim Coiffeur, Salonfinder unter www.kérastase.ch oder in diversen Onlineshops (Preise vergleichen lohnt sich!)

Verkaufspreis: ca. CHF 49.-

Menge: 125ml

IMG_0530IMG_0528

Fazit zur Elixir Ultime Linie:

Es ist schon so, die komplette Haarpflege auf eine Marke wie Kérastase umzustellen, ist purer Luxus und nicht gerade günstig. Für meine strapazierten Haare jedoch die beste Entscheidung, die ich treffen konnte. Dies wurde mir auch beim letzten Coiffeur-Besuch bestätigt, als meine Coiffeuse, ohne etwas von der Umstellung zu wissen, bemerkte, dass ich ihrem Rat zur besseren Haarpflege gefolgt sei. Nichtsdestotrotz habe ich das Gefühl, dass die beiden silikonfreien Elixir Ultime Produkte (also das Shampoo und die Maske) eher etwas für leicht bis mittel beschädigte Haare sein sollten. Meine durch etliche Méches-Behandlungen stark strapazierten Haare haben sich zwar durch die Anwendung sichtlich erholt, ich könnte mir jedoch vorstellen, dass die “stärkeren” bzw. silikonhaltigen Linien von Kérastase (z.B. die orangene Linie “Kérastase Nutrive) meine Haarstruktur noch krasser verbessern könnten. Ich werde die Produkte demnach aufbrauchen und mich danach an eine neue Linie von Kérastase wagen. Vom Öl bin ich restlos überzeugt und empfinde es als perfekt für meine Haare. Wie erwähnt werde ich mir aber aus reiner Neugierde auch eines der neuen Kérastase-Ölen zulegen.

Von der Wirkung dieser drei Produkte bin ich überzeugt und ich empfehle das Shampoo sowie die Maske allen, die normale bis mittelstark beschädigte Haare haben, schon beim Waschen Wert auf sehr gute Haarpflege legen und dabei silikonfreie Produkte bevorzugen. Das Öl kann ich eigentlich allen empfehlen, also sowohl denen, die unter trockenen Spitzen leiden als auch jenen, die ihren Haaren zu mehr Glanz und Gesundheit verhelfen wollen. Höchstens diejenigen, die unter stark fettenden Haaren leiden oder Silikone nicht vertragen, sollten davon die Finger lassen.

Kennt ihr diese Linie von Kérastase oder habt ihr sie gar auch schon getestet? Und wer unter euch ist ebenfalls Elixir-Ultime-Öl-Anhänger?

Unterschrift

Diese/s Produkt/e wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Lest dazu hier meine Handhabung.


wallpaper-1019588
Anzugträger in eisiger Umgebung
wallpaper-1019588
4 Fragen, die Du Dir stellen könntest, bevor Du anfängst zu bloggen
wallpaper-1019588
#Mangamonat Q & A mit: altraverse
wallpaper-1019588
Ist schon Weihnachten? Der Golftrolley
wallpaper-1019588
Kleine Nettigkeiten mit dem tollen Papier "Blütentraum"
wallpaper-1019588
Volle Kanne Brombeeren… Brombeer Kuchen mit Brombeer Joghurt Sahne
wallpaper-1019588
Deadpool 2 Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Tacos mit Spargel, Carnitas und Guacamole