[Review] Jeffree Star Cosmetics Haul

[Review] Jeffree Star Cosmetics Haul

Jeffree Star kündigte ja bereits letztes Jahr an, eine Lippenstift Serie auf den Markt bringen zu wollen - klar hat er schon eine wundervolle Auswahl an Lippenprodukten, allerdings waren es bis dato nur Liquid to Matte Lippenstifte. Die neue Linie ist nun seit dem 30. September unter anderen in seinem Onlineshop erhältlich und enthält 10 Nuancen. Zwei davon gibt es bereit als Liquid Lipstick: Celebrity Skin und Unicorn Blood. Dieses Event habe ich dann direkt mal genutzt um mir noch einen weiteren Lippenstift zu bestellen dem ich schon eeeewig hinterher weine.

Unicorn Blood steht schon ewig auf meiner Wunschliste ich hatte aber immer schon bedenken das die matte Formulierung der Velour Lipsticks von Jeffree Star evtl. komisch aussehen würde. Zumal dieses dunkelrot auch mal mit zum bummeln in die Stadt soll. Aufgrund meiner bisherigen liquid Lipstick Erfahrung hatte ich da allerdings einfach ein paar Bedenken habe was die Optik nach ein paar Stunden angeht - daher kam mir die Lip Ammunition Reihe genau recht, denn als normalen Lippenstift war Unicorn Blood wieder im Rennen und landete bereits bei der Ankündigung der Farben auf meinem imaginären Wunschzettel!

[Review] Jeffree Star Cosmetics Haul

Als der 30. September dann endlich gekommen war, war auch endlich Scorpio wieder erhältlich und hüpfte gleich mit in meinen Warenkorb, mir dieser Farbe hatte ich allerdigns weit mehr vor als ihn nur auf meinen Lippen zu tragen, aber später mehr dazu 😉

Der dritte im Bunde war Masochist. Ein saftiger Beerenton auf den ich auch schon ewig warte. Er war zwar immer mal wieder aufgestockt worden, aber wegen einem Lippenstift wollte ich nun auch nicht bestellen.

Masochist

Die Konsistenz des Lippenstifts ist deutlich dickflüssiger als ich es bspw. von Watermelon Soda gewohnt bin, was aber dem Auftrag zu Gute kommt. In Kombination mit dem bereits bekannten Applikator lässt sich die Masse ganz einfach auf den Lippen verteilen. Einmal Auftragen reicht bei diesem Liquid völlig aus um ein deckendes Ergebnis zu erzielen.

Was mir nach einiger Tragezeit aufgefallen ist; er mag nicht so recht trocknen, daher ist er nicht zu 100 % Wischfest wie andere Liquids. Allerdings hat das auch den Vorteil, das die Lippen nicht so sehr austrocknen.

Der Haltbarkeit tut das allerdings keinen Abbruch. Nachdem ich die obigen Swatches aufgenommen habe, war mein Abendessen auch schon fertig. Ich nutzte diese Chance direkt mal um euch die Haltbarkeit ein wenig besser vorzuführen:

[Review] Jeffree Star Cosmetics HaulDieses Bild entstand nach dem Essen - und ich rede hier nicht von Salat oder nem Smoothie, sondern von ner waschechten, vor Fett triefenden Pizza [ wie ja jeder weiß sind Liquid to Matte Lippenstifte fettlöslich]. Klar hat sich ein wenig abgetragen, aber so alles in allem bin ich ganz zufrieden, denn ich hatte mit einem wesentlich schlimmeren Ergebnis gerechnet.

Scorpio

Dieser Lippenstift ist mal was ganz anderes und so überhaupt nicht das was für gewöhnlich in meinem Sortiment landet. Er hat eine deutliche grau-braune Basis, durch die ein sanftes lila durchschimmert. Die Konsitenz ist hier einen ganz leichten Ticken flüssiger verglichen mit Masochist. Die Deckkraft ist zwar gut, ich denke aber dadurch das diese Farbe so grund verschieden ist zur natürlichen Hautfarbe, schimmert diese an einigen stellen schnell mal durch - grad an den Lippenkonturen. Hier sollte man wirklich ein bisschen aus sich raus gehen und die Lippenkontur leicht [ LEICHT!] übermalen. Scorpio trocknet zwar auch nicht 100 %, allerdings besser als Masochist und ist daher auch wischfester, trocknet im Umkehrschluss die Lippen leider auch ein wenig mehr aus. Da ist vor und nach der Benutzung die richtige Pflege sehr wichtig. Ein Lippenpeeling bzpw. wäre da ratsam.

Nun aber mal zum eignetlichen Grund warum ich ich Scorpio so unbedingt haben wollte: EYELINER-PORN! Ja ihr habt richtig gelesen. Vor einiger Zeit postete Jeffree Star auf seinem instagram Account ein AMU einer Dame die Scorpio als Eyeliner trug und wies mal ganz nebenbei darauf hin, das seine Liquid Lipsticks auch „ Eyesafe" sind, also auch am Auge tragbar sind ohne das es zu Irritationen kommt [D as ist für Lippenprodukte durchaus nicht selbstverständlich!]. Als meine Lieferung dann endlich ankam, war auch so ziemlich eine meiner ersten Amtshandlungen ihn als Eyeliner zu testen, was ich natürlich sofort auf Instagram mit euch teilte.

Da dieser Look nur ein Probelauf war und zudem auch nur mit meiner schäbigen Handykamera aufgenommen wurde [ ja gut, schäbig ist sie nicht, aber lachhaft im Vergleich mit den Fotos meine richtigen Kamera]. Damit ihr euch nun auch davon ein Bild amchen könnt, habe ich meinen offiziellen Eyeliner Test mit Scorpio auch mit meiner richtigen Kamera für euch festgehalten.

Unicorn Blood

Kommen wir nun zum Hauptakt der Jeffree Star Bestellung: Unicorn Blood aus der Lip Ammunition Reihe. Zu aller erst muss ich mal diesen Duft loben, denn er ist das erste was mir bei dem Lippenstift aufgefallen ist. Er erinnert mich auch an irgendwas, aber glaub ja nicht das ich bisher drauf gekommen wäre was es ist 😀

Der Auftrag des Lippenstifts ist angenehm und geht sehr einfach. Die Pigmentierung ist ähnlich gut wie die der Velour Lipsticks von Jeffree Star. Das Finish ist Satin - also leicht glänzend. Aufgetragen merkt man ihn kaum, was ich persönlich sehr angenehm finde. Getragen habe ich ihn übrigens vollkommen ohne Lipliner und er hat sich nicht in die Lippenfältchen verkrochen. Die Haltbarkeit ist wie bei einem gewöhnlichen Lippenstift auch - also nicht außergewöhnlich gut, aber normalen Belastungen hält er gut stand und lässt sich dank der tollen Pigmentierung auch ganz unkompliziert auffrischen.

[Review] Jeffree Star Cosmetics Haul

Kommen wir nun mal von meiner eigenen subjektiven Meinung zu etwas was nun mit Hype und Co. nichts zu tun hat - der Inhaltsstoffcheck:

Ingredients: Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Octyldodecanol, Kaolin, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax, Polybutene, Myristyl Lactate, Microcrystalline Wax, Copernicia Cerifera (Carnauba) Wax, Cetyl Palmitate, Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2, Hydrogenated Castor Oil, Hydrogenated Polydecene, Synthetic Beeswax, Flavor (Aroma), Tocopheryl Acetate, Synthetic Fluorphlogopite, Ascorbic Palmitate, Tocopherol, Myristyl Alcohol, Mica, BHT. May Contain (+/-) Titanium Dioxide (Cl 77891), Iron Oxides (Cl 77491, Cl 77492, Cl 77499), Red 7 Lake (Cl 15850), Red 28 Lake (Cl 45410), Manganese Violet (Cl 77742)

Da ich mit diesem Fachchinesisch genauso wenig anfangen wie ihr, habe ich mir mal die Mühe gemacht und die neuen Lippenstifte bei Codecheck registriert. Ich gehe natürlich nicht auf alle Bestandteile ein, sondern wie gehabt nur auf die „roten" also die nicht empfehlenswerten und gering empfehlenswerten Inhaltsstoffe. Wer sich die restlichen Inhaltsstoffe noch genauer ansehen möchte, der darf gerne den Codecheck Eintrag zu den Lip Ammunition besuchen.

[Review] Jeffree Star Cosmetics Haul [Review] Jeffree Star Cosmetics Haul

Fazit: Ich bin super zufrieden mit meiner Bestellung. Klar ist Unicorn Blood jetzt nicht die ausgefallenste Farbe, aber er gefällt mir wahnsinnig gut - was ich ehrlich gesagt nicht erwartet habe, da er ganz eindeutig einen warmen Farbton hat und mir die für gewöhnlich nicht sehr gut stehen. Für den Herbst ist der Lippenstift ohnehin einfach perfekt. Einziges Manko für mich bei Unicorn Blood sind die Inhaltsstoffe, allem voran das Palmöl - das muss heutzutage nun wirklich nicht mehr sein und da wir uns hier im High End Bereich befinden, erwarte ich deutlich mehr als dieses billige Öl.

Masochist ist einfach ein Hingucker der nicht zu ausgeflippt ist, also für meine Begriffe auch mal am „Casual Friday" im Büro getragen werden kann [natürlich mich einem dezenten Rest make Up], aber eben genauso gut zur nächsten Party.

Auf den Lippen hat mich Scorpio nicht zu 100 % überzeugt da ich das Gefühl habe, dass er mich einfach zu er erblassen lässt - nicht das ich ohnehin schon blass genug wäre xD. Für besondere Anlässe kann ich mir zwar vorstellen ihn zu tragen, aber bis dahin vollendet er als Eyeliner seine Dienste und das wie ich finde wirklich hervorragend. Ich war bisher nie Fan von Nudefarbenen Eyelinern, aber Sorpio ist hierfür einfach die perfekte Mischung aus brau, grau und lila die den Look auf eine dezente weiße zu etwas außergewöhnlichem macht.

Preislich sind wir hier bei 18 $ pro Lippenstift Plus Versand von ca. 11 $ nach Deutschland. Hinzu kommt dann noch der Zoll bzw. die Einfuhr-Umsatzsteuer die sich nach dem Rechnungsbetrag richtet. Nun fehlt mir nur noch Abused und ich bin glücklich 😀

Wie gefallen euch die Lippenstifte? Habt ihr selbst welche oder wollt ihr unbedingt welche haben? Habt hr auch bei den Lip Ammunition zugeschlagen? Oder gibt es andere Must Haves ohne die ihr nicht könnt? Erzählt mir davon!


wallpaper-1019588
Die #indiebookchallenge startet zum ersten Mal
wallpaper-1019588
Vereiert
wallpaper-1019588
door2door arbeitet mit ZF und Microsoft an einer Plattform für autonomen Nahverkehr
wallpaper-1019588
Radieschensalat mit Mohndressing
wallpaper-1019588
Schartenfluh statt Luegiboden
wallpaper-1019588
Sauce Béarnaise
wallpaper-1019588
LaShoe Pressday in Hamburg
wallpaper-1019588
Morning Pages – Meine Schreibroutine am Morgen