Regionalkooperation Ostbayern-Westböhmen: Partnervermittlung übers Internet

Regionalkooperation Ostbayern-Westböhmen: Partnervermittlung übers Internet
Verstehen sich gut: Milan Chovanec, Präsident der Region Pilsen und Brigitta Brunner, Regierungspräsidentin der Oberpfalz, bei der 10. Regionalkonferenz in Neustadt an der Waldnaab. Dort wurde auch das neue EU-Projekt „Pilsen-Oberpfalz – Europäische Nachbarn“ aus der Taufe gehoben, mit dem die Zusammenarbeit in der Grenzregion über den Aufbau einer Internet-Plattform für grenzüberschreitende Projektpartner weiter verstärkt werden soll. Foto: ce-press
Der Aufbau einer Online-Plattform für Projektpartner soll die Zusammenarbeit in der Grenzregion weiter verstärken.
Neustadt an der Waldnaab (ce-press - internet-zeitung) – Nach zehn Jahren politischer Partnerschaft sind die Bande zwischen Ostbayern und Westböhmen eng geknüpft. Doch die Möglichkeiten zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sind längst nicht ausgeschöpft – viele Ideen warten noch auf ihre Verwirklichung dies- und jenseits der Grenze. Mit Hilfe einer Internet-Plattform sollen sich Deutsche und Tschechen künftig noch leichter für gemeinsame Projekte finden.
Der Aufbau der zweisprachigen Plattform ist der Schwerpunkt des neuen EU-Projekts „Pilsen-Oberpfalz – Europäische Nachbarn“. Das Ziel: Eine Liste möglicher Partner für grenzüberschreitende Projekte. Auf der Plattform können dann Kommunen oder private Initiativen ihre Ideen veröffentlichen und nach Partnern für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit suchen. Auf diese Weise soll vor allem Gemeinden, die nicht direkt an der Grenze liegen oder die bisher weniger enge Verbindungen ins Nachbarland haben, der Start einer grenzüberschreitenden Kooperation erleichtert werden.
„Pilsen-Oberpfalz – Europäische Nachbarn“ ist auf drei Jahre angelegt. Über 450.000 Euro stehen insgesamt für die Intensivierung der länderübergreifenden Zusammenarbeit zur Verfügung, die zu unterschiedlichen Teilen von der Europäischen Union, dem Freistaat Bayern und der öffentlichen Hand in Tschechien getragen werden. Der Bezirk Pilsen wird die Führung des neuen Projekts übernehmen, das auf deutscher Seite von der Regierung der Oberpfalz koordiniert wird.
Wie vielfältig die Themenfelder sind, auf denen eine grenzüberschreitende Kooperation möglich ist und vielerorts bereits seit Jahren gepflegt wird, zeigen die zehn hochrangig besetzten deutsch-tschechischen Arbeitsgruppen, die sich regelmäßig im Rahmen der Regionalkooperation treffen: Kultur, Landwirtschaft, Tourismus, Umwelt, Verkehr, Wirtschaft, berufliche Bildung und Schulen, Gesundheitswesen und Regionalentwicklung sind die Gebiete, auf denen Ostbayern und Westböhmen eng zusammenarbeiten. In diesem Jahr neu dabei: eine Arbeitsgruppe zur kommunalen Zusammenarbeit. Die soll nun auch durch das neue Projekt „Pilsen-Oberpfalz – Europäische Nachbarn“ weiter gestärkt werden.
Viele Kooperationen sind – als Ergebnis behördlicher Zusammenarbeit und privater Initiativen – heute bereits Wirklichkeit: Im Gewässerschutz arbeiten die Ämter auf beiden Seiten der Grenze zusammen, um wie beim Projekt des neuen Drachensees bei Furth im Wald gemeinsam und grenzüberschreitend für sauberes Grund- und Trinkwasser zu sorgen. Ebenfalls bereits Wirklichkeit: ein grenzüberschreitender Fernradweg, der München und Prag über Ostbayern und Westböhmen verbindet sowie eine intensive Kooperation der Akademie Regensburg, einer Privatschule für Gestaltung, mit tschechischen Kreativen an der Westböhmischen Universität. Grenzüberschreitend geplant werden sollen auch viele Projekte, die Pilsen auf dem Weg zur „Europäischen Kulturhauptstadt 2015“ umsetzten will.
__________________________________________________________________

wallpaper-1019588
Holly Black – White Cat
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
11 essbare Pilze und wie Sie diese erkennen
wallpaper-1019588
Tipps für den Blumengarten