Regierung finanziert HIV-Pille ab 1. November

Die Pille gegen HIV wird ab dem 1. November dieses Jahres in die Arzneimittelversorgung des Nationalen Gesundheitssystems aufgenommen und in Apotheken von Krankenhäusern oder autorisierten Gesundheitszentren abgegeben, so dass dem Patienten keine direkten Kosten entstehen.

Die seit 2016 in Europa zugelassene Pre-Exposure Prophylaxe (PrEP) ist eine Behandlung zur Prävention von HIV bei Menschen mit hohem HIV-Infektionsrisiko.

Regierung finanziert HIV-Pille November
Regierung finanziert HIV-Pille ab 1. November

Es ist eine Kombination aus zwei Medikamenten in einer einzigen Pille, die einmal täglich eingenommen wird – einige Studien haben gezeigt, dass sie Infektionen um fast 90% reduzieren.

Die Finanzierung von PrEP, eine Verpflichtung der Regierung und eine Forderung der LGTBI-Gruppen, ist in eine globale Strategie eingebettet und stellt eine zusätzliche und ergänzende Maßnahme zu den bereits bestehenden dar, wie Quellen aus dem Gesundheitsministerium berichten.

Die Pille wird finanziert, um das Risiko einer sexuell erworbenen HIV-Infektion bei Erwachsenen und Jugendlichen mit hohem Risiko zu verringern, die bestimmte Anforderungen erfüllen.

So wird die Pille für Männer und Transsexuelle zugänglich sein, die Sex mit Männern und HIV-negativen Transgender-Personen über 18 Jahren mit mindestens zwei der folgenden Kriterien haben:

– Mehr als 10 verschiedene Sexualpartner im vergangenen Jahr.
– Ungeschützter Analsex im letzten Jahr.
– Verabreichung von Post-Expositionsprophylaxen im vergangenen Jahr mehrfach.
– Mindestens eine bakterielle STI im vergangenen Jahr.

Darüber hinaus werden sie auch HIV-negative Prostituierte, die einen ungewöhnlichen Kondomgebrauch melden, zur Verfügung gestellt. Das Ministerium schätzt, dass von der Maßnahme rund 17.000 Menschen profitieren werden.

Das Gesundheitsministerium hält es für “unverzichtbar”, alle wissenschaftlich anerkannten Strategien zur HIV-Prävention anzuwenden, und in diesem Rahmen wurde die globale Strategie gefördert, die sowohl die Prävention sexuell übertragbarer Infektionen als auch die Förderung des Kondomgebrauchs sowie die Früherkennung und Behandlung von HIV-Infektionen vorsieht.

Diese Strategie wird gemeinsam mit den Autonomen Gemeinschaften in der Comisión de Salud Pública del Consejo Interterritorial del SNS sowie in enger Zusammenarbeit mit der sociedad civil, die durch den Consejo Asesor de ONG vertreten wird erarbeitet.

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Pistazien Marzipan Kissen
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „LED go“ den ersten Song aus ihrem neuen Album
wallpaper-1019588
Hamburg und die Geburtshilflosigkeit.
wallpaper-1019588
Die besten Tricks, um Benzin zu sparen, wenn Sie die Klimaanlage benutzen
wallpaper-1019588
Youtube will unrentable Kanäle löschen
wallpaper-1019588
Die schönsten veganen Adventskalender
wallpaper-1019588
PC Review: Disco Elysium – Wenn die Feder das Schwert ersetzt