Rapunzel - Milch Marie

Erinnert ihr euch noch an "Milch-Michl", den rosig aussehenden, ein riesiges Milchglas haltenden und dabei leicht selbstzufrieden grinsenden Alpengesellen? Und falls ja: Hab ihr euch nicht auch schon einmal gefragt, was das Geheimnis seiner scheinbar schier unerschütterlichen Gelassenheit ist?
Sind es vielleicht die blauen Berge mit ihren Schnee bedeckten Gipfeln und die satten, grünen Almen, die ihre beruhigenden Einflüsse auf ihn einwirken lassen? Das erfüllte Leben in der Milchwirtschaft? Oder ist es die Tatsache, dass er fernab jeglicher (weiblicher ;) ) Gesellschaft zu leben scheint?
Spekulationen über Spekulationen - "Michl" ist eben ein echter Mythos... - Fakt ist jedoch, dass dem durch Elimination des letztgenannten Faktors jetzt einmal nachgegangen wird - wir leben schließlich in Zeiten des "Mädchen-Überraschungseis" und darüber hinaus muss der Junge doch früher oder später einmal mit der Realität konfrontiert werden. Dies oder Ähnliches dachte sich (evtl. mit etwas Nachdruck aus der Käuferschaft ob der "Gleichberechtigung") wahrscheinlich auch der Hersteller "Rapunzel" und so erblickte ein Mädchen mit Flechtzöpfen und grünem Dirndl (sowie den bereits vom Michl bekannten roten Wangen) das Licht der Alpen - die "Milch Marie"; bereit, den Platz neben "Milch Michl" (im Schokoladenregal) einzunehmen!
Was "Michl" bzw. seine Gemütslage davon halten, bleibt (ob eines zukünftig veränderten Packungsdesigns) abzuwarten; ob und ggf. warum "Marie" mir ein Lächeln aufs Gesicht zaubern konnte, darauf möchte ich im Folgenden näher eingehen:
Rapunzel - Milch Marie
Aussehen/Geschmack:
Wie nicht anders zu erwarten ist die Verpackung der "Milch Marie"-Schokolade in einem zarten Rosaton gehalten (rosafarbene Berge *ächz*); die Wiese zu deren Fuße ist hingegen authentischerweise grün. Neben dem Schriftzug "Milch Marie" sowie einer Darstellung der Namensgeberin (auf weitere diesbezügliche Ausführungen möchte ich an dieser Stelle verzichten und verweise stattdessen auf das weiter oben eingefügte Foto) befindet sich auf der Verpackungsfolie noch das "Rapunzel"-Firmenlogo, ein "Fair Trade"-Symbol sowie eine kurze Produktbeschreibung der Schokolade samt Abbildung.
Aus dieser Beschreibung erfährt schließlich, dass es sich bei der "Marie" um eine Vollmilchschokolade mit Joghurt-Frucht-Füllung handelt; meine Vermutungen, eine Erdbeer-Joghurt-Schokolade erworben zu haben, bewahrheiteten sich damit nur teilweise, denn tatsächlich wurden neben Erdbeeren auch Sauerkirschen, Himbeeren und Heidelbeeren in der Joghurtcrème verarbeitet.
Na, dass klingt doch einmal vielversprechend - also: Auf, auf (mit der Verpackung)!
Nach dem Öffnen der Verpackung stellt sich die Schokolade selbst als Aneinanderreihung von 5 jeweils 5 leicht abgerundete Stücke fassenden Riegeln dar, wobei mich beim Anbrechen selbiger noch eine kleine Überraschung erwartet: Die einzelnen Stücke sind nämlich kammerartig voneinander getrennt, sodass der weißlich-rosafarbene Inhalt (roséfarbene Crème mit rosanen Fruchtstückchen) jedes einzelnen von seinem Nachbarn separiert ist - das nenne ich einmal Liebe zum Detail (wobei der Sinn dahinter sich mir noch nicht ganz erschließen konnte...)! ;)
Und auch der Geschmack weiß zu überzeugen: Die Schokoladenhülle schmeckt fein-milchig und besitzt einen angenehm feinen Schmelz, während die Füllung die joghurttypische säuerliche Note aufweist, die jedoch sehr mild umgesetzt wurde, sodass hier nicht - wie dies bei anderen Joghurtschokoladen häufig der Fall ist - Unmengen von Süße zur Verdrängung notwendig waren. Stattdessen herrscht eine angenehme, fruchtige Süße vor, die sehr natürlich aber leider etwas unidentifizierbar schmeckt. Erdbeeren kann ich auf jeden Fall erkennen, evtl. noch eine ganz leichte Himbeernuance, aber Heidelbeeren und Sauerkirschen (die ja meiner Erfahrung nach ein relativ kräftiges Aroma besitzen)? Nichtsdestotrotz stellt die Schokolade von "Michl"`s weiblichem Pendant, nicht zuletzt ob seines ausgewogenen Verhältnisses von süß und sauer, eine sehr empfehlenswerte Umsetzung des altbekannten Klassikers "Erdbeer-Joghurt" dar und erhält deshalb von mir 8 Punkte.
Rapunzel - Milch Marie
Inhalt/Preis:
100 Gramm; 1,99 Euro (Alnatura)
Zutaten:
Vollmilchschokolade (55%) (Cristallino Rohrzucker, Vollmilchpulver (27%), Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator: Sojalecithin, Bourbon Vanille), Füllung (45%) (Cristallino Rohrzucker, Kakaobutter, Magermilchjoghurtpulver (15%), Vollmilchpulver (13%), Butterreinfett, Fruchtmischung gefriergetrocknet (3,30%), (Erdbeeren, Sauerkirschen, Himbeeren, Heidelbeeren), Emulgator: Sojalecithin)Kakao: mind. 34% in der Vollmilchschokolade.
Verwendete Zuckersorten: Cristallino Rohrzucker.
100% aus kontrolliert biologischem Anbau

Produktionsbedingt können Spuren von Bio-Nüssen enthalten sein.