Programm Januar 2012

Programm Januar 2012

Das Off-Kino hat es in das Jahr 2012 geschafft, keine Angst vor Weltuntergängen, nicht einmal vor dem unheimlichen Wesen aus einer fremden Welt: Welcher Film würde sich auch mehr anbieten als den ersten Teil der Alien-Quadrologie? Regisseur Ridley Scott hat zwar bestätigt, dass sein im August 2012 startender Film ‚Prometheus‘ nicht direkt mit ‚Alien‘ in Verbindung gebracht werden könne, die letzten zehn Minuten aber durchaus als Anspielung auf seinen 1979er Klassiker verstanden werden können. Außerdem kehrt Schauspieler Ian Holm, in ‚Alien‘ als Android Ash zu sehen, als Hobbit zurück auf die Kinoleinwände, wenn auch nur als Geschichtenerzähler, der Frodo von seiner einstigen Reise berichtet, die das Buch ‚Der kleine Hobbit‘ zur Vorlage hat und in zwei Filmen erzählt wird – aber nicht im Off-Kino. Da geht es in der zweiten Januar Woche mit zwei Vorstellungen weiter, die für die Zuschauer Einblicke in zwei Dokumentarfilme bietet. Am 12. Januar ist die Regisseurin der Dokumentation ‚2501 Migrants: A Journey‘ im Off-Kino zu Gast, die sich mit dem Publikum über „Kunst und Community im Spannungsfeld globaler Migration“ unterhalten möchte. Einen Tag später beschäftigen sich in ‚Sweetgrass‘ zwei Filmemacher mit den letzten Schafhirten im Westen der USA.

In der dritten Woche macht das Off-Kino noch einmal einen kleinen Sprung zurück in den Monat Dezember, wo der Film ‚Wer hat Angst vor Virginia Woolf‘ unter dem Motto „Erstlingswerke“ hätte gezeigt werden können – wurde er aber nicht, deswegen findet die erste Spielfilmarbeit von Regisseur Mike Nichols ihren Platz im Januar-Programm. Wem Nichols nichts sagt: Er hat Filme wie ‚Die Reifeprüfung‘, ‚In Sachen Henry‘, sowie ‚The Birdcage‘ oder zuletzt ‚Der Krieg des Charlie Wilson‘ inszeniert. Und Ende Januar macht das Off-Kino dann den Sprung vom Erstlingswerk eines Regisseurs zum neuesten Film einer Regisseurin: Miranda Julys ‚The Future‘, der zum Deutschlandstart am 27. Oktober letzten Jahres leider nicht in den herkömmlichen Bielefelder Kinos zu sehen war. Umso mehr sollte jeder dem Off-Kino ein Dank aussprechen, dass sie diesen Film doch noch auf die „große“ Leinwand geholt haben.

Mehr Informationen zu den jeweiligen Filmen und Vorstellungen findet ihr auf der offiziellen Homepage vom Off-Kino Bielefeld. Untenstehend gibt es noch die Trailer zu jedem Film des Monats Januar. Habt ihr Wünsche, welche Filme mal im Off-Kino gezeigt werden sollten? Traut euch, hinterlasst einen Kommentar, vielleicht werden die Freunde aus dem Off-Kino darauf Aufmerksam.

6. Januar 2012 – Alien, das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt
(Ridley Scott, 1979)

12. Januar 2012 – 2501 Migrants: A Journey
(Yolanda Cruz, 2008)

13. Januar 2012 – Sweetgrass
(Lucien Castaing-Taylor & Ilisa Barbash, 2009)

20. Januar 2012 – Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
(Mike Nichols, 1966)

27. Januar 2012 – The Future
(Miranda July, 2011)


wallpaper-1019588
Der Selbstoptimierer: Mit Self-Tracking zur Selbsterkenntnis
wallpaper-1019588
Tanzende Monsterbeschwörung auf abegelegenen Gefängnisinseln
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Grapic Novel-Lizenz zu „Shigeru Mizuki – Kindheit und Jugend“ gesichert
wallpaper-1019588
Ein jüdischer Don Quijote
wallpaper-1019588
NEWS: Nada Surf kündigen neues Album “Never Not Together” an
wallpaper-1019588
Die Mallorca Fashion Week geht in die zweite Runde