Produkttest: Madavanilla

Kochen und backen tu ich ja echt gerne. Ich gehöre net zu den Leuten die nur Fertigkuchen backen...meist mache ich ihn nach Rezept oder einfach nach Gefühl. Da gehören natürlich immer frische Zutaten rein. Ich muss aber zugeben das ich Vanillezucker aus der Packung nehme. Nun durfte ich mal einen Shop testen der dieses Verhalten verändert hat. Madavanilla!
Produkttest: Madavanilla
Madavanilla ist der Shop für Vanille Produkte! Es gibt aber noch mehr...Öle, Essig, Chili, Gewürze, Tees, Dips und auch Stevia! Schon allein deswegen lohnt es sich bei Madavanilla vorbei zuschauen. Madavanilla ist aber net nur ein Shop. Wer schon immer mehr über Vanille wissen wollte findet dort auch Antworten zu vielen Fragen. Madavanilla war so freundlich mir mal 3 Produkte aus verschiedenen Bereichen zum testen zu schicken. :)
Produkttest: Madavanilla
Aus dem Bereich Gewürze kamen Pfefferkörner. Da wir Mühlen für Salz und Pfeffer haben war das perfekt. Pfeffer gibt es in verschiedenen Varianten. Schwarzer, roter, im 50g Beutel, im 1000g Beutel, im Glas oder gemischt. Man kann sich genau das passende aussuchen oder auch mal was neues probieren.
Produkttest: Madavanilla
Beim kochen kommt natürlich auch Pfeffer oft zum Einsatz, allerdings immer nur wenig da wir nicht so viel Pfeffer mögen. Mein kleiner Bruder allerdings liebt Pfeffer und da er von mir mal eine Mühle bekommen hat dufte er den Test mit mir machen. Er fand ihn sehr angenehm. Nicht zu scharf, sondern sehr "rund".
Passend zu Weihnachten gab es einen Winter-Tee. Heißer Winterkuss heisst er. Es ist eine Mischung aus Früchten, Gewürzen und natürlichen Aromen. So ergibt sich ein fruchtiger Glühweingeschmack.
Produkttest: Madavanilla
Da ich keinen Glühwein trinke war dies der perfekte Ersatz! Er hat keinen Alkohol, aber schmeckt richtig gut. Fruchtig und würzig...einfach lecker!!!
Zuletzt nun das was am wichtigsten ist. Vanille! Nicht ein Gewürz oder eine Mischung, sondern frische Vanilleschoten.
Produkttest: Madavanilla
Ich habe mit Kuchen backen angefangen. Wie man immer so schön im TV sieht die Schote in der Mitte durchgeschnitten und dann mit der Rückseite des Messers das Mark rauskratzen. Das dann ab in den Teig. Hmmmm...so gut! Es schmeckt ganz anders als Vanillezucker...viel kräftiger und angenehmer.
Bei uns gibt es öfters KuPu. LOL. KuPu ist die Abkürzung für KuchenPudding. Das heisst ich nehme einen Kuchen der schon ein paar Tage alt ist, koche einen Vanillepudding und den drüber. Sehr lecker! In den Vanillepudding tu ich nun auch immer frisches Vanillemark. Also das schmeckt vielleicht!
Was ich dann auch noch probiert habe ist das mit der Vanilleschote und dem Zucker. Schote in ein Glas mit Zucker und zumachen. Dann stehen lassen und schon hat man Vanillezucker. Das ist vielleicht mal was anderes als der Vanillezucker in der Packung.
Ich habe es nie gedacht, aber richtige Vanille ist der Hammer. Die wird nun regelmäßig gekauft. Wer das einmal probiert hat kann net mehr zurück. ;)
Produkttest: Madavanilla

wallpaper-1019588
Tag der Zartbitterschokolade mit Mandeln – der amerikanische National Bittersweet Chocolate with Almonds Day
wallpaper-1019588
Steins;Gate ab sofort bei Netflix!
wallpaper-1019588
Blackmore Wagyu Sirloin, Zwiebel, Kartoffel und Liebstöckel
wallpaper-1019588
Maisterei die Backmanufaktur für glutenfreie Ernährung – neues Logo – neuer Slogan – neue Produkte
wallpaper-1019588
Weitblick, Tiefblick, Bratwurstblick
wallpaper-1019588
Fenchelsuppe mit Chorizo
wallpaper-1019588
Spruch zum Wochenende: Warten
wallpaper-1019588
Tofu Dengaku und Brokkoli mit Sesamsenf