Produktentwicklung gegen den Strom – Weg vom Product Death Cycle

If I had asked people what they wanted, they would have said faster horses." - Henry Ford

Strategisches in der Produktentwicklung wird in vielen Unternehmen falsch aufgerollt. Finden sie heraus warum der Product Death Cycle sie nicht weiter bringt, und wie sie ausbrechen können.

Produktentwicklung mit dem Product Death Cycle

Der Product Death Cycle ist ein Phänomen, welches vorrangig in den USA diskutiert wird. So bekam einer der ersten Tweets über dieses Thema, über 1.400 Retweets und sehr viel Zuspruch.

1. Niemand nutzt dein Produkt

Die Ausgangslage eines neuen Produktes ist immer der gleiche. Es nutzt niemand!

2. Frag den Kunden, welche Funktion noch fehlt

In diesem Schritt liegt die Ursache, welche zum Teufelskreis führt. Grundsätzlich ist es gut Kunden zu befragen. Viele Informationen vom Kunden können die Produktentwicklung weiter bringen. Aber nicht „welche Funktion sollen wir einbauen"!

3. Vorgeschlagene Funktionen einbauen

Ein paar mehr Features und jeder reißt ihnen ihr Produkt aus den Händen? Nein, ihre bestehenden Kunden freuen sich vielleicht. Aber neue Kunden können Sie so nicht ansprechen. Das für sie nun wieder zur Ausgangslage „Niemand möchte ihr Produkt".

Warum passiert das

Die Ursache der Produktentwicklung im Teufelskreis ist der 2. Schritt „Frag den Kunden". Die jetzigen Kunden:

  • Lieben ihr Produkt, aber präsentieren nur eine kleine „Nischengruppe" und nicht die Zielgruppe, die sie eigentlich ansprechen möchten.
  • Die Kundenmeinung ist sehr wertvoll, um die Probleme des Handlings zu verstehen. Die bessere Lösung kennt allerdings nur der Profi. Kunden haben nicht die Expertise um optimale Lösungen zu kreiren.
  • Entsprechend des Kano Modells (nach Noriaki Kano) in der Abbildung, fordern Kunden Basismerkmale. Die Begeisterungsmerkmale für den großen Markt, kennen einzelne Kunden nicht. Somit wird ihr Produkt nur die Grundbedürfnisse befriedigen, und nie begeistern.
    Die Kunden vergleichen ihr Produkt, mit dem was sie bereits kennen. In der Regel wird es das Produkt ihrer Konkurrenz sein. Wenn sie den Empfehlungen ihrer Kunden folgen, wird ihr Produkt sich immer mehr dem Konkurrenz Produkt angleichen.

Ein Beispiel

Würden Sie einen Lada Niva kaufen, nur weil er jetzt ein Navigationsgerät und Nebelscheinwerfer hat? Oder würden sie einen Lada Niva kaufen, weil er ein sehr günstiges Geländefahrzeug ist? Bei diesem Fahrzeug konzentriert sich der Hersteller auf den Ausbau der Alleinstellungsmerkmale und nicht auf den Ausbau der Basisanforderungen.

Produktentwicklung gegen den Strom

  • Verstehen sie die Ursache, warum der Produktabsatz nicht wächst. Womöglich liegt es nicht am Produkt sondern am Preis?
  • Stelle den Kunden die richtige Frage. z.B. „Welche Probleme hast du in der Anwendung des Produktes?" Stellen Sie Fragen, die das „Was" beantworten, aber nicht das „Wie"
Referenzen

wallpaper-1019588
Wie giftig ist Unkrautvernichter für Tiere?
wallpaper-1019588
Sisalteppich Test 2021: Vergleich der besten Sisalteppiche
wallpaper-1019588
Tansania Urlaub – Reisetipps, Sehenswürdigkeiten und mehr
wallpaper-1019588
TRP120 #TrailTypen - Simone Schwarz