Prepaid für ein IPhone? Gewusst wie!

Ein iPhone ist noch immer der große Traum vieler Handynutzer. Mit Vertrag lässt sich dieser Traum auch leicht erfüllen. Wer jedoch keinen Vertrag möchte, der steht vor der frage welcher Prepaid Tarif sich für den König der Handys wohl am besten eignet.

Prepaid VergleichVergleichen hilft

Das iPhone ist im Grunde ein Smartphone wie jedes andere. Das vergessen die Menschen oft, wenn es um Apple geht. Dementsprechend gelten dieselben “Regeln” bei der Tarifwahl, wie bei jedem anderen Smartphone. Hierbei können Portale wie http://www.prepaidvergleich24.info helfen. Man sollte jedoch auf alle Fälle neben Informationsportalen auch die eigene Nutzung einmal genau betrachten. Hier sind besonders folgende Punkte interessant: Wie viel telefoniert man? Welche Netze werden angerufen? Wie intensiv nutzt man das Internet? Benötigt man SMS oder nutzt man stattdessen ausschließlich Dienste wie Whatsapp, Google Talk oder iMessage? Sind diese Punkte erst einmal geklärt, dann kann man auf http://www.prepaidvergleich24.info den entsprechenden Tarif leicht finden.

Die SIM Karte – ein möglicher Hinderungsgrund?

Bis zum iPhone 4S nutzen alle Modelle die Micro-SIM als kleinste Variante. Diese bietet jeder Anbieter für Prepaid karten an. Ab dem iPhone 5 hat Apple die Nano-SIM eingeführt. Hier kann es bei kleinsten Prepaid Dienstleistern unter Umständen noch sein, dass dieses Format nicht angeboten wird. Dementsprechend ist man mit einem Gerät der neusten Generation eventuell in seiner Wahlfreiheit etwas eingeschränkt.

Tipps aus dem Internet

Das Problem mit dem neuen SIM-Format, das Apple einführte, hatten schon einige. Im Internet kursieren Schablonen und Anleitungen, mit deren Hilfe man eine normale SIM auf das Format der Nano-SIM zurechtschneiden kann. Dies funktioniert erwiesener Maßen. Hier geht man jedoch das Risiko ein, die Prepaid-SIM zu beschädigen. Dennoch kann dies ein gangbarer Weg sein, auch mit dem neusten Telefon die günstigsten Anbieter auf http://www.prepaidvergleich24.info nutzen zu können, auch wenn diese keine Nano-SIM anbieten.

Eine kleine Besonderheit, die man beachten sollte

Apples Geräte benötigen, im Gegensatz zu anderen Smartphones eine Datenverbindung noch dringender. Dies liegt an Diensten wie iMessage. Selbstverständlich darf man auf eine Datenverbindung verzichten, die Regel, dass ein Smartphone von einer Datenverbindung lebt, gilt hier jedoch noch mehr wie sonst. Auch für eine der größten technischen Errungenschaften, um ein Beispiel zu nennen, die Sprachassistentin “Siri” ist eine ständige Verbindung zum Internet unverzichtbar. Somit kann man nur sehr eingeschränkt dazu raten einen Tarif ohne Datenvolumen zu wählen, wenn man das heimische W-Lan nutzt. Denn dieses Smartphone lockt einen noch etwas stärker ins Internet, als viele der Konkurrenzprodukte. Beachtet man allerdings die Besonderheit der SIM und die Datenhungrigkeit des Gerätes, dann macht Prepaid auch hier durchaus Sinn.