Politischer Aschermittwoch: Redeschlachten und Schaukämpfe


Ladies & Gentlemen,es ist die Fortsetzung des Faschings und ein nicht wirklich ernst zu nehmendes Ritual: Das Bad der Politiker in der Menge und die rhetorische Abrechnung mit dem Gegner. Dazu Wahlwerbung und kaum getarntes Eigenlob. Ministerpräsident Seehofer hielt in Passau eine eher staatstragende Rede. In der Tat eindrucksvoll und beispielhaft die Bilanz, die Bayern insgesamt vorzuweisen hat. Mit Kritik am Gegner hielt Seehofer sich auffällig zurück. Schließlich fungiert er ja im Moment als amtierendes Staatsoberhaupt. Besonders häufig kam das Wort „Gott“ in seinen Ausführungen vor. Da wäre es verständlich, wenn es aufgrund seiner Selbstbeweihräucherung im bierseligen Saal zusätzlich kräftig nach Weihrauch gerochen hätte. „Wir haben das moderne Bayern erfunden“, so Seehofer und fügte hinzu: „Wo wir sind, ist oben“, und weiter: „Deutschland braucht Bayern!“ - (Das veranlasst den Autor PB zur Überlegung: Was bedeutet das denn im Umkehrschluss??) Als Ehrengast zum 60-jährigen Jubiläum des Politischen Aschermittwoch in Bayern war Edmund Stoiber “reaktiviert“ worden. So hatte dieser die Möglichkeit sein „Vermächtnis“ nach 5-jähriger Tätigkeit als Politrentner seinen Freunden im geliebten Bayern kundzutun. Stoiber: „Die Klügsten leben in Bayern.“ - Im Saal regte sich Widerspruch. Ein gut gelaunter Sigmar Gabriel, SPD, gab sich im bayrischen Vilshofen betont kämpferisch. --- Peter Broell

wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Wie rauchen deinen Zyklus beeinflusst
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
04.02.2019 – Roter Blitz fährt wieder
wallpaper-1019588
Weihnachtskarte basteln mit Prägung
wallpaper-1019588
Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac- Netflix-Termin der zweiten Hälfte bekannt
wallpaper-1019588
Twittering Birds Never Fly: Neues Visual zum Boys Love- Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
M. Asam Crema Pistacchio