Plant Mike Tyson Sängerkarriere?

 

Foto: amazon.de

Foto: amazon.de

Er zählt zu den Legenden der Boxwelt und war der jüngste Boxer, der einen Weltmeistertitel im Schwergewicht erkämpfte: Mike Tyson. Doch die Zeiten des „Iron Mike“ als The Baddest Man on the Planet sind verflogen und der 46jährige möchte sich auch beruflich neu orientieren: „Ich war immer der Böse, doch eigentlich wollte ich gut sein. Irgendwie wusste ich gar nicht, wie das geht. Ich war ständig darauf konzentriert, böse zu sein. Schließlich habe ich gelernt, ein guter Mensch zu sein, Menschen ordentlich zu behandeln. Ich kann euch sagen, damit lebe ich jetzt ganz gut.“

Bereits 2011 nahm Tyson in der argentinischen TV-Dance-Show Bailando teil. Im Kinofilm „Hangover“ spielte der Boxweltmeister sich selbst und sang den Phil Collins Klassiker „In The Air Tonight“. Offenbar ist Tyson bei diesen Erfahrungen auf den Geschmack gekommen. In Las Vegas tritt er regelmäßig mit seiner One-Man-Show „Undisputed Truth“ (unbestrittene Wahrheit) unter Leitung von Spike Lee auf, in der sein eigenes Leben Revue passieren lässt. Selbst auf dem Broadway wurde die Show aufgeführt: „Ich will keine Angst verbreiten, sondern die Leute unterhalten, will tanzen und singen!“ Als Anerkennung für den Basketball-Star der Miami Heat, LeBron James, schrieb und sang Tyson einen Song im Juni 2012. Zehn Jahr zuvor gab es sogar ein Duett mit Bobby Brown zu „Monster Mash“ bei der Jimmy Kimmel Show.

Hört man Mike Tyson singen, so kann man getrost bezweifeln, dass er es in die Charts schafft. Trotzdem sollte man Mike Tyson wünschen, dass er seinen neuen Weg, ein guter Mensch zu sein, mutig weiter beschreitet.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Mozzarella essen?
wallpaper-1019588
80 Jahre Wannseekonferenz
wallpaper-1019588
Ist Corona in Thailand bald überwunden?
wallpaper-1019588
Café & Restaurants Innenstadt München – die besten Empfehlungen