Plane-alleine-zu-verreisen-Tag – Plan a Solo Vacation Day in den USA

Der 1. März liefert allen Anhängern des gepflegten Alleinreisens einen hinreichenden Grund zu feiern. Zumindest wenn es nach dem Jahreskalender der USA geht, der dieses Datum u.a. auch als den sogenannten Plan a Solo Vacation Day (manchmal auch: National Plan a Solo Vacation Day - dt. Plane-alleine-zu-verreisen-Tag) listet. Warum auch dieser Anlass einen eigenen Eintrag in der Sammlung der kuriosen Feiertage aus aller Welt verdient und was es im Detail damit auf sich hat, beleuchten die Zeilen des vorliegenden Beitrags.

Wer hat den National Plan a Solo Vacation Day ins Leben gerufen?

Wie bei so vielen anderen kuriosen Feier- und Aktionstagen aus den Vereinigten Staaten gilt leider auch im Falles des National Plan a Solo Vacation Day, dass kaum etwas über seine Ursprünge bzw. Hintergründe bekannt zu sein scheint.

Zwar listet ein Großteil der gängigen Web-Kalender und Online-Portale zum Thema kuriose Welttage diesen Anlass für den heutigen 1. März, konkrete Angaben zu einem möglichen Initiator bzw. das genaue Gründungsjahr bekommt man als geneigter Alleinreisender hier allerdings nicht an die Hand. Aber das ist im vorliegenden Rahmen ja ein durchaus bekanntes Problem.

Warum fällt der US-amerikanische Planungstag für Alleinreisende auf den 1. März?

Obwohl der meteorologische Frühlingsanfang ja durchaus ein guter Zeitpunkt zum planen von Reisen darstellt, scheint leider nicht näher begründet zu sein, warum sich die unbekannten Initiatoren hier den 1. März als Termin für diesen Aktionstag ausgesucht haben.

Ob es etwas mit dem ebenfalls heute in den USA gefeierten Tag des Schweins (engl. National Pig Day), dem Tag der Erdnussbutter-Liebhaber (engl. National Peanut Butter Lover's Day) oder dem World Compliment Day zu tun hat, konnte ich im Zuge der Recherchen für den vorliegenden Beitrag leider nicht herausfinden.

Mindestens fünf Gründe, weshalb man alleine vereisen sollte

Auch wenn viele Leute dem Status des Alleinreisenden mit großem Respekt bzw. einer gewissen Ablehnung begegnen, gibt es meiner Meinung nach mindestens fünf Gründe, weshalb man unbedingt alleine vereisen sollte. Passend zum heutigen Plane-alleine-zu-verreisen-Tag sollen diese im Folgenden skizziert werden:

  • Man muss und kann alles alleine planen. Insofern lernt man auch relativ schnell die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.
  • Darf man einer Reihe von psychologischen Studien glauben, so sind Leute, die öfters alleine vereisen, eher spontan und abenteuerlustig.
  • Gerade die Herausforderung an einem unbekannten Ort auf sich allein gestellt zu sein, kann äußerst hilfreich sein, sich seinen Ängsten und Vorurteilen zu stellen bzw. diese zu überwinden.
  • Der Mensch ist ein soziales Tier und Alleinreisende sind auf sich gestellt. Anstatt in seiner eigenen sozialen Blase zu verbleiben ist man bei dieser Form des Reisens förmlich gezwungen, auf andere zuzugehen bzw. mit den Menschen vor Ort zu kommunizieren.
  • Der beste Grund aber natürlich zum Schluss. Man ist während der Reise komplett sein eigener Herr und kann genau das machen, was man möchte. Keine faulen Kompromisse und viel Zeit für sich selbst.

In diesem Sinne: Euch allen einen tollen Plan a Solo Vacation Day. Egal ob in den USA, in Deutschland oder sonst wo auf der Welt.

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Plan a Solo Vacation Day

Kategorien Kuriose Aktionstage, März Tags 1. März, Plan a Solo Vacation Day, Plane-alleine-zu-verreisen-Tag


wallpaper-1019588
Dran bleiben und mit kleinen Schritten zum Erfolg
wallpaper-1019588
Das beste Release der Woche – Get Well Soon
wallpaper-1019588
Sprenge Deine Grenzen!
wallpaper-1019588
11 Tipps für mehr Erfolg als Freelancer
wallpaper-1019588
Gotteshaus in der Felswand
wallpaper-1019588
Karte mit dem Designerpapier "Weihnachtszeit"
wallpaper-1019588
Schminktipps vom Profi – Boris Entrup #_hellobeautiful Roadshow – Kiel 2018
wallpaper-1019588
Rouladen vom Wasserbüffel mit Apfel-Schalotten-Füllung in Apfelwein-Sauce