Piemont...

Piemont...

Piemont...

Piemont...

Kräuter Vielfalt


Piemont...Etwas erstaunt sind wir über das Vorkommen von Suzuki Jimnys: er scheint den Fiat verdrängt zu haben. Überall wimmelt es davon.
Der Freitag ist Kräutertag: wir erleben ungeahnte Vielfalten von Kräutern. Es ist unglaublich!

Piemont...

Pan bei der Arbeit

Die Natur im Piemont

Neben dem wohltuenden Blick in die Natur Piemonts und der Verbreitung von Wildkräutern, eröffnet sich die Natur als Erleben wie bei uns noch in den 70er Jahren: für uns längst vergessene Wesen wie Fledermäuse, all-abendliche Glühwürmchen und ganze Schwalben-Schwärme. Wir entdecken auch urzeitliche Geschöpfe:

Piemont...Wir haben noch nie so viele Gesichter in Steinen, Bäumen und Wolken gesehen, die stetig lächelten. Piemont könnte von uns als Geister Smiley-Land bezeichnet werden. Und wenn es mal was zu tun gibt für die Wesen, dann wird das mit Hingabe gemacht:
Piemont...Eine Wolke braucht hier ein Gesicht, das mal sanft, mal intensiv über die Landschaft streicht, um voran zu kommen. Wir können auf unserem Balkon sitzen und einfach nur die Augen schweifen lassen. Diese Eindrücke nehmen wir mit aus dem Piemont. Das geht alles in wohl aufeinander abgestummenen Farbtönen und in einer Ruhe, die sich die Lärm verschmutzte Schweiz nur noch erträumen kann.
Piemont...Mit einem etwas traurigem Auge verlassen wir die Idylle Piemonts und danken für dieses Erleben. Die Bilder der Hügel, Landschaften, Kräuter und Tiere haben in uns ein Zuhause gefunden, das uns nährt.


Piemont...

Auf Wiedersehen Piemont!


wallpaper-1019588
Me & May Boutique feiert 10-jähriges Jubiläum
wallpaper-1019588
Running Sushi in München: die besten Empfehlungen