Photovoltaik und Dachausbau – in einem Arbeitsgang

Photovoltaik auf einem Dach © Zauberhut - Fotolia.comWenn man schon mal auf dem Dach ist um dieses zu sanieren oder auszubauen dann sollte man durchaus in Erwägung ziehen, im gleichen Zug eine Solaranlage zu installieren. Die Gründe liegen dafür klar auf der Hand. Gerüstkosten, die ohnehin anfallen, kommen nicht zweifach zum Tragen –die Vorrichtungen, die für die Anbringung einer Solaranlage erforderlich sind, können so außerdem besser angebracht werden.

Solaranlagen in aller Munde

Der Trend zu Solaranlagen auf dem eigenen Dach hält unvermindert an. Viele Häuslebauer wissen die Vorteile einer solchen Anlage zu schätzen. Es gibt keine bessere Möglichkeit aus der ohnehin ungenutzten Dachfläche einen Nutzen zu ziehen, als mit der Installation von Photovoltaik Modulen oder Solarthermie. Dabei können die Anschaffungskosten, die sowohl für die thermische Solaranlage als auch für die Photovoltaikanlage anfallen, schon nach wenigen Jahren wieder amortisiert sein, da die Kosten für die Warmwasseraufbereitung und Strom entfallen und eine Einspeisevergütung für den Strom gezahlt wird. Eine bessere Möglichkeit als die, die beim Neudecken, Sanieren oder Dämmen eines Daches entsteht gibt es kaum, um sich mit dem Gedanken zu befassen, Solarpaneele zu installieren. Grade wenn noch ein Eternitdach vorhanden ist, auf dem keine Module installiert werden dürfen, muss im Zuge der Installation von PV-Modulen das Dach neu eingedeckt werden.

Bessere Befestigungsmöglichkeiten

Nicht nur die schon vorhandenen Gerüste spielen eine Rolle, wenn eine Solaranlage geplant wird. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass die für die sichere Befestigung der Photovoltaik Module notwendigen Unterbauten auf die Dachbalken wesentlich besser angebracht werden können, als wenn das Dach noch mühsam abgedeckt werden muss. Im ersten Schritt werden im besten Fall also die Unterkonstruktionen angebracht, um anschließend die Ziegel wieder auf das Dach zu decken. Für die Dachdecker ist beim Dachdecken so ein wesentlich effektiveres und daher auch kostengünstigeres Arbeiten möglich. Dachdecken und das Befestigen der Photovoltaik Anlage gehen bei dieser Arbeitsweise eindeutig schneller von der Hand.

Guter Zugang für alle am Bau Beteiligten

Neben der Installation der eigentlichen PV-Module ist es außerdem notwendig Leitungen und Zuführungen zu verlegen, für die ein guter Zugang auch von innerhalb des Dachgeschosses möglich sein sollte. Ist das Dach komplett ungedeckt und steht Ausbau und Dämmung des Daches noch bevor, ist nicht nur ein übersichtlicheres sondern außerdem auch ein besseres und zügigeres Arbeiten möglich, bei dem die unterschiedlichen Gewerke Hand in Hand sehr gut miteinander arbeiten können. Beim Dachausbau also die Photovoltaikanlage oder Solarthermie gleich installieren – das spart Zeit und Geld.


wallpaper-1019588
Mainz: Europäischer Architekturfotografie-Preis 2017
wallpaper-1019588
One Way Einreise ohne Rückflug Ticket: 7 Wege zum „Weiterflug“
wallpaper-1019588
Krisen überwinden: Richtig wünschen und Herzenswünsche erfüllen
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Oliver Gottwald – Lieblingslieder [EP]
wallpaper-1019588
LET'S PLAY... with Makeup: Spring time!
wallpaper-1019588
Besuch bei der Raritätengärtnerei Treml
wallpaper-1019588
Amsel pfeift im Kontergesang „Believer“ von Imagine Dragons von den Dächern
wallpaper-1019588
Die Nerven: Anhaltende Aufruhr