Phan Rang

Phan Rang
Phan Rang ist nicht wirklich ein verschlafenes Nest. Es ist die Hauptstadt der Provinz Ninh Thuan. In den 1970er Jahren wurde es geteilt, in den westlichen Bezirk, mit Namen Thap Cham, und den östlichen Phan Rang. Die Städte sind nun wieder miteinander verwachsen unter dem Namen Phan Rang-Thap Cham.
Phan Rang kann auf eine stolze Geschichte zurückblicken. Die Region Panrang war früher Zentrum des südlichen Cham-Staates Panduranga, das erst 1822 aufgelöst wurde, nachdem es über 150 Jahre mehr oder weniger unter vietnamesischer Verwaltung stand. Erst 1832 allerdings scheinen die Cham ihre Autonomie vollkommen aufgegeben zu haben, und auf Anordnung Kaiser Minh Mangs wurde die Region der Provinz Ninh Thuan zugeschlagen. Noch heute leben die Cham hier. Im Gegensatz zu den Cham in An Giang sind es vorwiegend Hinduisten und sie sprechen einen Ostdialekt der Chamsprache.
Ausländer kennt man hier schon - früher gab es eine amerikanische Airbase hier, also zu Zeiten des Krieges. Das hat den Ort nicht nur mit der Welt, also mit der amerikanischen Kultur bekannt gemacht, sondern auch einen wirtschaftlichen Aufschwung bedeutet.
Phan Rang
Kulturell gibt es nicht viel in Phan Rang. Touristen kommen hier nicht hin, um sich die vielen Sehenswürdigkeiten anzuschauen. Es gibt nur eine Sehenswürdigkeit, von nationalem Rang, nämlich den Tempel Po Klaung Garai. Den zu besuchen, sollte man sich schon die Mühe machen. Aber es reicht eigentlich ein Tagesausflug. Länger bleiben die meisten dann doch nicht. Deswegen ist man unter sich. Ich habe keinen einzigen Ausländer in Phan Rang gesehen, nicht einmal in Po Klaung Garai.
Die Beschreibung soll aber nicht heißen, Phan Rang sei vollkommen uninteressant. Ganz im Gegenteil - Phan Rang ist eine typische, kleine vietnamesische Stadt. Moderne Betonbauten, ab und an mal eine kleine Pagode. Nicht mehr nicht weniger.
======================================
Phan Rang
Phan Rang is not really a sleepy town, but it is quiet. It is the capital of Ninh Thuan Province, 350 km from HCM City. In the 1970ies the city was divided, the western part becoming the town of Thap Cham. Today both cities are together again.
Phan Rang can proudly look on 2000 years of history. The region Panrang was centre of the Cham kingdom of Panduranga, the most south lying kingdom. It was conquered by the Vietnamese in 1695, but it was not untill 1822 when it was abolished and came to the province of Ninh Thuan. More than ten years lasted the transfer of power. Still today live here many Cham people, who, other than their brothers in An Giang or Cambodia, are still hindou and speak a different dialect.
Foreigners are well known here. In Phan Rang was an American airbase during the war. The people of Phan Rang learned so much about the world and it increased also the local economy. Today Phan Rang is sleepy.
Phan Rang
Culturally there is not much in Phan Rang - though it's long history. Tourists do not come here for visiting sights. There is only one famous site to visit, the Cham temple of Po Klaung Garai. It is worth to visit this tower. Usually, you can do this on a day tour. Staying longer is not interesting for most tourists, foreigners are therefore alone. I did not see any during my stay here. Not even in Pa Klaung Garai.
This description should not be read, that Phan Rang is totally boring. It is the opposite - Phan Rang is a typical small vietnamese town. Modern concrete buildings, sometimes a small pagoda, not more not less.

wallpaper-1019588
Indie-Party deluxe – Gewinne 1×2 Karten für das Konzert von Kakkmaddafakka in Heidelberg
wallpaper-1019588
Eddie Redmayne als Stephen Hawking in DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT
wallpaper-1019588
Der Anonyme: 30 Tage lang keinen digitalen Fußabdruck hinterlassen [LIFESTYLE X]
wallpaper-1019588
Technische Betriebswirtschaft Bachelor
wallpaper-1019588
Ufo Abbau Aktion im April
wallpaper-1019588
Frühling und Spargelzeit!
wallpaper-1019588
Neuer Termin
wallpaper-1019588
Transparenzoffensive – 8 Millionen YouTube Videos gelöscht