Pflaumenmarmelade mal zwei

Saisonal Essen, NKFOM, Saisonal, Obst, Gemuese Es wird mal wieder Zeit, dachte ich mir. Zeit, den guten alten "Besser isst man saisonal"-Apfel mal wieder auszugraben. Natürlich koche ich in der Regel immer saisonal, aber blogtechnisch habe ich den Saisonkalender etwas vernachlässigt und mich schon länger nicht mehr bewusst mit ihm auseinandergesetzt. Und so habe ich mir für heute vorgenommen das zu ändern.
Beim Einkaufen liefen mir dann Pflaumen über den Weg. Und die haben Saison, sagt der Saisonkalender. Pflaumenmus sollte aus ihnen werden, weil ich sehr gern süß frühstücke und eine Art Marmelade immer auf dem Tisch steht. Pflaumenmus ist eine sehr leckere Sache, wie ich finde, allerdings sehe ich es nicht ein stundenlang am Herd zu stehen, um dieses so lange zu rühren, bis ich einen Tennisarm habe. Warum also nicht einfach Pflaumenmarmelade...oder besser: Pflaumenkonfitüre kochen? Richtig, da gibt es nichts gegen zu sagen. Also habe ich mich kurzerhand für eine rote und eine gelbe Pflaumenmarmelade entschieden.
Beim Umdrehen meiner Twist-off-Gläser hörte ich bei einigen Gläsern wiedermal ein unerwünschtes Zischen, welches mir sagt, dass der Deckel nicht richtig sitzt und Luft ins Glas gelangt ist. Es wird also mal wieder Zeit für neue Gläser bzw. Deckel. Kann mir denn jemand einen guten (Online-)Shop empfehlen, bei dem ich gut und günstig solche Marmeladengläser bekommen kann? Ich bin für jeden Tipp dankbar.
Pflaumenmarmelade
Pflaumenmarmelade - rot und gelb
Zutaten für rote Pflaumenmarmelade:
500g rote Pfaumen, entsteint
250g Gelierzucker 2:1
1 TL Zitronensaft
5 EL Rotwein
20g Schokolade, geraspelt
1 TL Zimt
Zutaten für gelbe Pflaumenmarmelade:
500g gelbe Pflaumen, entsteint
250g Gelierzucker 2:1
1 TL Zitronensaft
50g gehackte Mandeln
Mark einer Vanilleschote
3-5 Zweige Zitronenthymian
Pflaumen pürieren und mit den restlichen Zutaten vermischen. Nach Packungsanleitung des Gelierzuckers zubereiten. Für mich hieß das: Das Pflaumenpüree mit all seinen Gewürzen bei starker Hitze unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse sprudelnd kocht, vier Minuten unter Rühren kochen und dann einen Geliertest machen (einen Löffel Marmelade auf einen Teller geben und schräg halten: sollte die Masse nur sehr träge hinunter fließen und stocken, ist die Probe geklückt. Falls nicht, noch etwas weiter köcheln lassen). Marmelade in sterile Twist-Off-Gläser füllen, Deckel drauf und für einige Minuten auf den Kopf drehen.
Rezept drucken

wallpaper-1019588
Motorola Edge30 exklusiv mit gratis Moto e20 bei yourfone
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Günstige Kochboxen: Welche Anbieter gibt es?
wallpaper-1019588
Dürfen Hunde Bohnen essen?