Wildreis mit frischem Mais

Letztens bat mich Frau Vorragend um ein Rezept mit Mais und da wir die Wünsche unserer werten Leserschaft (=ihr) natürlich immer gern erfüllen, habe ich mich umgesehen. Nicht unbedingt nach Maiskolben, denn die haben ja ohnehin gerade Saison. Sondern nach ein paar schönen Rezepten. Auf dem Grill, oder wetterbedingt auch mal im Ofen, ist Mais ein Pfadfinder-Klassiker. Blätter leicht abstreifen, gesalzene oder mit Kräuter versetzte Butter darauf verteilen, Schale wieder drüberziehen und aufheizen, bis die Blätter leicht schwarz werden. Aber ich wollte etwas anderes machen. Irgendwie hatte ich beim Gedanken an Mais sofort Cowboys im Kopf und da war der Weg zu meinem liebsten Cowgirl von allen natürlich nicht weit: Ree Drummond.
Ree hat ihren wilden Reis-Mais als Thanksgiving Sidedish zubereitet, aber ich finde das ganze geht auch als Hauptgereicht ganz gut ohne Truthahn. Der nussige Geschmack des Reis paßt sehr gut zu dem frischen, cremigen Mais. Da Ree für ihre Cowboy-Familie kocht - echte Cowboys mit Rindern, Pferden, Ranch und viel, sehr viel Handarbeit - müssen immer genügend Kohlehydrate enthalten sein. Sahne und Butter sind sozusagen Grundzutaten. Wer einen geringeren Kalorienverbrauch an den Tag legt als ein Cowboy, verwendet dementsprechend weniger Fett Geschmacksträger, oder greift sogar zu fettärmeren Produkten. Jedem das seine.
Wildreis mit frischem Mais
Wildreis mit frischem Mais
Zutaten:
200g Wildreis
2 Maiskolben
Gemüsebrühe
200ml Sahne (Fettgehalt nach Vorlieben)
100ml Milch
2 EL Butter
2 Eier, geschlagen
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Salz
Je nachdem wie schnell euer Ofen arbeitet, im Laufe der Vorbereitung auf 180°C vorheizen. Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten, dabei allerdings Gemüsebrühe anstatt Wasser verwenden. Wenn er noch gut Biss hat abgießen und etwas abkühlen lassen. Die Maiskolben Schälen, die Fasern entfernen und dann die Maiskörner in eine Schüssel sezieren. Sahne, Milch, Butterflocken, das geschlagene Ei, Salz und Cayennepfeffer hinzufügen und alles vermengen. Den abgekühlten Reis hinzufügen und unterheben. Kurz mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. In eine feuerfeste Form oder einen Topf geben und etwa 30 bis 45 Minuten backen, bis es goldbraun und lecker aussieht. (Gemopst von Ree) Rezept drucken


wallpaper-1019588
[Comic] X-Men [3]
wallpaper-1019588
Gemüsebeet anlegen für Anfänger: In 6 Schritten erklärt
wallpaper-1019588
Welche Dusche für das Badezimmer?
wallpaper-1019588
Kamera-Smartphone Vivo V25 Pro erschienen