PfanneKuchen ganz besonders

Heute mal mit ganz besonderen „Körnern“ gemacht:

PfanneKuchen ganz besonders

PfanneKuchen ganz besonders PfanneKuchen ganz besonders PfanneKuchen ganz besonders
(wers lesen möchte ... bitte Bild anklicken)

Ganz besonders fein war der Teig und die Pfannekuchen schmeckten wirklich sehr lecker.

*

das Getreide (ca 250 g Dinkel, je 100 g Emmer und Einkorn) fein mahlen

einen eher fließenden Teig aus: 1 Teel Natron, lauwarmen Wasser (oder Tee oder Hafermilch),  etwas Salz rühren… zum Schluß noch gepufften Amarant dazu  … etwas stehen lassen!!!
*

PfanneKuchen ganz besonders

Inzwischen das Gemüse putzen und klein schneiden (ich habs mir leicht gemacht und die Maschine dafür genommen)

Kohlrabi, Stangensellerie, Zwiebeln, Knobi, Lauchzwiebeln, Porree, (auch das gute Grün vom Sellerie und vom Kohlrabi verwenden), Petersilie

Zuerst die Zwiebeln in etwas Kokosöl leicht anbraten, dann alles andere zugeben, mit veganer Brühe angießen, etwas Salz & Pfeffer und viel Muskatnuß

mit Deckel  (nicht zu weich!) garen
*

PfanneKuchen ganz besonders

Die PfanneKuchen mache ich immer in zwei ganz kleinen Pfannen, das geht für mich am besten .. auch in Kokosöl braten. (Da brate ich immer reichlich!)

Auch das  Gemüse reicht für zwei Mahlzeiten, einmal warm und am nächsten Tag eben alles kalt …schmeckt gut!!

😀  Zum Frühstück gab es auch diese feinen Pfannekuchen, heute mal mit Apfelmus.

*


wallpaper-1019588
Beste Geschenkideen für Gamer
wallpaper-1019588
8 Gartenideen für wenig Geld: Mit geringem Budget Gartenträume verwirklichen
wallpaper-1019588
Trailrunning: Training im Winter
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen