Perfekt ausgestattet ins alpine Gelände

Jede Outdoor Aktivität erfordert nicht nur die passende Bekleidung, sondern auch eine entsprechende Ausrüstung, beispielsweise einen Rucksack. Dies gilt auch beim Klettern, so dass Alpinrucksäcke & -taschen oder so genannte Biwacksäcke nahezu unverzichtbar sind. Interessierte Kletterer finden im Klettershop eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Modellen, Größen und Farben, so dass sich schnell der passende Rucksack zum Klettern finden lässt. Und dennoch sollten einige Faktoren bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

 

Alpinrucksäcke & -taschen

Alpine Klettertouren verlangen schlanke Rucksäcke, so dass entsprechende Anforderungen zwingend erfüllt sein müssen. Gleiches gilt auch für Hochtouren oder alpines Wandern, denn der Rucksack muss möglichst leicht, aber dennoch robust und belastbar sein. Außerdem sollte der Outdoor Freund auf wasserdichtes Material Wert legen, denn nur so können die transportierten Gegenstände trocken bleiben. Dies ist vor allem bei den schnell wechselnden Witterungsverhältnissen in den Bergen wichtig. Einige Modelle besitzen eine zusätzliche Regenhülle, welche schnell und problemlos im Rucksack verstaut werden kann und kaum Platz beansprucht.

Alpinrucksäcke & -taschen sollten obendrein über eine schlanke Passform verfügen und vor allem einen perfekten Tragekomfort vermitteln, denn drückende oder einschneidende Tragegurte können das Klettern schnell zu einem unangenehmen Erlebnis werden lassen. Aus diesem Grund sind gepolsterte Tragegurte besonders empfehlenswert. Nach Möglichkeit sollte ein Rucksack stets körpernah sitzen und obendrein über ein belüftetes Rückensystem verfügen, damit der Träger nicht zu sehr am Rücken schwitzt, was zu Unterkühlungen führen kann. Mit ergonomischen Hüftgurten kann gewährleistet werden, dass die Bewegungen des Kletterers zu keiner Zeit beeinträchtigt werden.

Interessant kann auch die Verarbeitung von verschiedenen Materialschlaufen sein, denn diese bieten Platz für Eispickel, Schneeschuhe, Seile, Trekkingstöcke, einen Helm oder die Ski. Einige Modelle sind bereits mit einem integrierten Trinksystem ausgestattet, was sich als besonders praktisch erweist. Andere Modelle besitzen zumindest eine Trinksystemvorbereitung.

 

Besonderheiten bei Alpinrucksäcken & -taschen

Diese Rucksäcke und Taschen besitzen in der Regel ein deutlich geringeres Volumen als beispielsweise Trekkingrucksäcke, welche mit einer schweren Kletterausrüstung für mehrere Tage ausgelegt sind. Für den alpinen Kletterbedarf besitzen die meisten Rucksäcke ein Volumen zwischen 20 und 40 Litern, wobei sich in diesem Punkt die Modelle der zahlreichen Hersteller unterscheiden. Um das Gewicht des Rucksacks zu reduzieren, besitzen einige Varianten sogar abnehmbare Hüftgurte und Deckelfächer. Auch gibt es bereits Rucksäcke, welche bereits mit einem Lawinenairbag ausgestattet sind.

Zumeist besitzen alpine Rucksäcke und Taschen lediglich ein geräumiges Hauptfach, denn auf Seitentaschen, Fronttaschen oder ein abtrennbares Bodenfach wird in der Herstellung zumeist verzichtet. Auf diese Weise kann bereits im Vorfeld lästiges Gewicht eingespart werden, so dass anschließend auch die schlanke Form gewahrt wird.

In einem gut sortierten Outdoor- und Klettshop findet der Interessierte eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Rucksackmodellen, so dass sich schnell das passende Modell zum Klettern finden lässt, welches den persönlich Ansprüchen in vollem Umfang gerecht wird. Gleiches gilt selbstverständlich auch für den Rest der Kletterausrüstung.

 

Was sind Biwacksäcke?

Diese Rucksäcke eignen sich hervorragend für eine Hochgebirgstour, denn das Wetter kann sich in höheren Lagen so schnell ändern, dass der Kletterer gut beraten ist, wenn er sich auf nahezu jede Wetterlage schnell einstellen kann.

Biwacksäcke sind wahre Allrounder, denn sie schützen bei einer Übernachtung im Freien vor Wind, Kälte und Feuchtigkeit, beispielsweise in Kombination mit einem Schlafsack. Vorteilhaft ist weiterhin, dass mit Hilfe eines Biwacksackes auch der Schlafsack vor eventuellen Verunreinigungen geschützt ist, denn er kann als Hülle um den Schlafsack gelegt werden. Zugleich genießt der Tourengänger den Vorteil, dass er während der Nachtruhe nicht so schnell auskühlt.

Qualitativ hochwertige Modelle werden im Klettershop in unterschiedlichen Größen angeboten, so dass sich für jeden Kletterer das passende Modell schnell finden lässt. So gibt es beispielsweise auch Säcke, welche sogar von zwei Personen genutzt werden können, was den Vorteil besitzt, dass sich die beiden Träger während der Tour mit dem Tragen abwechseln können. Zugleich kann unnötiges Gewicht eingespart werden und die Mitnahme von zusätzlichen Ausrüstungsgegenständen ist ebenfalls gewährleistet. Ein Biwacksack für zwei Personen bietet allerdings auch einen Nachteil, denn die beiden Tourengänger müssen immer gemeinsam an einem Ort übernachten.

 

Materialien von Biwacksäcken

Selbstverständlich gibt es Biwacksäcke ebenfalls in verschiedenen Preisklassen, so dass der Verbraucher selbst entscheiden muss, was ihm seine Anschaffung tatsächlich Wert ist. So gibt es unter anderem kostengünstige Modelle, welche aus wasserdichtem Kunststoff hergestellt werden. Grundsätzlich klingt dies auf den ersten Blick gut, aber an der Unterseite kann sich bereits nach kurzer Zeit Kondenswasser bilden, welches an den darunterliegenden Schlafsack gelangen kann und diesen durchnässt. Kondenswasser bildet sich im Hochgebirge wesentlich schneller als an anderen Orten und eine Nacht im nassen Schlafsack kann bei eisigen Temperaturen nicht nur unangenehm, sondern sogar gefährlich werden, beispielsweise aufgrund von Unterkühlung.

Aus diesem Grund sollte sich jeder interessierte Kletterer für einen Biwaksack entscheiden, welcher aus dampfdurchlässigen Membranen gefertigt wurde, beispielsweise Gore-Tex. Mit Hilfe solcher Membranen ist das Material atmungsaktiv, was konkret bedeutet, dass Kondenswasser von innen nach außen abtransportiert werden kann, aber dennoch keine Nässe oder Feuchtigkeit von außen nach innen gelangt. Somit bleibt der Inhalt des Sackes ausreichend vor Regen und Eis geschützt.