Pearl-Tablet für 100 Euro

Der Online- und Versandhändler Pearl bietet einen Tablet-PC an, der dem beliebten Samsung Galaxy Tab ähnelt, allerdings mit rund 100 Euro nicht einmal halb so viel kostet wie das Original. Taugt der Klon etwas?
Auf den ersten Blick ist die Ausstattungsliste prall gefüllt: Auf dem Tablet ist Android 2.3 installiert, auch die volle Unterstützung von Flash 10.2 preist Pearl an. Das Tablet bietet WLAN und einen Micro-SDHC-Kartenslot, über den sich bis zu 32 GByte Speicher nachrüsten lassen. Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Tab besitzt das Pearl-Tablet sogar einen HDMI-Anschluss und einen Mini-USB-2.0-Port. Per HDMI verbinden Sie das Tablet mit einem Fernseher und geben so Videos in Full-HD-Qualität vom Tablet auf dem TV wieder. Der vorinstallierte Media Player soll laut Pearl unter anderem die Video- und Audio-Formate AVI (H.264, DivX), MKV (H.264, DivX), VOB (DVD), FLV, MP3 und WAV unterstützen. Ob die Wiedergabe von HD-Inhalten auf dem Tablet mit 1-GHz-Prozessor und 512 MByte Arbeitsspeicher aber auch ruckelfrei klappt, verrät Pearl nicht.
Über den USB-Port lässt sich zum Beispiel ein UMTS-Stick anschließen – über integriertes UMTS-Modul verfügt das Tablet nämlich nicht. Das UMTS über USB nachzurüsten ist zwar eine nette Idee, ein angeschlossener Stick an einem Tablet sieht aber nicht besonders stylisch aus und kann im Betrieb außerdem äußert unpraktisch sein. Immerhin bleibt Ihnen zum Surfen alternativ noch das integrierte WLAN. Zuviel dürfen Sie davon aber nicht erwarten – der WLAN-Chip unterstützt nämlich lediglich den älteren und langsameren g-WLAN-Standard und nicht das aktuelle n-WLAN.
Auch sonst kommen Ihnen beim Pearl-Tablet noch einige Pferdefüße entgegen: So besitzt das 7-Zoll-Tablet lediglich eine Auflösung von 800 x 480 Pixel – ähnlich scharf wie auf dem Galaxy Tab dürften die Inhalte daher nicht dargestellt werden. Das Samsung-Tablet bietet nämlich bei gleicher Display-Größe eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixel. Ebenfalls etwas unpraktisch: Das Tablet besitzt lediglich einen internen Speicher von relativ kleinen 2 GByte – der Kauf einer micro-SDHC-Karte ist bei Anschaffung des Pearl-Tablets also fast schon Pflicht, sonst sieht es mit dem Mitnehmen von Daten wie Musik oder Videos mau aus.
Sie können den Tablet-PC X3 mit Android 2.3 ab sofort bei Pearl für rund 100 Euro bestellen. Zur Verfügbarkeit schreibt Pearl auf seiner Homepage: "Falls Sie noch heute bestellen, bedienen wir Sie aus der für den 05.08.11 angekündigten Lieferung." Bei Ihnen zuhause dürfte das tablet dann also in rund einem Monat eintreffen.
View the original article here

wallpaper-1019588
Das schönste Muttertagsgeschenk / Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Neue Förderung für zündende Geschäftsideen – Gründerstipendium.NRW
wallpaper-1019588
Pranayama – durch richtiges Atmen den Körper heilen
wallpaper-1019588
Fotogruppe der NMS Mariazell gewinnt Hauptpreis
wallpaper-1019588
Adventskalender Türchen #16: 1x 3-Gang-Menü mit Weinbegleitung für zwei Personen im Restaurant Jolesch Berlin
wallpaper-1019588
Poo! Ja, Peng?
wallpaper-1019588
Kokos-Himbeer-Balls
wallpaper-1019588
Unkompliziert und schnell gestylt: Ein Outfit für die Familienfeier unterm Tannenbaum