Pastinaken-Kartoffel-Suppe

Pastinaken-Kartoffel-Suppe

Endlich sind die Temperaturen richtig herbstlich, dass wir unsere ganzen Suppenrezepte wieder hervorholen können. Natürlich haben sich seit den vergangenen kalten Herbsttagen wieder neue Rezepte angesammelt, die wir nun nach und nach ausprobieren wollen. Suppen schmecken nämlich am besten, während es draußen kalt ist und man sich in der warmen Wohnung wohlig geborgen fühlen kann. Nicht, dass ich mich über die kalten Temperaturen freue. Ganz und gar nicht, aber was ich an den kalten Temperaturen mag ist, dass langsam das weihnachtliche Gefühl aufkommt, und das ist es, was ich an dieser Jahreszeit mag: der Gedanke, dass Weihnachten nicht mehr weit ist. Ich gebe zu, dass ich ein Weihnachtsmensch bin. Ich mag es auf Weihnachtsmärkte zu gehen, Punsch/Glühwein zu trinken, Kekse zu backen , die weihnachtlich geschmückten Straßen und die ganzen Kerzen, die die Wohnung gemütlich machen. Kommen wir aber zurück zum eigentlichen Thema dieses Posts: Das Rezept zur Pastinaken-Kartoffel-Suppe. Pastinaken sind für mich ein mysteriöses Wurzelgemüse, das nicht ganz so leicht zu bekommen ist. Zumindest in unseren Supermärkten in der Nähe muss man richtig danach suchen und nur durch Zufall haben wir es letztens gefunden. Wie eine Pastinake schmeckt muss ich gestehen, wusste ich auch gar nicht. Mir war gar nicht bewusst, dass sie ein wenig süßlich schmeckt. Nicht so süß wie eine Süßkartoffel, aber sie gibt der Suppe auf jeden Fall einen süßlichen Nachgeschmack, der durch die Hinzugabe von Kartoffeln ein wenig neutralisiert wird.

Pastinaken-Kartoffel-SuppePastinaken-Kartoffel-Suppe

1 gelbe Zwiebel
1 Knoblauchzehe
240 g Kartoffel
300 g Pastinaken
30 g Butter
1 L Gemüsesuppe
120 ml Schlagobers
Muskatnuss
Salz, Pfeffer
Backerbsen als Topping

Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Kartoffel und Pastinaken schälen und in gleich große Stücke schneiden.
Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen, Kartoffel und Pastinaken dazu geben und unter Rühren ca. 3 Minuten anbraten. Mit Gemüsesuppe aufgießen und bei mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Schlagobers einrühren und mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
Suppe auf Schüsseln aufteilen und mit Backerbsen servieren.


wallpaper-1019588
Gemüse im Herbst pflanzen: 10 Sorten auf einen Blick
wallpaper-1019588
Hausautomatisierung Diagramm erstellen
wallpaper-1019588
Antivirenprogramme und Gaming?
wallpaper-1019588
Smart Home Installation ausführen leicht gemacht