Pasta mit Spinat und Tomaten-Hackbällchen-Sauce

Pasta mit Spinat und Tomaten-Hackbällchen-Sauce
In der Vegiekiste war auch frischer Spinat. Wie wohl fast jedes Kind, mochte ich ihn früher nicht. Auch finde ich den in Deutschland erhältlichen (hier kennt man ihn so nicht!!!) TK Spinat mit dem 'Blub' total widerwärtig, den kriege ich auch heute noch nicht runter. Ganz anders verhält es ich da mit frischem Spinat. Die jungen Blättchen schmecken als Salat sehr gut. Ansonsten putze und wasche ich den frischen Spinat, dann wird er ordenlich geschleudert und mit Olivenöl, Knofi, Salz und Pfeffer kurz angebraten. Er soll leicht zusammenfallen, aber nicht zu matschig werden. Für dieses Abendessen habe ich eine Ladung der aus unseren Gartentomaten hergestellten Tomatensauce zum Kochen gebracht. Darin wurden dann frische Bratwurststückchen gegart. Zum Schluss den Spinat mit der gekochten Pasta und der Sauce mischen. Leckerchen!

wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv
wallpaper-1019588
Too Good To Go: Liebe auf den ersten Blick
wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm