Paramaribo, Suriname

Die Hauptstadt Surinames, des kleinsten unabhängigen Landes in ganz Südamerika ist Paramaribo. Die Stadt liegt 12 km landeinwärts am Suriname-Fluss. Die Metropole ist das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes und hat eine multikulturelle Bevölkerung. Mit rund 250.000 Einwohnern lebt in der Hauptstadt Paramaribo etwa die Hälfte der Bevölkerung von Suriname.

Moschee und Synagoge © Tourism-Foundation

Moschee und Synagoge © Tourism-Foundation

Paramaribo ist eine ehemalige niederländische Kolonialstadt aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Die Besonderheit von Paramaribo ist sein Altstadtkern mit mehreren Baustilen aus verschiedenen Ländern. Die originale und sehr charakteristische Stadtstruktur der Altstadt ist bis heute intakt geblieben. Hier wurden europäische Baustile aus Deutschland, Frankreich und den Niederlanden mit amerikanischen Baustilen vermischt. Die Gebäude zeigen die schrittweise Fusion der niederländischen und europäischen Architektur und Bautechnik mit den indigenen, traditionellen, lokalen Techniken und Materialien. Dies ist auch der Grund wieso die Stadt 2002 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Praesidentenpalast © Tourism-Foundation

Praesidentenpalast © Tourism-Foundation

Die Stadtstruktur der Altstadt besteht aus einer Hauptachse die sich hinter dem sehenswerten Fort Zeelandia erstreckt. Das Fort beherbergt heute mit dem Suriname Museum das Nationalmuseum von Suriname. Die Hauptachse wird von Straßen im rechten Winkel gekreuzt. Im Norden des Fort Zeelandia liegt der große öffentliche Park namens ”Garden of Palms”. Die großen, öffentlichen Gebäude wie das Fort Zeelandia, der Präsidentenpalast, das Finanzministerium und die Kirchen wurden im traditionellen holländischen Stil mit indigenen Elementen errichtet. Das Erdgeschoss des Präsidentenpalast ist aus Stein, die oberen Stockwerke bestehen aus Holz. Viele Gebäude wie beispielsweise die neugotische römisch-katholische Kathedrale wurden vollständig aus Holz errichtet.

Bei einem Besuch von Paramaribo sollte jeder Reisende die Altstadt mit der aus Holz erbauten Kathedrale, die verschiedenen Grün- und Parkanlagen sowie den alte Hafen und den asiatisch anmutenden Markt erkunden. Außerdem ist Paramaribo ein faszinierender Schmelztiegel mit den verschiedensten Kulturen, Sprachen, Religionen, kulinarischer Traditionen und Feste.

Paramaribo besichtigen Sie u. a. auf folgenden Reisen: “Die drei Guyanas (kürzere Version)“ sowie “Die drei Guyanas (längere Version)“


wallpaper-1019588
Rosen im Sommer schneiden: Pflegetipps & Hilfestellung
wallpaper-1019588
Karotte Steckbrief
wallpaper-1019588
30 Jahre Mobilfunk in Deutschland
wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro