Fahrradreisen in Mexiko

Was den Aktivurlaub angeht, sind sich Wissenschaftler und Urlauber einig: beim Fahrradfahren oder Wandern ist der Entspannungseffekt wesentlich andauernder als beim reinen Badeurlaub am Strand. Warum also nicht gleich die wissenschaftliche Erkenntnis in die Tat umsetzen und die Sehnsucht fremde Kulturen kennenzulernen auf einer Fahrradreise stillen?

Viele Reiseveranstalter bieten geführte Radreisen an, bei denen Sie nicht nur die Natur Ihres Reiseziels aus nächster Nähe entdecken, sondern auch die Kultur nicht auf der Strecke bleibt. Die Halbinsel Yucatán in Mexiko bietet sich für den Urlaub mit dem Drahtesel besonders gut an, denn der Besuch der teilweise im Dschungel gelegenen Ruinen lässt sich hervorragend mit einer Radtour kombinieren.

Chichen-Itza © Sprachcaffe Mexiko

Chichen-Itza © Sprachcaffe Mexiko

Yucatán lockt mit vielen verschiedenen kulturellen Highlights, die nicht nur die Geschichten aus vergangenen Zeiten zu erzählen vermögen, sondern Sie direkt in das Zeitalter einer vergangenen Hochkultur entführen. Die beliebteste Maya-Ruine dieser Region ist -  zumindest touristisch bemessen – Chichén Itzá. Mit weit über einer Millionen Besuchern pro Jahr liegt die mexikanische Ruine nur kurz hinter der meistbesuchten Maya-Stätte, Tikal im benachbarten Guatemala. Die auf Anhieb beeindruckendsten Gebäude Chichén Itzás sind das Castillo (Pyramide des Kukulkan)und der Caracol (Schneckenturm), der als Observatorium genutzt wurde. Weniger bekannt, jedoch keinesfalls weniger beeindruckend sind weitere spannende Sehenswürdigkeiten der Maya wie z.B. die Pyramiden in Tulum, die neben der architektonischen Schönheit vor allem durch die direkte Lage am Meer mit herrlichem Blick überzeugen können.  Neben kulturellen und geschichtlich bedeutenden Stationen dürfen auf einer Rundreise mit dem Fahrrad auch Ausflüge in die Natur nicht fehlen.Hier hat Yucatán ein nicht minder vielfältiges Angebot: Im Biosphärenreservat Sian Ka’an sind auf einer Bootsfahrt durch die Mangroven ca. 4.000 verschiedene Pflanzenarten zu bewundern sowie viele, teils endemische, Tierarten am Land und im Wasser zu beobachten. Aktive Besucher können selbst ans “Ruder”: Bei einer Kanufahrt auf der Lagune werden auf der Fahrradreise die Pedale mit dem Paddel gewechselt. So können die Füße etwas entspannen und das Naturerlebnis wird viel intensiver. Zur Erholung und Erfrischung der Füße sowie des gesamten Körpers, auf der gesamten Halbinsel vorkommenden, “Cenotes“. In den Eingängen zu diesen Unterwasserhöhlen, die die komplette Halbinsel unterirdisch durchziehen, lassen sich müde gewordene Waden optimal regenerieren.Ganz gleich, ob Sie Mexiko bereits bereist haben oder Neulinge sind, eine Fahrradreise durch Yucatán führt Sie abseits des Massentourismus zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten.


wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Bilderbuch veröffentlichen mit „mea culpa“ und „vernissage my heart“ gleich zwei neue Alben
wallpaper-1019588
BAG: Rechtsanwalt reicht Berufungsbegründung nur mit Unterschriftenstempel per Fax ein – unzulässig!
wallpaper-1019588
2 ATC in niedlich
wallpaper-1019588
45 KW 2019
wallpaper-1019588
Zitat zum Sonntag #91 aus: Gertrude grenzenlos
wallpaper-1019588
Der Merkur-Transit am morgigen Montag