Paleo-Schmarrn mit Fruchtmus und Kokos

image_pdfimage_print

Huhu meine Lieben!

Euch ist bestimmt meine Vorliebe für Obst und vor allem für Banane aufgefallen. Ich liebe sie einfach. Mir sind auch die vielen Kohlenhydrate und Kalorien egal, rein der Geschmack zählt. Gerne mag ich sie im Smoothie oder verarbeitet als Paleo-Schmarrn. Mmmm ein super Rezept, welches ich fast täglich essen könnte. Überzeugt euch einfach selbst von dem bombastischen Geschmack ♥

Paleo-Schmarrn mit Fruchtmus und Kokos   Save Drucken Zubereitungszeit 5 Minuten Kochzeit 7 Minuten Gesamtkochzeit 12 Minuten   Autor: Bodyholic Rezept Typ: Süßes Zutaten
  • 200g /2 große Bananen
  • 1 Ei
  • Etwas Zimt
  • 140g Apfel
  • 160g Birne
  • 200g Marille
  • 80g Mandelmilch
  • 5g Kokos
  • 5g Kokosöl
Zubereitung
  1. Ei, Banane und Zimt in eine Schüssel geben und verrühren.
  2. Apfel, Birne und Mandelmilch in einen Mixer geben und solange mixen bis keine Stücke mehr übrig sind. Marillen hinzugeben und erneut mixen - meine Marillen waren gefroren.
  3. Etwas Kokosöl in eine Pfanne geben und den Teig beigeben - für ca. 3 Minuten auf mittlerer Stufe braten. Vorsichtig wenden und erneut 1 Minuten braten.
  4. Nun mit dem Pfannenwender in kleine Stücke teilen - weitere 2-3 Minuten braten.
  5. Am Teller anrichten, Sauce und Kokosraspeln darüber verteilen und mit Minze belegen.
Nährwertinformationen Portionsgröße: für 1 Person / Kalorien: 473kcal Fett: 6g Kohlenhydrate: 96g Ballaststoffe: 26g Eiweiß: 8,6g Cholesterin: 133mg 3.3.3077

Meine Marillen waren gefroren, da ich die große Menge nicht auf einmal verzehren konnte, daher habe ich sie entkernt und eingefroren. Kann man auch mit anderen Obstsorten machen und eignet sich perfekt für eine Nana-Cream.

DSC07876

DSC07854

DSC07857

DSC07860

DSC07855

DSC07858

DSC07861

DSC07864

DSC07866


wallpaper-1019588
Ein Virus geht auf Weltreise – wie Covid-19 das Reisen in der Zukunft verändert
wallpaper-1019588
Hund zieht an der Leine?
wallpaper-1019588
Review zu Lieblingsstücke (Short Story Collection)
wallpaper-1019588
Antriebslosigkeit überwinden mit NoFap – was steckt dahinter?