Österreichisches Gulasch Rezept

Fressbox Österreichisches Gulasch Rezept

  • 0,75 kg Gulaschfleisch
  • 0,5 kg Zwiebeln
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 3 EL Öl oder Butterschmalz
  • 1,5 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 EL Apfel- oder Weißweinessig
  • 1 l Hühnerbrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • Prise Salz
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 TL Majoran
  • 1 EL Mehl

Ursprünglich kommt das Gulasch ja aus Ungarn, wurde aber Anfang des 19. Jahrhunderts nach Wien gebracht und dort zum jetzt allseits bekannten Gulasch verfeinert. In Österreich bekannt unter dem Namen Saft- oder Rindsgulasch kennt man es außerhalb der österreichischen Grenzen unter dem Namen Wiener Gulasch. Wie auch immer man es nennt, schmecken tut es fantastisch! Noch dazu reichen minimale Kochkünste aus um dieses österreichische Gulasch Rezept nachzukochen. Das Einzige was man mitbringen sollte ist ein wenig Geduld.

  1. Gulaschfleisch in 4-5 cm große Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln schälen, fein hacken. Knoblauch schälen, hacken.
  3. Öl erhitzen, Zwiebeln unter ständigem Rühren langsam braun rösten.
  4. Paprikapulver einrühren, sofort mit dem Essig ablöschen, mit der Hühnerbrühe aufgießen und rund 20 min schmoren.
  5. Zwiebeln mit einem Passierstab passieren.
  6. Fleisch und Tomatenmark in den Gulaschsatz geben.
  7. Die Gewürze, den Knoblauch und den Zitronenschalenabrieb einrühren.
  8. Zugedeckt rund 2 ½ Stunden dünsten. Ab und an umrühren und eventuell etwas Wasser zugießen.
  9. Mehl und kaltes Wasser glattrühren und mit einem Kochlöffel in das kochende Gulasch einrühren.
  10. Eventuell noch etwas nachsalzen.

wallpaper-1019588
Studium Ziele – Wie finanziere ich mein Studium?
wallpaper-1019588
Spielteppich Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Spielteppiche
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Der Blick zurück?
wallpaper-1019588
Klapprad: Test & Vergleich (12/2021) der besten Klappräder