Organische Düfte für Allergiker?

photo

Photo: fRandi-shooters

Die Geschichte der Düfte ist so alt wie die Menschheit. Zu Beginn nutzte man Blumen, Kräuter und Harze um die Götter durch die angenehmen Düfte gnädig zu stimmen. Die Menschen entdeckten bald, dass durch Hitzeeinwirkung die Zutaten ihren Duft besonders intensiv verströmen und sie schickten ihre Botschaften durch Rauch gen Himmel. So entstand das Wort Parfum, abgeleitet von Per fumum (lat. durch den Rauch).

Die meisten Parfums sind ein Mix aus ganz wenig natürlichen und vielen synthetischen Inhaltsstoffen. Lassen Sie sich nicht an der Nase herumführen von Beschreibungen der Parfums, die suggerieren, dass diese aus natürlichen Ingredienzien bestehen.

Die Inhaltsangaben auf Ihrem Lieblingsparfum zu lesen, wird Sie auch nicht weiterbringen. Gerade bei Parfums sind die Angaben nicht so genau, wie bei Cremes etc.. Das harmlos klingende Wort „Fragrance“ oder „Parfüm“ oder „Aroma“ auf dem Label reicht laut Kosmetikverordnung aus, vermittelt aber nicht, was für Stoffe tatsächlich enthalten sind.

Duftstoffe rangieren an zweiter Stelle der Allergieauslöser (nach Nickel). Und wir kommen täglich mit unzähligen parfümierten Produkten in Berührung: Cremes, Sprays, Duschbäder, Shampoos, Reinigungsmitte, Waschmittel usw..

Selbst wenn bei der Herstellung zum Teil echte Blüten verwendet werden, können diese problematisch für die Umwelt sein. Um Blumen zu züchten, werden unzählige Pestizide und Unkrautvernichtungsmittel benutzt. Die Reste der Pestizide möchte sicher niemand so gern in seinem Parfüm haben, oder?

Hier sind organische Düfte die perfekte Lösung

Parfüms können bereits mit nur drei Inhaltsstoffen kreiert werden. Wenn Sie nach organischen Parfüms Ausschau halten, dann finden Sie dort meistens auch eine genauere Auflistung der Inhaltsstoffe. Manche Firmen listen sogar auf, woher diese Inhaltsstoffe kommen.

Biodüfte bestehen zu 100 Prozent aus natürlichen Inhaltsstoffen. Die Pflanzen wurden ohne Schadstoffe und künstliche Düngemittel gezogen. Die Parfums sind frei von synthetischen Aromen und Hilfsmitteln. Die Herstellung klingt einfach, ist es aber durchaus nicht. Hohe Kosten und zeitintensive Herstellungsverfahren sind Herausforderungen für die Produzenten.

Die Parfumkreateure von organischen Düften besinnen sich wieder auf die traditionelle Parfumeurkunst des 16. und 17. Jahrhunderts. Dabei werden die Essenzen durch Destillation, Auspressung und Extraktion gewonnen. Im Gegensatz zu chemischen Verfahren benötigen diese Vorgänge deutlich mehr Zeit. Wie bei gutem Wein entfaltet sich das endgültige Aroma nämlich erst nach einer Reifezeit von bis zu drei Wochen.

Denken Sie aber nicht, dass organische Parfums alle Allergieprobleme lösen könnten. Nein, auch natürliche essentielle Öle sind potentielle Allergieauslöser. Doch es kann eine Alternative sein, wenn man sich Düfte mit wenigen Inhaltsstoffen aussucht, sodass man die Chance hat – wenn nötig – die allergieauslösenden Stoffe herauszufinden.

Biodüfte zu wählen, ist ein Weg pure, natürliche, wundervolle Gerüche zu erleben, die unsere natürliche Hautchemie nicht stören, sondern mit ihr verschmelzen und so einen einzigartigen Signature-Duft kreieren.

Hier ein paar Tipps für natürliche Parfümeurskunst:

  1. Die deutsche Duftmanufaktur Florascent
  2. Farfalla stellt Naturkosmetik und auch Naturparfüms her
  3. Die Maienfelser Naturkosmetik Manufaktur stellt ebenfalls Naturparfüm her
  4. Heymountain Cosmetics bietet Solid Perfume an
  5. Burren Perfumery ist ein irischer Hersteller außergewöhnlicher Naturparfums
  6. Dupetit ist noch ein deutscher Hersteller natürlicher Düfte

wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Marina ist zurück und bescherrt uns mit „Handmade Heaven“ eine zauberhafte Pop-Nummer
wallpaper-1019588
Schwesternsuche in verhextem Unterholz
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Firefox und Notizen
wallpaper-1019588
Kassenzulässig mit "abern"
wallpaper-1019588
NEWS: Tim Kamrad veröffentlicht neue Single “Outside”
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: teepee – Where The Ocean Breaks