Ölmühle Solling

Im Herzen des Weserberglandes gelegen finden Sie die Ölmühle Solling in einer grünen Oase am Ortsrand von Boffzen (bei Höxter im Landkreis Holzminden). In handwerklicher Tradition, aber mit zeitgemäßer Technik, werden in der Ölmühle Solling seit 1996 hochwertige Bio-PflanzenÖle hergestellt.
Ölmühle Solling
Hier seht ihr die Öle, die ich testen durfte:
Ölmühle Solling
Kokos-Öl
Ölmühle Solling
Natives Bio-Kokosöl, in NATURLAND-Qualität und aus fairem Handel (fair for life) Das gibt’s nur bei uns!
Ölmühle SollingÖlmühle Solling
Seit nunmehr 10 Jahren arbeitet die Ölmühle Solling an der Entwicklung von hochwertigen Nahrungsmitteln aus der Kokosnuss. In Zusammenarbeit mit dem Coconut Research Institute (CRI) in Sri Lanka wurde 2002 ein neues und sehr schonendes Verfahren zur Gewinnung von nativem Kokosöl aus Kokosnüssen entwickelt und daraufhin im September 2004 auf der internationalen CRI - Konferenz im September 2004 einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Auch das „Virgin Coconut Oil“, abgekürzt auch „VCO“ genannt, ist daraus hervorgegangen und hat seither seinen erfolgreichen Einzug in unsere Küchen gehalten. 
Kokosöl bzw. Kokosfett ist das ideale, rein natürliche Pflanzenfett für die heiße Küche und den Wok. Kokosöl ist vielseitig einsetzbar. Seine natürliche Zusammensetzung macht es haltbar und sehr hitzestabil, was beim Braten, Backen und Frittieren mit Kokosöl auch die Entstehung von Transfettsäuren verhindert. Weil es nicht spritzt und nicht anbrennt, ist es das ideale Öl zum Braten, Backen und Frittieren. Natives Kokosöl bringt einen milden Kokosduft und -geschmack an die Speisen und verfeinert vegetarische Gerichte ebenso wie kulinarische Leckerbissen mit Fleisch- und Fisch. Der milde, typisch nussige Geschmack des Kokosöls passt gut zu vielen kalten, warmen und heißen Speisen und lässt sie zu Highlights in der Küche werden. 
Aber auch als Alternative zu Butter und Margarine ist Kokosöl eine gute Wahl, denn es enthält (wie alle pflanzlichen Öle und Fette) kaum Cholesterin und keine Trans-Fettsäuren. Wer den milden Kokosgeschmack mag, dem wird eine mit Kokosfett bestrichene Scheibe Brot vermutlich besser bekommen als mit Butter oder Schweineschmalz. Mit Vollkornbrot und einer Prise Salz ist die Kokos-Stulle der Renner bei jeder deftigen Brotzeit.
BIO-Leinöl
Ölmühle Solling
Leinöl ist ein hoch empfindliches naturbelassenes Bio-Öl, das aus diesem Grund unter Luftabschluss kalt gepresst und anschließend nur noch vorsichtig filtriert wird. Das Leinöl sollte auf keinen Fall erhitzt werden. 
Das Ausgangsprodukt ist ungeschälte, kontrolliert biologisch angebaute Leinsaat aus regionalen NATURLAND- und BIOLAND-Betrieben. Weil kalt gepresstes Bio-Leinöl an der Luft extrem schnell ranzig wird, sollte es luftdicht verschlossen bei 5 – 10°C aufbewahrt werden. Auch unter diesen Bedingungen hält das Leinöl nur 2 Monate. Daher empfiehlt es sich, das Leinöl einzufrieren: Bei -25°C ist es ein halbes Jahr lang haltbar.
Kräuter- & Gewürzöl
Ölmühle Solling
Bringt an Fleisch und Fisch die authentisch pfeffrige Note. Frischer grüner Pfeffer und kalt gepresstes Bio-Speiserapsöl sind die Grundlage für dieses vielseitig einsetzbare Gewürzöl, das jeder Speise im Handumdrehen eine harmonisch scharfe Pfeffernote verleiht. Auch zum Verfeinern von Suppen und Soßen sehr gut geeignet. RapsÖl gilt als wertvollstes Speiseöl mit vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der kalten und heißen Küche. Der betont nussige Geschmack passt hervorragend zu Salaten. RapsÖl (auch Rüböl, Rübsenöl, Kolzaöl, Kohlsaatöl genannt) ist ein pflanzliches Öl und wird aus den Samen bestimmter, ab 1973 in Deutschland zugelassenen Rapssorten (Brassica napus L. und Brassica rapa L.) gewonnen. Die Samen dieser Zuchtpflanzen zeichnen sich durch einen im Vergleich zur Wildpflanze sehr niedrigen Gehalt an Erucasäure (0,5 bis 1,5 %) und Bitterstoffen (Glucosinolaten) aus. Hierdurch wurde das Rapsöl für Mensch und Tier überhaupt erst genießbar. Aus den ölhaltigen Samen des regional und ökologisch angebauten 00-Raps (erucasäurefrei) wird im ersten Pressgang bei Presstemperaturen unter 40°C Kaltpressung ein sehr wertvolles PflanzenÖl gewonnen, bei dem auch die sekundären Pflanzeninhaltsstoffe wie zum Beispiel das zu den Carotinoiden zählende Lycopin erhalten bleiben.
Auf Grund seines besonders niedrigen Gehaltes an gesättigten Fettsäuren, seines Gehaltes an der einfach gesättigten Ölsäure sowie einem ausgewogenen Verhältnis von essentiellen Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren ist das Speise-RapsÖl ein ernährungsphysiologisch sehr zu empfehlendes Speiseöl für den täglichen Gebrauch. Kalt gepresstes Bio-RapsÖl ist bei empfohlener Lagerung (gut verschlossen in einer dunklen Flasche, lichtgeschützt und kühl) bis zu 12 Monaten haltbar.
Rezepte mit diesen tollen Ölen findet ihr hier.
Mein Fazit:
Diese kleine aber sehr feine Auswahl war wirklich klasse. Man schmeckt und riecht die Qualität. Diese Öle sind gut für unsere Gesundheit. Leider ist das immer noch nicht vielen Menschen bewusst. Also achtet beim Kauf auf Öle und andere Fette auf die Qualität und die Herkunft. Entdeckt die große Vielfalt der Ölmühle Solling. 
Volle Punktzahl für die tollen Bioöle.
Ölmühle Solling
Ölmühle Solling

wallpaper-1019588
Das endgültige Ende der Plastiktasche
wallpaper-1019588
(Fahrrad-)Ansichten USA & Kanada
wallpaper-1019588
Lütticher Waffeln
wallpaper-1019588
Erfolgreich starten – 4 Tipps für Ihren ersten Arbeitstag
wallpaper-1019588
Das neue Picross-Spiel basiert auf der Anime-Serie Overlord
wallpaper-1019588
Orzo Salat (Nudelsalat) mit Zucchini und Kichererbsen
wallpaper-1019588
[Neu im Regal] Juli 2019
wallpaper-1019588
Review: Comic Girls Vol. 2 | Blu-ray