Oliver Stone und Shia LaBeouf für ‘Pinkville’

Oliver Stone und Shia LaBeouf für ‘Pinkville’

Auf der kürzlich in den USA veröffentlichten Blu-Ray zu ‚Wall Street: Geld schläft nicht‘ verriet Regisseur Oliver Stone, dass er gerne mit seinem dortigen Hauptdarsteller Shia LaBeouf erneut zusammenarbeiten würde. Gemeinsam habe man schon darüber gesprochen für ‚Pinkville‘, ein bereits seit langer Zeit geplantes Projekt, eine weitere Kollaboration in Angriff zu nehmen.

In ‚Pinkville‘ geht es um das My Lai Massaker von 1968. Damals, während des Vietnamkrieges, haben U.S. amerikanische Soldaten Frauen des My Lai Dorfes vergewaltigt und den größten Teil der Bewohner umgebracht. Ursprünglich sollten die Dreharbeiten bereits im Dezember 2007 beginnen. Aufgrund der Proteste der Writers Guild wurden diese Pläne dann jedoch auf Eis gelegt.

Laut dem Regisseur sei LaBeouf sehr an dem Film interessiert, da sein Vater selbst ein Helikopter Pilot im Vietnam Krieg gewesen sei. Der 24-jährige LaBeouf würde dementsprechend die Rolle des Helikopter Piloten Hugh Thompson übernehmen. Dieser stellte sich mit seinem Helikopter zwischen die Soldaten und Dorfbewohner, als es wieder zu Übergriffen kommen sollte.

Als der Film 2007 in Produktion gehen sollte, hatte Oliver Stone auch Bruce Willis, Channing Tatum, Woody Harrelson, Xzibit und Jason Behr für den Film eingeplant. Wer von den Darstellern auch jetzt noch für die Dreharbeiten zur Verfügung steht ist unklar.


wallpaper-1019588
10 kleine Heckenpflanzen, die niedrig gehalten werden können
wallpaper-1019588
10 Pflanzen, die keine Erde benötigen und im Wasser wachsen
wallpaper-1019588
Der Garten im Februar: Was jetzt zu tun ist!
wallpaper-1019588
Bodenbeläge für Allergiker – welche sind geeignet?