Oldschool Trainingsmethoden – Neue Reize für den Muskelaufbau

Das Oldschool Training

Der wohl bekannteste Oldschool Bodybuilder ist Arnold Schwarzenegger. Damals, beim Oldschool Bodybuilding, war es am wichtigsten möglichst viel Gewicht zu bewegen, um die maximale Kontraktion des Muskels zu gewährleisten. Die Trainingsmethoden, wie wir sie heute kennen, wurden nicht angewendet. Die Größen im Bodybuilding waren sehr definiert und hatten unglaublich viel Masse zu bieten.

Angebot Optimum Nutrition Serious Mass Weight Gainer Whey Eiweißpulver (mit Vitaminen, Kreatin und Glutamin, Protein Shake von ON), Chocolate, 8 Portionen, 2.73kg 338 Bewertungen Optimum Nutrition Serious Mass Weight Gainer Whey Eiweißpulver (mit Vitaminen, Kreatin und Glutamin, Protein Shake von ON), Chocolate, 8 Portionen, 2.73kg*
  • Dieses Produkt ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise
  • Neben hochwertigen Kohlenhydraten und Proteinen, angereichert mit Creatin Monohydrat, Glutamin, Vitaminen und Mineralien
  • Sehr gute Löslichkeit, für Vegetarier geeignet
- 11,21 EUR 29,69 EUR Bei Amazon kaufen Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Letzte Aktualisierung am 2.11.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Muskelaufbau

Für den Muskelaufbau ist es wichtig, sich ständig zu steigern und mehr Gewicht zu bewegen, so wurden beim Oldschool Bodybuilding die letzten Wiederholungen oftmals bewusst unsauber ausgeführt („abgefälscht“) oder schlichtweg zu viel Gewicht auf die Hantelstange gepackt. Bei der neuen Ära im Kraftsport wird gezielter trainiert, d.h. die Ausführung perfekt erledigt und auf das Muskelgefühl gehört. Trainingsmethoden, welche eine lange Karriere fördern, allerdings nicht zum direkten Muskelaufbau beitragen, wurden nicht beachtet. Beispielsweise stand das „Dehnen“ und „Aufwärmen“ im Hintergrund und wurde kaum betrieben. Es wurde direkt mit schweren Gewichten trainiert, dadurch das Verletzungsrisiko maximiert. Im Oldschool Training wurde auch nicht viel Wert auf Regeneration gesetzt, die Ikonen der damaligen Zeit, trainierten mehrmals am Tag ohne Pausen, dies führte zu ständiger Erschöpfung und Reizüberflutung. Der Muskel wächst bekanntlich in den Pausenzeiten und nicht in den Trainingsphasen. So schwörte Arnold Schwarzenegger auf eine sehr niedrige Wiederholungszahl, welche den Aufbau des Muskels maximal fördern. Durch zu hohe Gewichte und schlechte Ausführung werden allerdings Gelenkbeschwerden verursacht, wodurch Training in älteren Jahren etwaig nicht mehr möglich ist.

Das hört sich jetzt alles zuerst einmal negativ an, doch gerade mit dem gezielten Einsatz von Oldschool Trainingsmethoden können neue Reize gesetzt werden. Man denke dabei auch einmal an Tom Platz (w) der sein Beintraining mit einer Intensität jenseits von Gut und Böse ausführte. Hier gibt’s einen kleinen Ausschnitt.

" data-embed-play="AbspielenDas Video wird von Youtube eingebettet abespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google"> Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.

wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
Garagenbodenfarbe Ratgeber – Kompletter Überblick mit Anleitung